[Monatsrückblick] Dezember ´16

Der Monat ging rum. Ich bin gar nicht richtig in Weihnachtsstimmung gekommen, da war es schon wieder vorbei. Genau wie mein Praktikum, die Vorlesungen und Klausuren. Die Nachhilfekids haben Ferien und ich für wenige Tage auch. Ich hoffe ihr könnt euch auch entspannen und Kraft tanken für das nächste Jahr. Damit wir alle voller Elan durchstarten können.

Ich wünsche euch allen viel Spaß heute abend. Lasst es krachen oder gemütlich ausklingen.

Das habe ich diesen Monat gelesen:

The Alion King   -> Perfekte Brain Candy
Wait For You   -> Super Gefühlvoll
Fallen Too Far   -> löst gemischte Reaktionen aus
Das Café der guten Wünsche   -> Interessante Charaktere und Entwicklungen

Unbreakable    -> Re-read
Ella and the Beast     -> Re-read
Holding Out     -> Re-read
Incandescent     -> Re-read
Fallen Crest Family     -> Re-read
Fallen Crest Public     -> Re-read
Coveted by the bear   -> Re-read

Alles englisch bis auf „Das Café der guten Wünsche“.
Das meiste sind re-reads, für neues hatte ich nicht den Kopf zu.

Wir lesen uns nächstes Jahr wieder! Viel Spaß! Ich wünsche euch einen sicheren und guten Rutsch!

[Neuzugänge] Das letzte Mal in diesem Jahr des Taschenbuchs

In diesem durchwachsenen Dezember kann ich euch stolz zwei neue Bücher präsentieren:

Fallen Too Far von Abbi Glines

20161211_171523

Der erste Band von drei. Rezension findet ihr schon hier.

 

Stadt der Finsternis: Tödliches Bündnis

20161227_125833.jpg

Das ist der siebte Band einer wunderbaren Reihe die von Kate und Curran handelt. Einer ehemaligen Gildenjägerin und einem Gestaltwandler.

Das sind die letzten beiden Bücher die ich dieses Jahr gekauft habe und Dem Jahr des Taschenbuchs widmen kann. Normalerweise sagt man an dieser Stelle: „Ich kann nicht fassen wie schnell dieses Jahr vorüber gegangen ist“ und obwohl ich diesen Satz für meine Rückblicke einige Male missbraucht habe, kann ich dies nicht behaupten. Es war ein langes Jahr. Es ist viel passiert, ich bin neue Wege gegangen, hatte Angst und habe mich gefreut es geschafft zu haben oder es endlich hinter mich gebracht zu haben. Ich war traurig und so sehr im Stress, dass ich am liebsten unter die Decke gekrochen und nie wieder augestanden wäre. So viele Bücher haben es in mein kleines Reich geschafft und die meisten davon werden mir ewig in Erinnerung bleiben.
Wenn ich dem nächsten Jahr entgegenblicke, kann ich die Floskel „voller Hoffnung und ein neuer Start“ nicht unbedingt verwenden. Das nächste Jahr wird chaotischer, aufregender und stressiger als dieses und ehrlich gesagt freue ich mich schon jetzt darauf den Abschluss Post für 2017 zu schreiben. Dann habe ich alles hinter mich gebracht und kann hoffentlich durchatmen.

[Buchrezension] Fallen Too Far von Abbi Glines

Fallen Too Far von Abbi Glines Rush to Love

Ich habe schon vieles von diesem Buch gehört. Es reicht von himmelhochjauchzend brilliant bis grottenschlecht und unzumutbar. Meine Neugier ist deshalb schon ziemlich lange geweckt gewesen. Doch erst jetzt habe ich mich endlich dazu durchgerungen es zu kaufen und selbst zu bewerten.

Inhalt: Blaires Mutter ist, nachdem sie drei Jahre für sie gesorgt hat, gestorben. Ihr Vater hat ein neues Leben vor 5 Jahren angefangen mit einer neuen Frau und neuen Kindern. Zu dem muss sie jetzt ziehen. Leider ist er mit seiner Frau gerade auf Reisen und die Stiefbrüder haben keine Ahnung das sie existiert. Aus einer seltsamen Situation, wird Hass, eine noch seltsamere Freundschaft und eine Liebschaft. Kann das gut gehen? Weiterlesen