Meine Lieblings… Bücher im Sachbereich

Ich lese nicht oft Sachbücher und ich bin mir nicht einmal sicher, ob die Bücher hier alle darunter fallen, aber es sind Bücher die ich mag obwohl sie abseits meiner Vorlieben liegen. Habt ihr auch so ein Genre das ihr eigentlich nicht mögt und trotzdem immer mal wieder etwas davon kauft? Oder bin ich die einzig verrückte?

6. Günter, der innere Schweinehund

20160630_154528.jpg

Das hat mich durch meine… Pubertät gebracht :D. Ein paar tipps wende ich immer noch an, aber an das meiste kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Es ist einfach die Erinnerung daran, was es mir einmal bedeutet hat, das es wichtig für mich macht.

5. Kompaktatlas

20160630_154539.jpg

Das habe ich gekauft, weil mir nach dem Abi das lernen gefehlt hat. Könnt ihr das glauben? Ich habe diesen Atlas gekauft, weil ich mich nach einem Monat Schule, angefangen habe dumm zu fühlen. Tja, es hat mich Dinge gelehrt die ich schon immer mal wissen wollte und ich benutze es hin und wieder um etwas nachzuschlagen. Es ist tatsächlich kompakt und hatte einen unschlagbaren Preis. Für nichts würde ich es wieder hergeben.

4. Hochsensibel

20160630_111256.jpg

Hochsensibel habe ich erst vor kurzem gekauft. Es war sehr aufschlussreich, jedoch ein wenig sehr allgemein. Doch das hat mir nichts ausgemacht, schließlich wollte ich mich nur allgemein informieren. Sehr informativ und in verständlichem Deutsch, das habe ich besonders geschätzt.

3. Living Dolls

20160630_154448.jpg

Das Buch ist echt gut. Ich kann es gar nicht anders sagen. Es ist mein erstes Buch, dass ich gekauft habe, weil ich etwas soziologisches (das ich studiere) wollte und es mit meinen Romaninteressen verbunden habe. Ich bin noch immer positiv davon überrascht. Aber was habe ich auch erwartet? Mein Studium ist oerfekt für mich, also sollten es diese Bücher auch sein 😀

2. Menschen Lesen

20160630_154519.jpg

Ich bin ziemlich gut im Leute/Stimmungen lesen und als mir das richtig bewusst geworden ist, habe ich mich mehr dafür interessiert und mir dieses Buch gekauft. Es ist meinen Ansprüchen gerecht geworden und auch wenn ich mir nicht alles merken kann, hat es mir in ein, zwei Situationen geholfen besser zu handeln bzw. zu antworten. Immer wieder schaue ich rein um etwas nachzulesen und das ist etwas das ein gutes Sachbuch oder auch Fachbuch(?) für mich ausmacht!

  1. Alles nur geklaut

20160630_154426.jpg

Kreativ! Das bin ich. Obwohl dieses kleine Buch fast nur aus Bildern besteht und von einem Künstler geschrieben wurde, dessen Kunst ich… etwas seltsam finde kann ich immer noch über das Buch lachen. Es hat so recht, aber niemand wirklich niemand würde das laut aussprechen, weil Copyright und so. Ich liebe es 😀 😀 😀

Andere:

 

[Neuzugang] Hohsensibel

Ich weiß nicht auf welchem Blog ich dieses Buch entdeckt habe.
Also es war ein Beitrag mit Neuzugängen der mich darauf gebracht hat und eine Abwechslung in meine „Jahr des Taschenbuchs“ Bücher bringt.
Danke, Bloggerin! 😀

Inhalt:

Laut Schätzungen ist jeder siebte Mensch hochsensibel und nimmt die Welt um sich herum intensiver und detaillierter wahr als der Rest der Welt. Doch oft weiß er selbst nichts von seiner besonderen Veranlagung, die von anderen Menschen leider nur allzu oft als Schwäche gedeutet oder von Ärzten/Therapeuten gar als psychische Störung gewertet wird.
Dieses Buch erläutert das Phänomen Hochsensibilität ausführlich und beschreibt, in welcher Weise hochsensible Menschen Alltagssituationen wie Einkaufen, Schule oder Arbeit erleben. Auch Ausgehen und Feiern fühlt sich für sie anders an …
Wie können sie ihr Leben trotz oder gerade mit ihrer Hochsensibilität am besten meistern? Wie lässt sich Hochsensibilität aus einer vermeintlichen Schwäche in eine echte Stärke umwandeln? Und zu guter Letzt: Wie können Hochsensible das in ihnen schlummernde Potenzial erwecken und voll entfalten? (amazon)

Ich habe es verschlungen. Innerhalb weniger Stunden habe ich es ausgelesen. Ich weiß nicht ob ich zu den Hochsensiblen hegöre, aber ich habe Freunde bei denen die Beschreibungen ziemlich gut passen und mir einiges erklärt haben.
Es ist ein guter Einstieg um einen allgemeinen Überblick darüber zu bekommen was es heißt mehr Informationen aufzunehmen als andere.
Ich kann es nur weiterempfehlen.