[Monatsrückblick] Februar ´2017

Hey Lesegemeinschaft,

kommt ein bisschen spät. Ich weiß. Momentan habe ich einfach nicht die Lust etwas auf meinem Blog zu schreiben. Oder so. Ich hab auch keine Lust irgendwas anderes zu machen. Da war ein Tag voll Sonne, ich war total aus dem Häuschen und dann war es wieder trüb und jetzt hab ich keine Lust mehr…

Ich brauch die Sonne wieder, ist echt nicht normal.

Was habe ich diesen Monat gemacht?
Mir erste Themen für meine Bachelor-Arbeit ausgedacht. Einen Blogger Kurs an der Uni belegt (Beitrag). Ich habe Freunde getroffen und wieder mit dem Sport angefangen. Ah, außerdem habe ich bei Supernatural wieder bei Staffel eins angefangen. Junge waren die Winchesters schnuckelige Dinger… okay sind sie heute auch noch. Außerdem habe ich Bücher gekauft ohne Ende. Ihr erinnert euch „Obwohl Einzahl ist wohl falsch„?
Ach ja ich hatte diesen Arztbesuch auf den ich mich gefreut hatte. Weil, ihr wisst schon, ein Arzt heilt euch und so. Meiner lässt mich 6 Wochen bis zu den ersten Untersuchungen warten. Symptomlinderung? Ne, ich bekämpfe nur die Ursache, bis in 6 Wochen dann bis dahin werden Sie´s ja überleben.
Ich war noch nie mit so fettigen Haaren unterwegs oder war so hübsch aufgebrezelt wie diesen Monat. Noch nie hat mich das Wetter so mitgenommen… wartet vielleicht hängt das auch mit besagten Symptomen zusammen. Bin mir nicht sicher.

Okay kommen wir zu dem was ich diesen Monat gelesen habe (mit einem Klick kommt ihr zur Rezi):

               

  https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Roberts_NToedliche_Flammen_139038.jpg

Insgesamt habe ich 8 Bücher diesen Monat gelesen.
Davon sind 2 auf deutsch und 6 auf englisch gewesen.
2 sind re-reads und 6 sind neu gewesen (Gutschein oder für umme „gekauft“)
4 Bücher haben etwas mit Getaltwandlern zu tun (yummie), es war ein Sachbuch dabei und 2 Liebesgeschichten sowie eine -„Krimi-Liebe“.

PS: Das ist der 500. Beitrag auf diesem Blog. Hätte niemals gedacht, dass ich diese Zahl mal fülle!

Merken

[Buchrezension] Tödliche Flammen von Nora Roberts

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Roberts_NToedliche_Flammen_139038.jpg(randomhouse.de)

Ein Buch, dass ich mir sehr oft in der örtlichen Bibliothek ausgeliehen habe und jetzt selbst besitze *Juhuu*. Natürlich musste ich es gleich wieder verschlingen. Vielleicht findet ihr es genauso interessant wie ich. Kein übliches Nora Roberts Werk.

Inhalt: Reena hat schon früh in ihrem Leben gelernt was Feuer kann. Der Laden ihrer Eltern wurde angezündet. Später ist ihr erster Freund in einem Feuer gestorben. Bei zwei weiteren Freunden wurde das Auto in Brand gesteckt und später auch ein Haus. Deshalb ist für sie klar Brandermittlerin ist der perfekte Beruf für sie. Sie möchte für die Menschen die etwas verloren haben die Antworten finden. Reena hält sich von den Männern fern, weil immer etwas zu passieren scheint, wenn sie ihr Herz öffnet. Doch dem neuen Nachbarn kann sie nicht widerstehen, weil er sie nicht lässt. Dann fangen die Anrufe an und der Täter fackelt in ihrem Namen Schulen und andere Gebäude ab. Weiterlesen