[SUB den Sommer] Aus. Ende. Vorbei?

Huhu ihr Lieben,

ich melde mich aus der Versenkung. Passiert mir in letzter Zeit öfter das ich in der Offline-Welt gefangen bin und irgendwie den Weg nicht zurück zu euch finde. Ich könnte jetzt schreiben, dass ich verspreche es in Zukunft besser zu machen, aber ich kann es nicht garantieren, deshalb lasse ich es.
Bei dem Praktikum (der Grund für das aktuelle Loch auf meinem Blog) macht mich ganz schon fertig. Nicht mental, nein körperlich. Dabei sitze ich 8Std (oder länger) vorm Rechner.
Da geht die Lust verloren, daheim dann nochmal den Laptop hochzufahren und weiter auf de Bildschirm zu starren, auch, wenn das dann zum Vergnügen wäre. So versuche ich momentan den Rest des Tages draußen zu verbringen, die Beine zum Laufen zu zwingen.

Aber genug von meinem Alltag.

(Design by: Freepik.com)

Die SUB den Sommer Challenge ist nun seit dem 20.08. offiziell  vorbei. Und um ehrlich zu sein hat sich seit meinem Zwischenstand rein gar nichts verändert. Keine neuen Bücher sind eingezogen, aber den SuB habe ich auch nicht weiter abgebaut.

Immerhin habe ich so jetzt insegesamt 7 Bücher weniger die auf mich warten. Könnte besser sein, aber ich lass mich nicht unterkriegen und mache in einer abgeschwächten Version weiter.
Einer ohne Buchkaufverbot 😀 Aber dazu ein wenig weiter untem mehr. Jetzt kommen erstmal die 7 Bücher und Aufgaben die ich erfolgreich abgeschlossen habe.

 

Das waren die Aufgaben 7-13. Es waren einige Schätze dabei. Zum Beispiel Colleen Hoover oder Diana Peterfreund. Bei anderen habe ich etwas kämpfen müssen, wie bei Nora Roberts.

Doch es warten ja noch einige Bücher auf mich und weil das mit dem Buchkaufverbot so gut geklappt habe, ich aber trotzdem den sehnlichsten Wunsch habe auf etwas neues, habe ich mir was ausgedacht.
Für jedes neu gekaufte Buch müssen zwei alte gelesen werden. Habe ich zwei alte gelesen, habe ich mir quasi freigeschaltet begrenzt shoppen zu gehen. So gesehen ist der Sub den Sommer für mich noch nicht vorbei.

Außerdem wartet doch noch das Treffen morgen um 14 Uhr am Hugendubel in Frankfurt auf uns. Das große Fastenbrechen. (Ich darf einkaufen, schließlich habe ich 7 „alte“ Bücher gelesen :D)

Ihr hört von mir. Vielleicht nicht immer ganz aktuell, aber ich habe euch nicht vergessen.

 

Advertisements

[Rezension] Wiedersehen in Virgin River von Robyn Carr

Der zweite Teil der Virgin River-Reihe die ich entdeckt und dann bei reBuy gekauft habe, hatte bisher so einige Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hatte.

Inhalt: Paige ist auf der Flucht. Vor ihrem Mann. Dabei landet sie unabsichtlich in Virign River. Von oben bis unter grün und blau, beschließt sie halt zu machen und sich auszuruhen. Schließlich hat ihr Sohn auch noch Fieber und sie muss sicher gehen, dass es nichts schlimmeres ist.
In dem einzigen Pub trifft sie auf Preacher. Der 2 Meter Mann nimmt die beiden sofort auf und bietet ihnen ein Zimmer an. Paige hat nicht vor lange zu bleiben, aber mit jedem Tag vergisst sie ihr Ziel etwas mehr… bis die Vergangenheit sie findet.

Meinung: Besser als der erste Teil. Es war immer noch etwas langatmig, aber es hat besser gepasst. Bis zur Hälfte des Buches dreht sich alles ausschließlich um das Pärchen und das Kind. Danach wird plötzlich aus allen möglichen Blickwinkeln erzählt. Jeder aus der Stadt hat seinen Auftritt. Die Nebencharaktere bekommen einen großen Wert zugeschrieben und Paige und Preacher werden zur Nebensache. Das hat mich unglaublich verwirrt, weil dadurch der rote Faden des Buches ein wenig verloren ging. Es gab keine richtige Handlung mehr. Richtung Ende hat sich das allerdings wieder gefangen.

Preacher, eigentlich John, hat mir sehr gut gefallen. 2 Meter Schrank von Mann, breite Schultern, Glatze, verschreckt alle. Aber so ein unglaublich lieber Charakter, dass es schon fast surreal ist. Wirklich gelungen geschrieben, vor allem, weil in so vielen Büchern die Klischees bedient werden und hier wird damit gebrochen.

Paige ist ein sehr glaubhafter Charakter. Trauma, Angst, Reaktionen. Es ist sehr authentisch und unglaublich traurig. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es so bei vielen im realen Leben läuft. Ohne gleich den neuen Partner zu finden 😀

Besonders gut hat mir gefallen, dass rechtliche Schritte, Paragrafen und anderes sehr genau erklärt werden. Vieles was ich gar nicht kannte.

Insgesamt kann ich also sagen. Die Reihe macht sich. Manchmal kann es verwirrend sein, aber die Details sind sehr gut recherchiert und die Spannung ist an den richtigen Stellen vorhanden.


Seiten: 464
Preis: 9,99 (TB) 8,99 (eBook)
Verlag: Cora Verlag

[Rezension] Neubeginn in Virgin River von Robyn Carr

Cover Neubeginn in Virgin River(Bildquelle: amazon.de)

Dieses Buch habe ich mir mal vor einiger Zeit bei rebuy gekauft. Es klang so interessant, da konnte ich nicht widerstehen. Außerdem klingt es nicht nur vielversprechend, sondern ist auch eine Reihe von 15, oder mehr, Büchern die ich suchten könnte. Mal sehen was aus dieser Idee geworden ist.

Inhalt: Mel hat ihren Mann verloren und plötzlich ist die Großstadt der letzte Platz an dem sie sein möchte. Auch ihre Arbeit in der Notaufnahme und der ständige Adrenalinkick, wenn eine Überdosis, Schussverletzungen oder Unfallopfer gebracht werden, versprechen nicht mehr denselben Reiz wie vorher.
Deshalb freut sie sich auf ihren neuen Job in Virgin River. Einem ganz kleinem Dorf. Dort braucht der Hausarzt ein bisschen Unterstützung, weil er in die Jahre kommt. Doch ein freundlicher Empfang sieht anders aus. Nur langsam kommt sie mit den neuen Bedingungen zurecht. Eine große Hilfe ist ihr dabei Jack, der Besitzer der einzigen Bar im Dorf. Weiterlesen

[Neuzugang] Obwohl Einzahl ist wohl falsch

Hey Lesegemeinschaft,

ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus. Okay, ich habe lauthals verkündet, dass ich meinen SuB auf unter 10 schrumpfen lassen möchte, da er mir bei momentan Mitte 20, einfach zu erdrückend ist. Ja, ich kenne manche eurer SuB – Zahlen und dagegen ist meiner wohl ein Witz, trotzdem hat da jeder seine eigene Grenze und meine war Anfang des Monats eindeutig überschritten.

Tja, ich habe nicht wirklich abgebaut, aber um es mal metaphorisch darzustellen: Mein ausgewachsener SuB hat Kinder bekommen.

Zuerst habe ich drei Mängelexemplare bei  Thalia gekauft:

  • Doctor Sleep von Stephen King
  • Der Duft des Sommers von Joyce Maynard
  • Tödliche Flammen von Nora Roberts

Ein Buch konnte ich sofort abarbeiten. Die Rezi habe ich euch, wie ihr sehen könnt, verlinkt. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Sehr gut gemacht.
Der Duft des Sommers ist etwas, dass ich niemals so gekauft hätte, aber so interessant klingt, dass ich eine Ausnahme gemacht habe.
Und da Doctor Sleep der zweite Teil von Shining ist, brauchte ich ja noch den ersten. Da kommt reBuy und mein kleiner „Realitätsverlust“ ins Spiel.

Nora Roberts, robyn Carr, Stephen King Haul

Ja, ihr habt richtig gezählt. 13 Bücher. 13. Aber ihr dürft aufatmen, beziehungweise ich kann aufatmen. 9 davon sind Bücher die ich ganz oft aus der Bücherei ausgeliehen habe und nun endlich mein betiteln kann. Nie wieder warten bis sie vorhanden sind. Nie wieder abgeben. Nie wieder bei einer Umgestaltung der Bibliothek auf die Suche gehen. Jetzt sind sie mir. Deshalb zähle ich sie nicht als zusätzliche SuB-Bücher.

  • Das Haus zum Träumen von Nora Roberts
  • Irische Herzen von Nora Roberts
  • Love Affairs von Nora Roberts
  • Eine königliche Affäre von Nora Roberts
  • Eine königliche Hochzeit von Nora Roberts
  • Schatten über dem Paradies von Nora Roberts
  • Hochzeit im Herbst von Nora Roberts
  • Sterne einer Sommernacht von Nora Roberts
  • Zwischen Sehnsucht und Verlangen von Nora Roberts

Das waren die 9 bereits bekannten Bücher von links nach rechts auf dem Bild. Nora Roberts hat den ersten Liebesroman geschrieben den ich je gelesen habe. Deshalb gehört sie irgendwie dazu. Sie hat mich gelehrt was ich an Romanzen mag und was nicht. Sie hat mir gezeigt wonach ich niemals gesucht hätte und mich in die „erwachsenen“ Liebesromane eingeführt. Diese Frau ist mein Tour Guide gewesen und hat all meinen Respekt.

Kommen wir zu den übrigen 4 Büchern, die auf meinem SuB gelandet sind.

  • Hafen der Träume von Nora Roberts
  • Wiedersehen in Virgin River von Robyn Carr
  • Neubeginn in Virgin River von Robyn Carr
  • Shining von Stephen King

Momentan hänge ich an „Neubeginn in Virgin River“. Es zieht sich alles etwas und lässt mich frustriert zurück. Ich erzähle euch mehr, wenn ich es fertig habe.

Das waren sie. Meine wahnwitzigen Einkäufe diesen Monat. Ich hätte euch ja noch kleine Zusammenfassungen gegeben, aber ich glaube, dass war echt zu viel geworden. Irgendwann bekommt ihr ja von jedem eine Rezi, da könnt ihr dann schnuppern, wenn ihr mögt.

PS: Wenn ihr bei meinem Beitrag am Ende dreimal das Wort merken seht… dann kann ich euch sagen ich stehe vor einem Rätsel. Eingegeben habe ich es nicht und es erscheint nur im Reader, nicht auf der Webseite.

Merken

Merken

Merken

Merken