[Rezension] Alles, was du suchst von Marie Force

Alles, was du suchst
(Quelle: Fischer)

Die Cover der Serie versuchen schon lange mich zu verführen. Wie ihr seht, haben sie es endlich geschafft von mir nach Hause genommen zu werden. Nachdem ich so lange um sie herumgeschlichen bin war ich sehr gespannt auf den Inhalt.

Inhalt: Cameron hat ihr eigenes Geschäft zusammen mit ihrer besten Freundin aufgebaut. Sie programmieren und designen Websites für ihre Kunden. Die Finanzkrise hält sie jedoch noch immer fest im Griff. Ihre potenziellen Neu-Kunden die Abotts leben in einer Stadt ohne beständiges Internet oder Mobilfunk. Dort verliebt sie sich in den Eigenbrödler Will Abott. Doch ihre Beziehung hat keine Chance. Schließlich muss Cameron in zwei Wochen wieder zurück nach New York und Will wird sein Dorf, seine Familie nicht verlassen. Weiterlesen

[Neuzugang] Willenskraft? Kenne ich nicht

Hey ihr Lieben,

ihr wisst ja worauf das hinausläuft. Kaum ist das Buchkaufverbot gelockert wird zugeschlagen. Da habe ich mir erst zwei neue Bücher gegönnt und nicht mal eine Woche später hat es mich wieder in die Buchhandlung getrieben.

Und ich war kurz davor wieder zu gehen… ohne Buch. Ehrlich! Doch dann habe ich diesen Korb gesehen, da war es dann um mich geschehen. Ihr habt die bestimmt auch schon mal gesehen. Bücher die eingepackt sind und nur mit wenigen Worten beschrieben worden sind. Zweimal schon habe ich mir ein Buch gekauft ohne zu wissen welches es ist. Das erste Mal war ein voller Erfolg, das zweite war ein Griff ins…

Okay konzentieren wir uns auf das heutige Buch:

Wie ihr sehen könnt, steht da „Leidenschaftlicher Erotikroman“ und mein erster Gedanke als ich das gesehen habe? „Was glauben die ist Erotik?“, oft sehe ich in der Abteilung einfach Bücher stehen in der nur keuche Sexszenen vorhanden sind und sich damit für mich nicht wirklich als Erotik qualifizieren. Deshalb habe ich es genommen. Weiterlesen