[Rezension] Broken Sky von L.A. Weatherly

Broken Sky Cover
zu kaufen bei: amazon.de

Mit diesem Buch bin ich in den Sub den Sommer gestartet.  Ich hatte es schon angefangen und habe es in der Lesenacht beendet. Es lag nicht wirklich auf meinem SuB, aber ich lese immer nur ein Buch nach dem anderen, deshalb musste ich dieses hier zuerst beenden, bevor ich mich an die anderen heranwagen konnte.

Inhalt: Wir haben 1940. Vor einer ganzen Weile gab es einen gigantischen Krieg. Viele Opfer wurden eingefordert. Doch heute ist das anders. Es gibt das World for Peace, dies garantiert den Frieden. Wenn ein Land etwas von einem anderen möchte, stellt es eine Anfrage und die Peacefighter kämpfen darum. Das Ergebnis darf 5 Jahre lang nicht angefochten werden.
Amity ist ein Peacefighter. Sie steigt in ihr Flugzeug und tritt gegen andere Länder in der Luft an ohne genau zu wissen was diesmal auf dem Spiel steht. Als sie etwas herausfindet, dass lieber verborgen geblieben wäre, wird sie zum Erzfeind Nr.1. Weiterlesen

[Buchrezension] Invaded von Melissa Landers

Invaded.jpg

Ich habe das Buch schon länger auf meinem SUB liegen gehabt, weil ich von dem ersten Teil (Alienated) so begeistert war das ich Angst hatte vom zweiten enttäuscht zu werden. Dann habe ich meinen ganzen Mut zusammengekratzt und ihn endlich gelesen.

Inhalt: Cara muss nun die Erde verlassen. Allein auf einem fremden Planeten, L´eihr. Ihr außerirdischer Freund kann derweil die Erde nicht verlassen und absolviert Medienarbeit. Viele Menschen sind nicht erfreut, dass sich L´eihr bemerkbar gemacht haben und sich in die Politik der Erde einmischen. Auch Cara muss mit vielen Korruptionen zurecht kommen. Dem Paar steht ein schwieriges Schuljahr bevor mit Anschlägen, hinterlistigen Angriffen und einer neuen Spezies deren Absichten noch nicht klar ist. Weiterlesen

Winter von Marissa Meyer

Marissa Meyer Wie Schnee so weiß Winter

Alias Wie Schnee so weiß. Ich muss gestehen, die deutschen Cover sind einfach mega häß… unansehnlich. Niemals wirklich niemals wäre ich im Buchladen auf die Idee gekommen, das Buch in die Hand zu nehmen. Was ein Glück, dass ich die englische Variante zuerst entdeckt habe, sonst wäre mit diese fantastische Reihe nie begegnet.

Inhalt: Winter ist die Stieftochter von Levana, der Königin von Lunar. Das Volk der Lunar besitzt, zum größten Teil, die Gabe der Blendung. Sie können deine Gedanken steuern und dich lenken. Dich glauben lassen, dass eine Frau vor dir steht, obwohl es ein Mann ist. Levana hat so ihr Volk dazu bekommen sie zu mögen und Winter hat beschlossen, dass sie niemals so werden will. Deshalb verwendet sie ihre Gabe nicht mehr und das lässt sie wortwörtlich verrückt werden. Halluzinationen plagen sie immer häufiger und Jacin, ihre Wache, ist der einzige der sie wieder ins hier und jetzt holen kann.
Die Lage spitzt sich zu als Kai, der Verlobte von Levana der jedoch mit Cinder zusammen ist, nach Lunar kommt um zu heiraten.
Man begegnet den Helden der anderen Teile wieder. Cinder und Kai, Cress und Thorne sowie Scarlet und Wolf. Sie haben keinen leichten Weg vor sich und müssen herbe Rückschläge einstecken.
Wird es ihnen gelingen Levana vom Thron zu stoßen und die rechtmäßige Königin, Princess Selena alias Cinder, darauf zu befördern? Der Finale Teil der Reihe beginnt. Weiterlesen

Earth von Jessica Frances

image

Earth ist der erste Teil einer Trilogie, in der Aliens die Welt übernehmen wollen. Man könnte es als eine Mischung aus The 5th Wave und Obsidian betrachten.

Inhalt: Mattie, so wird sie von ihren Freunden genannt, geht auf die Uni. Sie hat ein Sportstipendium und joggt jeden verdammten Morgen. Eines Tages kommt sie zurück um ihre beste Freunden heulend vorzufinden. Australien ist schwarz geworden. Das bedeutet es gibt keinerlei Funkkontakt mehr. China sendet Drohnen raus um die Lage zu checken, doch diese verschwinden spurlos. Dann wird Europa schwarz. Kanada folgt und jeder weiß bis es Amerika erreicht, dauert es nicht mehr lange.
Mattie und ihre freunde schließen sich freiwillig den Leuten an die versuchen Widerstand zu leisten. Doch bald wird klar, das sie gegen diese Dinger keine Chance haben.

Marduke ist der Sohn des Mannes (Aliens), der die anordnung gegeben hat die Erde zu unterwerfen. Der Angriff sollte erst in einigen Monaten starten und die Menschen sollten nicht verletzt werden. Beide Kriterien wurden von seinem Bruder geändert. Ival ist machthungrig und erpricht darauf seinen Bruder umzubringen, damit er Herrscher werden kann.

Mattie und Marduke begegnen sich und fühlen sich augenblicklich zueinander hingezogen. Auch wenn beide erst zögerlich sind, aus verschiedenen Gründen, können sie sich am Ende nicht mehr gegen die Chemie zwischen ihnen wehren.
Und das führt unweigerlich zu einer Menge Probleme… Weiterlesen

Lockout

Lockout ist ein Film über den ich auch schon einiges schlechtes gehört habe. Dem kann ich sooo gar nicht zustimmen. Warum ich diesen Film gern habe und was anderen sauer aufstößt findet ihr heraus, wenn ihr weiterlest.

Inhalt: Das Hochsicherheitsgefängnis MS… schwebt in der Umlaufbahn der Erde. Damit habt ihr wohl nicht gerechnet, wie? Die 500 Gefangenen sind in einem künstlichen Schlaf versetzt worden und sitzen so ihre Zeit ab. Die Tochter des Präsidenten würde gerne die Auswirkungen die dieser Tiefschlaf auf das zentrale Nervensystem und sonstige Areale hat untersuchen. Durch irgendeinen Ausfall wachen ein paar der Insassen auf und nehmen das Gefängnis ein. Sie holen weitere Kumpane aus dem Schlaf und nehmen Geiseln, darunter die Präsidententochter.
Snow sitzt gerade tief in der Scheiße als der Hilferuf aus der MS eintrifft. Er steht im Verdacht jemanden ermordet zu haben und einen Koffer versteckt zu halten. Jetzt wird Snow hoch geschickt um die Tochter, Emilie, zu retten.
Mit coolen Sprüchen und gelassenem Auftreten kämpft er sich seinen Weg frei um die Prinzessin in Not zu retten. Nur um festzustellen, dass es nur eine Rettungskapsel gibt…

Meinung: Guy Pearce als Snow ist allein schon Grund genug sich den Film anzuschauen. Der sieht doch richtig lecker aus. Auch sein cooles Auftreten und die verdammten Sprüche die er geklopft hat, haben mich restlos überzeugt. Dagegen kann ich nichts machen, ich stehe auf diesen Stereotype.
Die Action kommt natürlich auch nicht zu kurz. Es wird erschossen, gestochen, verstümmelt und Knochen gebrochen. Ganz nach meinem Geschmack.
Am Anfang hieß es, einige der Insassen leiden unter Gedächtnisverlust nach dem wieder aufwachen. Doch die waren alle irgendwie nicht ganz dicht im Kopf. Kann natürlich auch sein, dass die vom Wesen her so sind und das der Grund für ihre Strafe ist. Das ist mir bisher noch nicht ganz klar geworden. Macht mir aber auch nichts aus.
Noch eine Sache die ich etwas seltsam finde: Die Straftäter werden einfach in einen Schlaf versett und am Ende ihrer Haftzeit wieder aufgeweckt… Da steckt kein Sinn dahinter. Keiner kann sich in dieser Zeit entwickeln oder über seine Taten nachgrübeln. Sie machen einfach ein Nickerchen.
Auch sehr schön finde ich das der Grund weshalb Snow auf der Erde festgehalten wurde, nicht vergessen wird. Er hat auf der MS einen Freund der den Koffer versteckt hat. Leider hat dieser Freund die volle Dröhnung Nebenwirkungen abbekommen und leidet an Alzheimer.
Emilie alias Maggie Grace versucht sich taff zu geben, doch der Umstand das sie auf der Flucht vor Durchgeknallten ist lässt sie nicht kalt. Das merkt Snow und zieht sie damit auf. Der Typ macht sich nichts aus Gefühlen oder einem kleinen Kennenlern-Smalltalk. Er ist direkt und beleidigend. Ich liebe es.
Viele finden jedoch DAS ist der Teil der dem Film, neben den überdrehten Actionszenen, den letzten Rest gibt. Der Charakter sei zu stereotypisch und abgesdroschen um real zu wirken. Die Gefangenen sind einfach ein wilder Haufen von verrückten Mördern und die wahllose Gewalt sei zu aufgebauscht um dem Helden seine großen Momente zu geben.

Es ist reine Ansichtssache. Der eine mag es, der andere nicht.
Ich kann da nur sagen: Ich MAG es… vielleicht stehe ich nur auf diese Filme, weil mein Dad schon früh angefangen hat mit mir so etwas zu schauen.
Ich werde es nie erfahren und weiterhin Filme verteidigen die meiner Meinung nach zu hart in den Boden gestampft wurden.