[Rezension] Absinthe von Winster Renshaw

Ihr erinnert euch doch sicherlich an Will und Layken oder? Der Klappentext des Buches hat mich ganz dunkel daran erinnert und schwupps ist es auf meinem Kindle gelandet. Ich konnte einfach nicht widerstehen.

Inhalt [english book]: Es gibt da diese App die verspricht ganz anders zu sein als Tinder und Co. Halston ist 19, geht noch zur Schule, weil es familiäre Probleme gab und hat es nicht leicht. Die App entdeckt sie nur durch Zufall und gleich der erste Mann mit dem sie schreibt hat es ihr angetan.
Die App ist so eingestllt, dass sie nur durch Zeit und kontinuierliche Nachrichten Profilbilder, Mail-Adressen und Nummern freischalten können. Als sie endlich die Nummer des anderen bekommen, machen diese Telefonate schnell süchtig. So tiefgründige Gespräche konnte sie noch nie mit jemandem führen. So viel Spaß hatte sie noch nicht mit jemandem, dem sie noch nie begegnet war.
Dann beginnt die neue Schule und alles geht den Bach runter. Weiterlesen