Meine Lieblings… Bücher in Romanzen

Wie man an meinen Rezensionen vielleicht bemerkt sind nahezu alle meiner Bücher Romanzen. Deshalb sind mir die folgenden 6 in meine Lieblinge… ziemlich schwer gefallen.

6. Du oder die große Liebe

20160630_151429.jpg Du oder die große Liebe von Simone Elkeles ist etwas kindisch, jugendlich. Dennoch ziemlich empfehlenswert und ein schneller Sommerflirt.

5. Just Listen

20160630_151541.jpg Das war nicht mein erstes Buch von Sarah Dessen, aber das Buch was ich am meisten in mein Herz geschlossen habe. Es hat mich emotional einfach getroffen. Zählt auch wieder zu den Jugendbüchern.

4. Wer zuerst kommt, küsst zuerst

20160630_151649.jpg Erst einmal ist das ein Klappentext, den ich so eigentlich nicht kaufen würde. Aber Susan Mallery war mir bekannt also habe ich dem Buch und dem Humor der ersten Seite eine Chance gegeben und es nicht bereut. Eine Frau aus einer einflussreichen Familie hat sich ihr eigenes Ding aufgebaut und braucht jetzt Geld. Weil sie bei ihrem Vater unten durch ist und ihn nicht bitten möchte greift sie zu harten Mitteln. Sie geht einen Vertrag ein. Naja also eine Verlobung. 6 Monate in denen sie mit einem reichen Deppen zusammenwohnt.

3. Wie Sommerregen in der Wüste

20160630_151611.jpg Mein erstes richtiges Buch aus der „Erwachsenenwelt“ bei den Romanzen. Ich weiß noch wie ich im Sommer auf draußen gesessen habe und es nicht zum ersten Mal gelesen habe. Wie ich vorher schon geschmunzelt habe, weil ich wusste was passiert. 6, 7 mal habe ich es hintereinander ohne Pause (also einem anderen Buch) gelesen und jedes Mal mehr gemocht. Heute greife ich nur noch selten dazu, doch es gehört eindeutig auf Platz 3 Meiner Lieblingsromanzen.

2. Herbstmagie

20160630_151332.jpg Herbstmagie ist der dritte Teil von vier, einer wunderschönen Reihe von nora Roberts. Es geht um vier Freundinnen die ein Brautgeschäft haben.
Das kommt vielleicht falsch rüber, also noch einmal besser formuliert. Sie besitzen ein Anwesen auf dem sie Hochzeiten herrichten. Eine Freundin ist für das Management zuständig, die andere für die Blumen. Eine für die Fotos und die letzte (deswegen die Schokoladennudeln auf dem Bild) für den Kuchen/ Torten. Ich habe das Buch auf deutsch und englisch, weil ich damals nicht abwarten konnte bis es endlich rauskommt. Und es war gleichzeitig auch mein erstes englisches Buch das ich freiwillig gelesen habe. es lohnt sich echt da mal reinzuschnuppern.

  1. Maya und Domenico

20160630_151012.jpg Diese Reihe habe ich bei einer Freundin im Regal entdeckt. Damals gabe es drei Teile und die hatte ich dann innerhalb kürzester Zeit von ihr ausgeliehen und gelesen gehabt. Jedes Jahr kam ein neues dazu. Jedes Jahr wurde ich und auch sie ein Jahr älter. Also bin ich quasi mit ihr zusammen durch die Teenagerzeit gegangen. Und jedes Mal wenn das Erscheinungsdatum feststand habe ich eine angemessene Zeit vorher alles nochmal von vorne gelesen. In dieses uterschiedliche Pärchen habe ich mich einfach verliebt. Das letzte buch habe ich allerdings nicht in meiner Sammlung, weil mit das Ende des vorletzten Teils sehr gestört hat (Irgendwie bin ich da etwas nachtragend…)
Trotzdem ist es und bleibt es meine absolute Lieblingsromanze, weil es einfach so unterschiedliche Menschen sind die gegen so vieles ankämpfen müssen und niemals aufgeben, egal wie schwer es ist.
Band 5 ist der Himmel. So viel Rotz und Wasser habe ich nie wieder geheult. So sehr mitgefiebert und aufgeseuzt. Es ist eine Achterbahnfahrt.

Andere:

 

Stille Küsse sind tief von Susan Mallery

20160113_191323.jpg

Von Susan Mallery habe ich eine Menge Bücher. Auch schon drei aus dieser Reihe. Zum Glück muss man die nicht nach der Reihenfolge lesen. Bei den Fools Gold Büchern hatte ich bisher jede Menge Spaß beim lesen.

Inhalt: Annabelle ist Bibliothekarin in Fools Gold. Sie möchte sich ein Büchermobil anschaffen, weil viele der Einwohner zu weit draußen in den Bergen wohnen um regelmäßig runterzufahren. Doch dazu muss sie spenden sammeln. Bei einem Fest in der Stadt möchste sie einen Tanz mit einem Pferd vorführen wie es die alten Vorfahren damals getan haben.
Nur kann sie nicht reiten. Da kommt Shane ins Spiel. Er soll ihr das reiten beibringen. Der hat sich die Rothaarige ganz anders vorgestellt und zieht vergleiche mit seiner Ex-Frau, nachdem es zwischen den beiden gefunkt hat.
Wird Annabelle gegen seine Vergangenheit ankommen? Weiterlesen

Das Jahr des Taschenbuchs 2016

Ist es euch auch aufgefallen? In den Buchhandlungen begegnem einem meistens ältere Menschen. Menschen die den Buchhandel schon lange kennen und ihn sehr schätzen.

Wenn ich jungen Leute sehe, Leute die noch in die Schule gehen, dann sind sie dort nur, weil der Lehrer mal wieder verlangt das ein Buch gelesen wird.
Frisch gebackene Mütter sehe ich auch öfters in der Abteilung für Kinderbücher.

Und das wars auch schon wieder. Logisch gibt es Tage an denen man auch mehr Menschen begegnet. Anderen Büchernerds, aber lange nicht mehr so oft wie noch vor ein paar Jahren.

Der Verkauf von Taschenbüchern ist gesunken, beziehungsweise sinkt immer weiter.

Deshalb haben einige Blogger ( Die Liebe zu Büchern, Kielfeder  ) diese Aktion ins Leben gerufen. hierbei kauft man sich jeden Monat ein Taschenbuch, um den Verkauf wieder anzukurbeln.

Dieses Buch stellt man kurz in einem Blogpost vor und am Ende des Jahres kann man sogar noch etwas gewinnen.
Falls ihr noch nicht angemeldet seid und Lust darauf habt, heute ist eure letzte offizielle Chance euch zu melden.

Hiermit stelle ich euch gleich mal mein Taschenbuch im Januar vor.

20160113_191323.jpg

Habs im real gefunden. Nein, ganz ehrlich. Im real, da schaue stöbere ich gerne mal durch die winzige Auswahl und manchmal, manchmal findet sich ein kleiner Schatz.

Was mir sofort ins Auge gesprungen ist, ist die Frau mit den vieeeelen Büchern. Die auch rote Haare hat, wenn auch langer, als ich.

Das hat mich veranlasst mir die Inhaltsangabe durchzulesen und das schmunzeln in meinem Gesicht hat bestimmt das es in meinem Einkaufswagen landet.

Die Frau war letzten Abend in einer Bar und hat dort ihrer Freundin den Tanz der glücklichen Jungfrau gezeigt. Der Kerl vorne auf dem Pferd konnte seine Augen nicht von ihr wenden, hat sie jedoch nicht angesprochen. Denn Frauen die so tanzen, bringen nur Ärger.
Am nächsten Tag hat er eine neue Reitschülerin. Es ist die Frau von gestern, doch diesmal ist sie schüchtern und errötet…

So süüüüüüß!