[Rezension] Hate to Love you von Tijan

Quelle: Amazon.de

Ich bin bekannter Tijan Fan. Da konnte ich bei diesem Schmuckstück nicht widerstehen.

Inhalt: Kennedy hatte mit ihrem Ex nicht wirklich Glück. Deshalb hat sie für die Uni regeln. Sich von Männern im Fernhalten. Kein Drama auf sich ziehen oder in eines reingeraten und ihrem neuen Ich Platz machen. Nur hat sie da nicht mit Shay gerechnet. Star Quarterback und Womanizer. Er liebt es sie auf die Palme zu bringen. Sie überhaupt nicht. Naja zumindest anfangs nicht.

Meinung: Ich liebe ihren Schreibstil. Immer ein bisschen over the top und trotzdem total glaubwürdig. Starke Heldinnen und angebliche Bad Boys die doch einen ganz weichen Kern haben. Auch in diesem Buch begeht sie hier keinen Stilbruch.

Kennedy ist einer der aggressivsten weiblichen Charaktere deren Geschichte ich gelesen habe. Es dauert nicht lange, da ist sie als „Dick Cruncher“ bekannt, weil sie bei einem Kerl nach einem Football Spiel fast permanenten Schaden angerichtet hat, weil er sie und ihre Freundin falsch angesehen hat. Ja, sie will sich definitiv nicht mehr schräg anmachen lassen.

Normalerweise würde ich hier anmerken, dass das ein oder zwei Schritte zu weit geht, aber das ist genau Tijans Style. Es gibt Romane da spürt man die Gefühle einfach nicht und bei Tijan fallen sie dafür ein wenig zu heftig aus. Wer damit seine Probleme haben konnte, sollte sich lieber von ihren Büchern fernhalten.

Shay hat mir wirklich gut gefallen. Seine Maske der Arroganz fällt schon in den ersten Kapiteln und die Person die sich dahinter verbirgt kann sich jeder nur wünschen. Auch er kann zu aggressiven Ausbrüchen neigen, aber passen die beiden dafür nicht umso besser zusammen?

Bei circa der Hälfte des Buches ist das Pärchen bereit für sein Happy Ever After. Doch bisher nicht bekannte Stalker und Ex-Freundinnen gönnen den beiden ihr Glück einfach nicht. Das Buch schickt einen auf eine Achterbahn der Ereignisse ohne dass es zu überladen wirken könnte.

Auch wenn ich ein wenig Probleme hatte die Namen des Freundeskreises auseinanderzuhalten, was darauf schließt, dass sie alle sehr ähnliche Figuren sind, hat mir das Buch außerordentlich gut gefallen.

Ich empfehle es euch unter zwei Bedingungen weiter. Ihr seid bereit für englische Lektüre und ihr mögt es ein wenig überzogen und freut euch darüber das die richtigen Personen was auf den Deckel bekommen.

Sprache: Diese Geschichte ist bisher leider nur auf Englisch zu haben. Doch für Personen die einigermaßen fit sind, sprich Schulenglisch gut beherrschen sollte das kein Problem sein. Ihr werdet am Anfang etwas stocken und es könnte ein wenig frustrieren, aber nach spätestens der Hälfte des Buches seit ihr richtig im Lesefluss.


Seiten: 325
Preis: 3,99(eBook) 12,99(TB)
Verlag: keiner Angegeben

Advertisements

[Montagsfrage] Gay-Romance, mein Style?

Huhu ihr Lieben,

eine neue Woche hat begonnen und während alle Jubeln, weil sie nun endlich Urlaub haben und ich freue mich das ich nächste Woche endlich wieder etwas machen kann. Mein dreimonatiges Praktikum fängt nächstes Woche an. Ich freu mich schon sooo darauf.

Themawechsel. Für den #SuBdenSommer habe ich mittlerweile 5 Bücher gelesen. Ist für mich etwas langsam, aber ich komme voran.

Kommen wir also zur Montagsfrage von Buchfresserchen:

Welche Erfahrungen habt ihr mit Gay Romance gemacht? Was reizt euch daran, was stößt euch ab? Habt ihr Lesetipps?

Ich hab mir einmal ein eBook gekauft, weil ich so neugierig war. Im Grunde ist es nichts anderes als jede andere Romanze. Warum das immer extra so deklariert wird, ist mir etwas fern. Genau wie NA, YA, Romantasy. Es ist eine weitere Richtung, aber kein neues Kapitel. Manchmal kommt das allerdings so rüber.

Leider kann ich mich an den Namen nicht erinnern, aber es war eine unglaublich putzige Geschichte von zwei Polizisten die sich schon ewig kannten. Ein „friend turned to lover“ – Story. Das les ich richtig gerne.

Hier und da kommen in bekannten Reihen jetzt auch gleichgeschlechtliche Paare zur Sprache und ich freue mich jedes Mal darüber. Doch explizit suchen tu ich nicht danach. Wenn mir eine Geschichte über den Weg läuft die mich interessiert les ich sie, ob es jetzt Hetero- oder Homo-Pärchen sind ist dabei eigentlich zweitrangig.

Wie seht ihr das?

[Buchrezension] Score von Christine Bell

Score Christine Bell
Quelle: amazon.de

Das erste beendete Buch im Jahr 2017. Es ist ein ausgeliehenes eBook und fast wäre es in die Kategorie [Brain Candy] gerutscht, aber der Inhalt hat sich dagegen behauptet.

Inhalt: Bee, kurz für Belinda, will Physiotherapeutin werden. Sie ist die Beste an der Uni und nun soweit, dass man ihr Patienten anvertraut. Je besser man ist, desto „wertvollere“ Patienten bekommt man in diesem Kurs zugeschrieben. Die wichtigsten Personen sind die Footballer, die sie gar nicht leiden kann. Doch es hilft alles nichts sie muss sich mit Cal, kurz für Callum, herumschlagen. Der macht sich zuerst nur einen Spaß daraus Bee zum erröten zu bringe, doch es dauert nicht lang da öffnen sie sich dem jeweils anderen. Kann Bee ihren Hass unter Kontrolle bringen und Cal seine verrückte Ex? Weiterlesen

[Buchrezension] Until the End von Abbi Glines

AbbiGlines.jpgamazon.de

Nach Vincent Boys bin ich von der Autorin total überzeugt. Auch eure Rezenensionen über Bücher von Abbi Glines haben weiter mein Vertrauen in sie gestärkt. Deshalb habe ich mich durch ihre Veröffentlichungen geklickt und bin hier hängen geblieben, bei Until the End.

Inhalt: Trishas Mutter misshandelt sie schon seit langer Zeit. Doch sie kann sich nicht dagegen wehren, sonst würde sie sich an ihren kleineren Bruder wenden. Täglich ist sie von Schmerzen geplagt und muss blaue Flecke wie angeschlagene Rippen verstecken. Doch Rock, der schon seit einiger Zeit ein Auge auf Trisha geworfen hat, bemerkt plötzlich Dinge über die andere hinwegsehen. Kann er sie davon überzeugen eine andere Lösung zu finden oder ergibt sie sich weiterhin ihrem Schicksal. Weiterlesen

[Buchrezension] Katieran Prime von KD Jones

Katerian Prime Cover.pngamazon.de

Das ist ein Dreierbündel einer Serie. Hier geht es nur um den ersten Teil, weil er mein Lieblingsteil ist und ich nur diesen letzten Monat verschlungen habe.

Inhalt: Cassie wird gejagt. Von Männern die ihr Ex-Freund angeheuert hat. Falls sie diesen in die Hände fällt muss sie abtreiben, dabei ist sie schon im fünften Monat schwanger. Die erste ist nicht mehr die die sie mal war. Jede Geburt muss angemeldet sein. Jedes Paar, jede Frau darf nur ein Kind bekommen, alle weiteren müssen abgetrieben werden.
Um ihr Kind nicht zu verlieren bittet sie bei Katiera einer anderen Welt um Asyl. Den sie gewährt bekommt. Hochschwanger lernt sie RendEL kennen, der nichts anderes mehr kann als an sie zu denken. Und langsam gewöhnt Cassie sich an das andere aussehen der Aliens und fängt an RendEl zu mögen und sogar noch mehr… wäre da nicht ihr Ex der ihr sogar in die Galaxie folgt um seinen Ruf zu schützen. Weiterlesen

The Baller von Vi Keeland

screenshot_2016-01-29-13-08-35.png

Eine Football-Romanze, die die Charts im Sturm erobert hat. Ich wollte einfach mal wieder einen arroganten Sportler fallen sehen. Und zwar hart. Da hat man meistens immer was zum schmunzeln.

Inhalt: Brody Easton ist Footballspieler. Ein ziemlich arroganter noch dazu. In der Umkleidekabine werden die Journalisten eingelassen. Delilah ist eine von ihnen. Bei ihrem ersten Interview mit ihm lässt er prompt sein Handtuch fallen. Splitterfasernackt bringt er sie mit mehr als nur seinen Antworten aus dem Konzept.
Seit diesem Moment begegnen sie sich immer wieder und sie werden immer brenzliger, bis es kommt wie es kommen muss. Die Vergangenheit meldet sich. Weiterlesen

Roark von Jacqueline Rhoades

screenshot_2016-01-12-20-56-56.png

Eine Alienromanze. Ich muss sagen zu denen greife ich momentan öfter.

Inhalt: Auf der Erde leben nicht mehr nur die Menschen. Auch zwei verschiedene Alienrassen haben sich dort niedergelassen. Die Menschen interessieren beide Parteien nicht besonders. Sie wollen weiter Land gewinnen um ihr Imperium zu vergrößern. Dabei hat die eine Seite keine Skrupel die Einheimischen umzubringen, die andere meidet es sich weitere Feinde zu machen.
Mira lebt mit ihren Geschwistern in heruntergekommenen, einsturzgefährdeten Gebäuden. Zusammen lesen sie unregistrierte Kinder auf und füttern sie mit ihren Rationen durch. Kinder die nicht registriert sind, verschwinden von einer Nacht auf die andere und keiner weiß ob sie noch leben. Beschuldigt wird der Militärstützpunkt der Rasse die eigentlich keine neuen Feinde möchte.
Keiner traut ihnen und eine Rebellion bildet sich. Mira schließt sich ihr nicht an. Sie will nur herausfinden wo die Kinder sind und bewirbt sich um einen Job… und bekommt ihn erstaunlicherweise.
Roark, der neue Anführer der Basis ist entsetzt über den Zustand der Kommandozentrale und versinkt in Arbeit. Seine neue Mitarbeiterin verdreht ihm derweil den Kopf.
Weiterlesen