56. Fakt ist…

Ich drücke mich gerne vor Büchern die gelesen werden müssen, einfach weil ich mich dann irgendwie gezwungen fühle.

So viele von uns Buchbloggern arbeiten mit Verlagen und Autoren zusammen.
Von zwei, drei Autoren habe ich auch schon Anfragen bekommen und ihnen zugesagt, weil sie absolut verlockende Werke anzubieten hatten. Doch sobald ich es habe, ist mein erster Gedanke: In __(Zeitspanne)__ muss da eine Rezension auf deinem Blog erscheinen.

Ich habe bisher jedes Buch super gefunden, es verschlungen, aber die erste Hürde es auch wirklich in die Hand zu nehmen? Das fällt mir aus irgendeinem Grund schwer.

Hoffentlich versteht das keiner falsch. Ich freue mich über Anfragen und bin immer total aus dem Häsuchen und dieses Gefühl des eingeengt seins, wird sich bestimmt mit der Zeit auch legen, aber momentan? Da brauche ich einen Tag, bevor ich mich auf die Geschichte einlassen kann.

Dafür habt ihr alle meinen Respekt.