21.Fakt ist…

Jeder hat ein bevorzugtes Genre.

Da kann man machen was man will, man kommt davon nicht ab. Man kann versuchen sich an einem anderen Genre zu probieren, doch wir kehren immer wieder zu unserem ursprünglichen Genre zurück.
Meins ist die Romantik bzw. die Fantasy. Ein Buch das keines der beiden Merkmale hat, hat es schwer in mein Bücherregal zu schaffen.
Falls es dann doch mal soweit kommt, kann es gut sein, das ich es nie zu Ende lesen werden.
Was ist euer Genre? Fällt es euch genauso schwer in ein anderes Genre einzusteigen? Oder habe nur ich ein Problem damit?