Die eiserne See von Meljean Brook

wpid-20150804_162406.jpg

Die eiserne See: Wilde Sehnsucht ist der erste Teil in einer neuen Serie im Steampunk-Style. Steampunk-Bücher spielen in vergangenen Jahrhunderten. Dabei ist die Technik weiter fortgeschritten als es zu der Zeit tatsächlich war. Das bedeutet nicht das man dort dieselben Gerätschaften findet wie bei uns. Nein, hier werden einzigartige Ideen eingebracht da man mit den Mitteln dieser Zeit hätte erfinden können.

Inhalt: Mina ist eine Polzeiinspektorin und mit Naniten infiziert. Naniten sind winzige elektronische Dinger die den Heilungsprozess beschleunigen. Allerdings erlauben sie auch den Menschen der die Naniten in sich trägt zu kontrollieren. Das war zwei Jahrhunderte lang der Fall bis Pirat Rhys England befreit hat. Nun ja, nicht alle sind mit infiziert und so spaltet sich die Menge in Bugger (die Nanitenträger) und die Menschen. Die Menschen verabscheuen die Bugger und räumen ihnen so gut wie keine Zugeständnisse ein. Es ist ein Wunder das Mina als Inspektorin „respektiert“ wird.
Auf Rhys Grundstück wird ohne jedes Zeichen der Warnung eine Leiche abgeladen. Wohl eher runtergeworfen. Denn der Leichnam über Bord eines Luftschiffes gegangen. Mina wird zu der Szene gerufen. Zusammen ermitteln Rhys und Mina in dem Mordfall. Der schnell persönlich wird und später das Leben eines jeden Bugger aufs Spiel setzt.
Zwischen all dem entwickelt sich zwischen den beiden eine Beziehung die anfangs nur von einer Seite geführt wird. Weiterlesen