Monatsrückblick Oktober´15

Und schon wieder ein Monat um. Ich habe das Gefühl gerade erst gestern war noch September. Jetzt bekomme ich langsam auch wieder Prüfungsbammel. In 5 oder 6 Wochen gehts los und ich mache mir jetzt schon Panik. „Du solltest lernen! Leg das Buch beiseite. Bist du dir sicher das du das drauf hast? Wie willst du dir das alles merken und Oh Gott es dauert nicht mehr lange!!“ Jedes Mal aufs Neue das Theater. Wird man sich daran jemals gewöhnen??

Ok, genug gejammert, kommen wir zu den Fakten:

wpid-20151005_154458.jpg             Die Herzleserin
In den Armen des Ritters           wpid-20151021_144903.jpg
wpid-20151021_145051.jpg            Thoughtless
Wikingerfeuer               wpid-20151021_144949.jpg
wpid-screenshot_2015-10-27-15-41-20.png        El Destino

The air he breathes        wpid-20151011_112817.jpg
wpid-screenshot_2015-10-16-16-00-47.png    Trial by Fire
Cinder and Ella        wpid-screenshot_2015-10-16-15-57-38.png
wpid-screenshot_2015-10-16-15-58-56.png     Accidental Texting
Red Queen        wpid-20150829_174345.jpg
wpid-20151018_203218.jpg      Lover Eternal
Lover Awakened     wpid-20151021_005427.jpg
The penthouse prince (sie tun so als ob die verlobt wären und wissen am Ende nicht mehr was Realität und was gespielt ist 😀 )
Naked Choke (Genauso wie Thoughtless nur das die Kerle diesmal Brüder sind, wollte es nicht bis zum Ende lesen, werte es als abgeschlossen)
CEOs Pregnancy Lover (war umsonst, eine schnelllebige Liebesgeschichte endet mit einem üblen Cliffhanger)

15 gelesene Bücher
  8eBooks / 7 Papierbücher
  10englisch / 5 deutsch
7 SUB / 8 die ich schon mal gelesen hatte oder direkt nach dem Kauf gelesen habe

Zieht euch das mal rein! Dabei habe ich in der ersten Hälfte des Monats nur zwei Bücher gelesen. Da habe ich ja noch mal ordentlich nachgelegt. Damit hätte ich jetzt nicht gerechnet! Bin gerade von mir selbst überrascht.

Herzliche Grüße
Kaddes

The Air He Breathes von Brittainy Cherry

wpid-20151011_112817.jpg

The Air He Breathes ist ein Buch über Verlust, Trauer und darüber wie man weiterlebt… oder auch nicht. Schon hier möchte ich erwähnen wie sehr mich die Geschichte der beiden mitgenommen hat. Selten habe ich so stark nachempfunden.

Inhalt: Elizahbeth hat ihren Mann vor einem Jahr verloren. Zusammen mit ihrer kleinen Tochter Emma ist sie weit weggezogen und hat all ihre Verbindungen gekappt. Sie hat nur noch so vir sich hin gelebt. Doch so kann es nicht weiter gehen und ihre Tochter verdient etwas besseres.
Mit gutem Vorsatz zieht sie wieder zurück in ihre alte Gemeinde. Dort wird sie mit offenen Armen empfangen.“The town asshole“ ist nun ihr Nachbar. Mit seinen langen Haaren und Bart sieht er verwildert aus und macht seinem Name, mit dem passenden Verhalten alle Ehre. Doch schnell stellt sich heraus das auch er einen tragischen Verlust erlitten hat. Seine Frau und sein Kind wurden ihm genommen. Er hatte keinen Anker mehr in dieser Welt und war bereit seiner Familie in den Tod zu folgen.
Zwei verlorene und kaputte Seelen die halt suchen und ihn in einer ungesunden Beziehung finden. Wie lange kann das gut gehen? Werden sie es schaffen? Und wie kommen sie mit den Reaktionen ihrer Freunde klar? Welches dunkle Geheimnis liegt in ihrer Vergangenheit, das sie stärker miteinander verknüpft als gedacht? Weiterlesen