Cinder by Marissa Meyer

wpid-20150804_160749.jpg

Cinder ist Aschenputtel aus der Zukunft. Eine Geschichte die euch über die letzte Seite hinaus begleiten wird. Auch auf deutsch im Handel unter: Wie Mond so silber. Das englische Cover finde ich jedoch ansprechender.

Inhalt: Cinder ist ein 16-jähriges Mädchen. Als Kleinkind war sie in einem Autounfall verwickelt. Ohne die mechanischen Teile wäre sie damals gestorben. Doch jemand hat sie gerettet. Heute ist sie ein halber Cyborg. Sie hat keine Tränendrüsen mehr, eines ihrer Beine ist nur noch Maschine und das ist nur der Anfang. Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Töchtern. In der Mall arbeitet sie als Mechanikern.
Roboter sind heutzutage normal und ein Teil des Haushalts. Auch Cyborgs haben ihren Weg in die Zivilisation gefunden, auch wenn sie nicht sonderlich von den Menschen gemocht werden. Die Welt steht unter Monarchie und der Mond ist bevölkert. Ihr habt richtig gelesen, der Mond ist schon seit langer Zeit bevölkert. Die Mond-Menschen haben besondere Fähigkiten, sie können die Menschen blenden. Sie können uns ein Bild zeigen das es gar nicht gibt, uns glauben lassen das sie unsterblich hünsch sind und uns somit kontrollieren. Die Königin der Mond-Menschen will den Prinz heiraten. Das hat viel zu komplizierte Gründe um das kurz zusammen zu fassen.
Auf der Erde gibt es eine gefährliche Seuch die innerhalb weniger Tage zum Tod führt, eine Seuche die die Mond-Bewohner mitgebracht haben. Nach einem Heilmittel wird händerringend geducht und dafür brauchen sie Versuchskaninchen. Für gewöhnlich sind das arme Menschen die ihren Familien helfen wollen zu überleben oder Hausmädchen. Ist doch praktisch, du feuerst sie und bekommt gleich noch Geld für eine neue, wenn du sie verkaufst. Gilt allerdings nur, wenn die Chefin auch das Mädchen besitzt.
Jedenfalls schleicht sich der Prinz raus, weil sein Roboter kaputt ist, an dem er wirklich sehr hängt. Er bringt ihn zu Cinder und die beiden verstehen sich auf anhieb.
Cinder stellt einige Dinge an und wird kurzerhand verkauft. Auf dem Weg ins Labor, das neben dem Schloss liegt, trifft sie den Prinzen wieder und er lädt sie zu seinem Ball ein. Sie lehnt höflich ab, weil sie weiß das sie nicht mehr lange zu leben hat.
Doch ein Wunder geschieht. Obwohl Cinder mit der Seuche vollgepumpt wird und das angebliche Heilmittel, das nicht wirkt, injeziert bekommt, überlebt sie.
Das ist der Beginn eines Krieges der die Geschichte von Cinderella (später auch Rapunzel und Rotkäppchen) neu schreibt. Weiterlesen