[Rezension] Let´s get textual von Teagan Hunter

                                                                                       (Quelle: amazon.de*)

Bei diesem Buch fand ich das Wortspiel vom Titel so ansprechend, dass ich es mir ohne weiteres einfach gekauft habe. Ob ich es bereut habe?

Inhalt: Delia hat gerade eine Beziehung hinter sich und will erst mal Ruhe haben. Doch dann erhält sie eine Nachricht. Zunächst glaubt sie das sie von ihrem Bruder stammen der mal wieder vergessen hat ihr mitzuteilen, dass er jetzt eine neue Nummer hat. Es dauert nicht lange bis sie ihren Fehler bemerken. Anstatt darüber zu lachen und getrennte Wege zu gehen, bleiben sie in Kontakt und schrieben immer häufiger miteinander. Kann man Gefühle für eine Person entwickeln die man nicht persönlich kennt?

Meinung: Ich weiß das viele von euch jetzt denken: „Ist nicht gerade eine neue Idee“ oder „Natürlich kann man sich so (nicht) verlieben“ und ihr habt mit jeder Meinung recht. Es ist nichts Neues und manche verlieben sich auf diese Weise, andere nicht. Doch was dieses Buch bietet findet sich selten. Versprochen.

Ich habe noch nie, wirklich noch nie, so viel gelacht beim Lesen. Noch nie habe ich so viele Stellen markiert und weitergeschickt, weil ich es nicht für mich behalten konnte. Ob die Person nun wollte oder nicht. Es ist mein absolutes Traumbuch. Es bedient alles.

Abgedroschene Einzeiler, schlagfertige Antworten, Harry Potter-Anspielungen, romantische Momente, peinliche Gespräche mit Freunden, lange Telefonate, Selbstzweifeln und die lustigsten SMS-Schlachten die ich bisher verschlungen habe.

Delia nimmt das ganze zuerst mit Humor und macht sich rein gar nichts daraus, dass sie gerne mit einem Fremden schreibt. Etwas was mir sehr gefallen hat. Eine Frau die nicht sofort über die eigenen Füße stolpert sobald ein männliches Wesen die Bühne betritt. Selbstständig, mit einem eigenen Leben. Das hat sie sehr sympathisch und glaubhaft gemacht.

Das was man aus seiner Sichtweise mitbekommt ist zum Schießen. Freunde die ihn aufziehen. Selbstgespräche, weil er keine Ahnung hat was er da gerademacht und nicht weiß wie er weiter vorgehen soll. Soller er überhaupt irgendwas machen? Noch so ein sympathischer Charakter der menschlich erscheint und kein Draufgänger ist.

Ich kann nur sagen, dass ich es verschlungen habe. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Ich hatte Bauchschmerzen vom Lachen und wenn da eine Chance gewesen wäre das ich es jemanden hätte vorlesen können, Leute ich hätte es gemacht. Sowas muss man einfach nicht für sich behalten. Wenn ihr es nicht lest, verpasst ihr ein paar gute Stunden.

Sprache: Niemand sollte sich davon abhalten lassen, dass das Schmuckstück auf Englisch ist. Es ist nicht kompliziert geschrieben. Die Sätze sind kurz und die Schreibweise sehr flüßig. Man muss nicht viel denken um mithalten zu können, also perfekt für einen Einstieg in die englische Literatur.


Seite: 307
Preis: 3,36(eBook) 11,67(TB)
Verlag: Keine Angabe

*Affiliate-Link

Advertisements

[Rezension] Something So Right von Natasha Madison

(Quelle: amazon.de*)

Schaut euch diesen Rücken nochmal an. Na los, schaut genauer hin. Keine Scheu. Warum ich beim stöbern hier hängen geblieben bin ist damit wohl beantwortet oder? Doch der Inhalt ist ganz anders als ich erwartet habe.

Inhalt: Als Parker ihren Ehemann beim Sex mit einer anderen erwischt, ändert sich ihr Leben um 180 Grad. Sie übernimmt den Laden der Familie und trainiert Kinder wie Profis im Hockey spielen. Sie gibt alles und noch mehr für ihre Kinder. Zeit für sich oder einen neuen Partner hat sie da nicht.
Bis Cooper, ein berühmter und verletzter Hockeyspieler, von seinem Management zu ihr geschickt wird um wieder fit zu werden. Doch seine Reputation spricht gegen seine Avancen. Und was passiert, wenn die Session wieder beginnt? Weiterlesen

[Rezension] My Best Friend´s Ex von Meghan Quinn

(Quelle: amazon.de*)

Ein ziemlich eindeutiger Titel, nicht wahr? Manchmal bin ich einfach neugierig wie sie die Geschichte neu verpacken wollen und lass mich überraschen. Das was mich hier erwartet hat, hat mich von den Socken gehauen.

Inhalt: Emma wird aus ihrer Wohnung geschmissen. Gerade einmal 5 Tage hat sie Zeit um sich eine neue Bleibe zu suchen. Unmöglich. Dann trifft sie in der Bar auf Tucker. Einen alten Freund und der Ex ihrer besten Freundin. Dieser bietet ihr an bei sich zu wohnen. In einem Haus das so gut wie leer steht, obwohl er dort schon seit einem Jahr wohnt. Ein zu Hause das er für sich und ihre beste Freundin gekauft hat. Wie verwerflich ist es, wenn sie sich langsam in ihn verlieben würde? Weiterlesen

[Rezension] Hate to Love you von Tijan

Quelle: Amazon.de

Ich bin bekannter Tijan Fan. Da konnte ich bei diesem Schmuckstück nicht widerstehen.

Inhalt: Kennedy hatte mit ihrem Ex nicht wirklich Glück. Deshalb hat sie für die Uni regeln. Sich von Männern im Fernhalten. Kein Drama auf sich ziehen oder in eines reingeraten und ihrem neuen Ich Platz machen. Nur hat sie da nicht mit Shay gerechnet. Star Quarterback und Womanizer. Er liebt es sie auf die Palme zu bringen. Sie überhaupt nicht. Naja zumindest anfangs nicht. Weiterlesen

[Rezension] White Tiger von Jennifer Ashley

 

Das Buch gehört zu einer Reihe von der ich bereits 2 Bücher gelesen habe (Pride Mates Band 2), . Da die Bücher nicht aufeinander aufbauen, bzw. evtl. Lücken erklärt werden, habe ich mir diesmal nicht den dritten Band vorgeknöpft, sondern die Nummer 8. Einige Bände sind auch übersetzt worden. Soweit ich allerdings informiert bin, ist dieser Teil momentan nur auf Englisch zu haben.

Inhalt: Addison lebt in einer Kleinstadt und arbeitet als Kellnerin. Jeden Abend serviert sie dort einem Mann mit seinen drei Kindern Kaffee und Kuchen. Es stellt sich heraus das sie Gestaltwandler sind, die ein neues zu Hause suchen. Durch unglücklich Umstände hat Addison keine andere Wahl als sich ihnen anzuschließen. Trauert Kendrick noch zu stark um seine Gefährtin oder kann er sich auf ein neues Abenteuer mit Addison einlassen? Weiterlesen

[Rezension] A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas

Cover

Diesem Buch konnte man eine Zeit lang nicht aus dem Weg gehen. Gefühlt jede Person hat ein Bild von ihm gepostet, seine Rezension veröffentlicht oder in die Liste der bisherigen Lieblinge gepackt.
Ich habe letztlich nachgegeben und es mir zugelegt. Oh und die Übersetzung ist nun auch schon seit einer Weile raus. Falls ihr es nicht schon erkannt habt, es handelt sich um „Das Reich der sieben Höfe“.

Inhalt: Fayre kümmert sich seit langer Zeit um ihre Familie. Ihre zwei Schwestern die das Geld lieber für Schnick Schnack ausgeben, anstatt für Notwendiges und ihren humpelnden Dad, der sich nicht bemüht das Haushaltsgeld aufzustocken. Also hat sie das übernommen. Sie geht im Wald jagen, weidet die toten Tiere aus und häutet sie. Eines Tages bringt sie einen Fae in Gestalt eines Wolfes um. Fae sind mächtige magische Wesen die hinter der Mauer leben, die sich zwei Tagesreisen von ihrem zu Hause befindet. Als Tribut muss Fayre mit auf Tamlins Land und den Platz des Fae einnehmen. Geheimnisse, Masken, Intrigen und auch langsam wachsende Liebe erwarten sie. Weiterlesen

[Rezension] Absinthe von Winster Renshaw

Ihr erinnert euch doch sicherlich an Will und Layken oder? Der Klappentext des Buches hat mich ganz dunkel daran erinnert und schwupps ist es auf meinem Kindle gelandet. Ich konnte einfach nicht widerstehen.

Inhalt [english book]: Es gibt da diese App die verspricht ganz anders zu sein als Tinder und Co. Halston ist 19, geht noch zur Schule, weil es familiäre Probleme gab und hat es nicht leicht. Die App entdeckt sie nur durch Zufall und gleich der erste Mann mit dem sie schreibt hat es ihr angetan.
Die App ist so eingestllt, dass sie nur durch Zeit und kontinuierliche Nachrichten Profilbilder, Mail-Adressen und Nummern freischalten können. Als sie endlich die Nummer des anderen bekommen, machen diese Telefonate schnell süchtig. So tiefgründige Gespräche konnte sie noch nie mit jemandem führen. So viel Spaß hatte sie noch nicht mit jemandem, dem sie noch nie begegnet war.
Dann beginnt die neue Schule und alles geht den Bach runter. Weiterlesen