[Rezension] My Best Friend´s Ex von Meghan Quinn

(Quelle: amazon.de*)

Ein ziemlich eindeutiger Titel, nicht wahr? Manchmal bin ich einfach neugierig wie sie die Geschichte neu verpacken wollen und lass mich überraschen. Das was mich hier erwartet hat, hat mich von den Socken gehauen.

Inhalt: Emma wird aus ihrer Wohnung geschmissen. Gerade einmal 5 Tage hat sie Zeit um sich eine neue Bleibe zu suchen. Unmöglich. Dann trifft sie in der Bar auf Tucker. Einen alten Freund und der Ex ihrer besten Freundin. Dieser bietet ihr an bei sich zu wohnen. In einem Haus das so gut wie leer steht, obwohl er dort schon seit einem Jahr wohnt. Ein zu Hause das er für sich und ihre beste Freundin gekauft hat. Wie verwerflich ist es, wenn sie sich langsam in ihn verlieben würde? Weiterlesen

Versteck

Es ist so einfach sich zu verstecken
vor Gefühlen
vor Verpflichtungen
vor Verantwortung
vor Familie
vor Freunden.

Es ist so einfach sich hinter einer Maske zu verstecken
hinter Bäumen
hinter Schatten
hinter dir.

In einem Kaninchenloch verharren
warten bis es vorüber ist.
Doch halte ich mich für einen Narren.
So einfach macht es mir das Leben nicht.

Stellen muss ich mich,
den Gefahren des Tages.
Hinaufblicken in den Rachen
des unterschütterlichen Drachen.

Es hat mein Leben vollkommen im Griff
dort sind so viele Dinge die ich vermiss
Entspannung, Erholung, Erfolg
nichts davon ist mir hold.

So einfach die Augen zu verschließen
die kurzwährende Ruhe zu genießen
sich zu vergewissern in der Zeit
dem grausamen Tod geweiht.

©K.Blanz

The Wrath and the Dawn von Renee Ahdieh

The Wrath and the Down.jpg
amazon.de

Das ist ein Neuzugangs-Post und ein Rezensions-Post in einem. Das Buch habe ich am Samstag gekauft und gehört deshalb schon zu meinem Kauf für das Jahr des Taschenbuchs, und habe es am Sonntag beendet. Und die Rezension bekommt ihr heute am Donnerstag 😀
The Wrath and the Dawn ist die Originalversion von Zorn und Morgenröte. Ich weiß schon gar nicht mehr wie ich auf dieses Buch gekommen bin. Amazon hat es mir wahrscheinlich mal empfohlen.

Inhalt: Shahrzad ist erst 16 Jahre alt als sie ihre beste Freundin verliert. Der Caliph (König) hat sie an einem Tag geheiratet und am Morgengrauen des nächsten gehängt. So wie er es mit all seinen Frauen macht. Shazi kann es nicht ertragen und will Rache an dem 18-jährigen König nehmen. Also meldet sie sich freiwillig um seine Frau zu sein.
In der Nacht kommt er zu ihr und sie beginnt ihm eine Geschichte zu erzählen und der Khalid, der König, lässt sie Leben, zumindest für einen weiteren Tag. Ein Tag folgt dem nächsten und Shazi überlebt sie alle. Doch anstatt seine Schwächen herauszufinden, beginnt sie sich in den Mörder ihrer besten Freundin zu verlieben. Es muss einen Grund geben warum er über zwei Monate lang jeden Tag seine Frauen umgebracht hat… Weiterlesen

Supernatural

Supernatural sollte ursprünglich nur über 5 Staffeln gehen. Doch mit dem Erfolg hat niemand gerechnet und bis heute wird Staffel um Staffel verlängert. Ob das allerdings eine so gute Idee war, wird sich noch herausstellen.

Inhalt+Meinung: Ich bin mit der Serie aufgewachsen. Ins deutsche Fernsehen kam die erste Staffel 2005. Da war ich gerade mal 10. Ich glaube schon im Jahr darauf habe ich die ersten Folgen heimlich geschaut. Eigentlich sollte ich im Bett liegen, habe mich aber zurück ins Wohnzimmer geschlichen. Also ist das wohl die Serie sie ich mich in meinem Leben am längsten begleitet hat.
Ich habe miterlebt wie Dean und Sam Winchester ihren Vater verloren haben. Wie sie sich derbe streiten und meistens wieder vertragen. Wie sie sterben, dazu später noch mehr, und wieder auferstehen. Wie sie jagen und herausfinden das die Welt nicht nur schwarz/weiß ist, sondern eine MENGE Grautöne enthält. Das Engel nicht immer gut sind und Dämonen nicht immer böse.
Jetzt nochmal schnell zurückspulen… bis ganz an den Anfang… so da wären wir.
Dean jagt mit seinem Vater Dämonen, Geister, Legenden und allerlei andere böse Kreaturen die z.B. nur aus reiner Gedankenkraft der Menschen entstanden sind. Sam studiert derweil an der Universität der Medizin. Er will nicht den Rest seines Lebens auf der jagt sein und richtiges Geld verdienen.
Denn die Winchesters halten sich mit Kreditkarten Betrug über Wasser. Neben dem jagen noch einen Alltagsjob zu führen ist nicht möglich, das sie durchs ganze Land reisen. Aufmerksam auf neue ‚Fälle‘ werden sie durch Artikel in Zeitung und Internet. Sie hausen in schäbigen Motels und haben so viele gefälschte Identitäten (FBI, CSI, CIA, Polizei, Arzt etc.), das einem ganz schwindelig wird.
Dean ist gaaaaanz vernarrt in seinen Chevrolet Impala, niemanden lässt er hinters Steuer, ohne vorher gestorben zu sein. Außerdem schaufelt er bei jeder gelegenheit Fast Food, oder generell essen, in sich hinein. Er liebt die Frauen und immer wieder ist die Rede von einer Pornoheftsammlung. Alles zusammen genommen, macht das einen unwiderstehlichen Charakter aus, der verdammt noch mal nie langweilig oder ausgelutscht wirkt.
Dann haben wir da noch Sam. Der gute Nachbarsjunge. Der gute Samariter und Computerspezialist. Außerdem kann er die vielen lateinischen Sprüche auswendig um Damönen auszutreiben. Sehr viel später ist er jedoch die Hülle für Luzifer und verliert im Laufe der Staffeln auch mal seine Seele. Mit seiner reinen, weißen Weste kommt er nicht durch das schmutzige Leben eines Jägers. Achja und er hat richtig Angst vor Clowns, dazu gibt es einige Episoden :D.
Am Anfang sind die Episoden noch in sich abgeschlossene Folgen, aber haben keine Geschichte über die ganze Staffel hinaus. Um ehrlich zu sein sind das meine liebsten. Liegt wahrscheinlich daran das ich die am meisten gesehen habe in den letzten… das sind ja schon fast 10 Jahre… krass.
Später gibt ‚Endgegner‘ die sie eine Staffel lang in Schach halten und wenn es anfängt keine neuen Hinweise zu geben, dann wird eine ’normale Jagd‘ zwischenrein geschoben.
Hier ein paar meiner absoluten Favorites:
Es wurde ein Wunschbrunnen durch eine alte Münze aktiviert. Plötzlich gewinnen Leute im Lotto, bekommen die Frau ihres Lebens oder werden zum Grundschulschreck(früher das Opfer). Das allerbeste ist jedoch der Wunsch eines kleinen Mädchens. Sie wollte das ihr Rießenteddy lebendig wird. Doch der arme Teddy ist so depressiv das er immer wieder versucht sich umzubringen, als das nichts bringt stiehlt er Alkohol und Pornos um seine Sorgen zu ertränken.
Dean steckt sich mit der Geisterkrankheit an. Garantierter Juckreiz und zunehmende Angstzustände. Wohl einer der bekanntesten Episoden die je gedreht wurden. Der große knallharte Dean hat Angst vor Chihuahuas, Fenstern und jede Menge mehr. Um den Fluch zu aufzuheben müssen sie in eine abgelegene Lagerhalle. Dort lokalisieren sie ein Geräusch in einem Spind. Sam macht die Tür mit gezogener Waffe auf, Dean kann nur die Taschenla,pe halten, weil er angst hat sich selbst zu verletzen, und fängt an zu schreien wie ein kleines Mädchen. 😀 Es war eine Katze oder Ratte ich weiß es nicht mehr.
Die Episoden mit den „Geisterjägern“ sind auch sehr unterhaltsam. Eine Gruppe die glaubt Bescheid zu wissen, aber absolut keine Ahnung hat. Ich könnte mich jedes mal wegschmeißen.
Einmal werden sie von einem Engel in die normale Bürowelt gezaubert. Einer Welt in der sie nicht Jäger sind und von der Existenz der Dämonen nichts wissen. Erstaunlicherweise ist es Sam (der doch nie Jäger werden wollte) der glaubt das etwas nicht stimmt und Dean davon überzeugt das diese Kreaturen leben.
.
.
.
So könnte man endlos weitermachen. Jetzt zu dem was ich euch am liebsten verschweigen würde. Wie oben schon erwähnt sollte es eigentlich nur 5 Staffeln geben. Also ist die Handlung in sich abschlossen nach der 5., kein Ende von dem ich geschwärmt hatte, aber eins womit man sich arrangieren konnte.
Dann kam die nächste Staffel. Es war alles so aus den Fingern gesogen. Manche Darstellungen waren lächerlich und haben nicht zu dem Charakter der ersten 5 gepasst. Die Fans haben sich beschwert, aber nicht aufgehört sich die Episoden weiter anzusehen.
Deshalb wurde wieder um eine Staffel verlängert. Bei der hat man dann gemerkt das man sich Mühe gegeben hat. Es hat wieder mehr Spaß gemacht zu zuschauen und man war voller Hoffnung.
Und die 8.Staffel hat mich wieder vom Hocker gerissen. Es gibt einen neuen Haputcharakter (der jedoch… nein das verrate ich nicht) der super in die Geschichte passt und alles ein bisschen aufpäppelt. Am meisten habe ich mich über die Streitereien der Geschiwster gefreut und die gewohnten Verzwickungen der Inhalte.
Die 9. Staffel läuft glaube ich momentan im Fernsehen, aber ich warte immer die DVD ab, damit ich alles in einem Rutsch durchsuchten kann (naja miestens in 2 oder 3 Tagen). Auf englisch ist die 10. schon abgedreht und die 11. wurde schon angekündigt.
Ich kann die Serie nur wärmestens empfehlen. WÄRMESTENS!!! Fantastische 10 von 10 Punkten… naja subjektiv gesehen. Wenn ich die verhunzte Staffel mit einbeziehe wären es wahrscheinlich mehr 8 von 10, aber pssst das habt ihr nicht gelesen :).