[Rezension] Der Duft des Sommers von Joyce Maynard

Der Duft des Sommers Cover

Wisst ihr, ich habe bestimmt an die 5x John Maynard gelesen. Ihr kennt doch sicherlich das Gedicht von dem Kapitän der all seine Gäste auf dem Schiff nach Buffalo gerettet hat, nur er hat es nicht geschafft. Ich habe das irgendwo auf einer CD in gerappter Version. Als ich das damals auswendig lernen musste, hatte ich es innerhalb kürzester Zeit drauf. Aber kommen wir mal wieder zurück zum Buch.

Inhalt: Adele lebt mir ihrem 13-jährigen Sohn Henry in einer Kleinstadt. Sie verlässt kaum das Haus, hat Angst vor allem. Henry darf auch nicht allzu viel machen und hat deshalb keine Freunde. Eine der wenigen Male als sie zusammen einkaufen gehen spricht ein Fremder den Jungen an. Sein Bein blutet stark und er bittet um Hilfe. Die beiden gewähren sie ihm und nehmen ihn mit nach Hause. Dort sagt er ihnen, dass er aus den Knast geflohen ist. Die nächsten 6 Tage verändern das Leben der drei Personen für immer. Weiterlesen

[Rezension] Hafen der Träume von Nora Roberts

Ich habe so einige Bücher von Nora Roberts. Wartet kurz ich zähl mal schnell… 31 Bücher sind es. Bei meiner letzten ReBuy – Bestellung habe ich wieder ein paar „neue“ bestellt. Die meisten kannte ich bereits aus der Bücherei. Das war eins der wenigen die mich angesprochen haben, von denen die ich noch nicht kannte.

Inhalt: Philip wurde von den Quinns gerettet. Hätten sie ihn nicht als Kind aufgenommen, wäre er heute mit Sicherheit nicht mehr am Leben. Die Quinns haben es sich zur Aufgabe gemacht schwierige Kinder eine zweite Chance zu geben. Cam, Ethan und Philip haben es geschafft. Alle um die 3o, leben sie glücklich zusammen und kümmern sich gegenseitig um den Neuzugang Seth. Seine Mutter lässt nicht locker. Drogen, Erpressungen und Existenzängste sind Realität für alle Beteiligten und dann taucht da auch noch Sybill auf die sich auffällig für den Kleinen interessiert… Weiterlesen

[Rezension] Neubeginn in Virgin River von Robyn Carr

Cover Neubeginn in Virgin River(Bildquelle: amazon.de)

Dieses Buch habe ich mir mal vor einiger Zeit bei rebuy gekauft. Es klang so interessant, da konnte ich nicht widerstehen. Außerdem klingt es nicht nur vielversprechend, sondern ist auch eine Reihe von 15, oder mehr, Büchern die ich suchten könnte. Mal sehen was aus dieser Idee geworden ist.

Inhalt: Mel hat ihren Mann verloren und plötzlich ist die Großstadt der letzte Platz an dem sie sein möchte. Auch ihre Arbeit in der Notaufnahme und der ständige Adrenalinkick, wenn eine Überdosis, Schussverletzungen oder Unfallopfer gebracht werden, versprechen nicht mehr denselben Reiz wie vorher.
Deshalb freut sie sich auf ihren neuen Job in Virgin River. Einem ganz kleinem Dorf. Dort braucht der Hausarzt ein bisschen Unterstützung, weil er in die Jahre kommt. Doch ein freundlicher Empfang sieht anders aus. Nur langsam kommt sie mit den neuen Bedingungen zurecht. Eine große Hilfe ist ihr dabei Jack, der Besitzer der einzigen Bar im Dorf. Weiterlesen

[Rezension] Rotkäppchen und der Hipster-Wolf von Nina MacKay

Aus der wunderschönen Drachenmond Box stelle ich euch heute das erste Buch vor. Rotkäppchen und der Hipster- Wolf hat sich so gut angehört, dass ich es zuerst verschlingen musste. Außerdem war es das einzige Buch in der Box, dass ich mir namentlich gewünscht hatte.

Inhalt: Jedes Märchen hat sein Happy End. Doch was passiert danach? Cinderella und Co werden Social Media Sternchen. Betreiben Blogs, laden Videos hoch und snappen was das Zeug hält. Nur Rotkäppchen ist in ihrem Freundeskreis noch Single.
Bei einem Kaffeekränzchen fällt den Prinzessinnen auf, dass ihre Gatten schon seit einigen Tagen verschollen sind. Gemeinsam beschließen sie herauszufinden wo sie sind und wer sie dort gefangen hält. Oh und befreien wollen sie sie natürlich auch noch.
Eine Reise durch die Welten der Märchen beginnt. Mit Selfiesticks und einem Spiegel der alles hacken kann, bewaffnet, machen sie sich auf die Suche.
Und Rotkäppchen lässt sich vom Wölfchen helfen, der für eine vegane Hipster Zeitschrift einen Artikel über die Rettung der Prinzen schreiben möchte. Weiterlesen

[Rezension] Trust Again von Mona Kasten

Ich habe das Buch schon bestimmt seit 2 Monaten beendet. Leider komme ich erst heute dazu, euch davon zu berichten. Was ein Glück, dass ich hier noch ein paar Notizen habe, die mir die Arbeit etwas erleichtern. Vom ersten Teil „Begin Again“ war ich richtig begeistert. Findet heraus wie der zweite Teil bei mir angekommen ist.

Inhalt: Dawn hat Männern abgeschworen. Nie wieder möchte sie in eine ähnliche Situation kommen wie mit ihm. Da hat Spencer es nicht leicht. Er hat Dawn richtig gern, stößt jedoch immer und immer wieder an ihre Stahlwand die um ihr Herz errichtet ist.
Doch weil Spencer nicht locker lässt, lernen sich die beiden sehr gut kennen und Dawn muss erkennen, dass Spencer nicht so frei von Sorgen ist, wie er sich versucht zu geben. Plötzlich ist nicht er es, der Dawn versucht aus ihrem Schneckenhaus zu locken. Weiterlesen

[Rezension] Ein Hauch von Schicksal von Lara Wegner

Endlich komme ich dazu euch zu verraten was dieses Buch mit mir angestellt hat. Ich habe es auf Facebook gewonnen und verschlungen. Leider war ich so im Stress, dass ihr erst mit einer Zeitverzögerung davon zu lesen bekommt.

Inhalt: Grace kann ihr Leben nicht leiden. Sie ist allein. Alle sind gestorben. Nur sie nicht. Sie will ein anderes Leben, egal welches. Mit diesem Gedanken und einem Familienamulett geht sie ins Bett und wacht am morgen im 17. Jahrhundert auf. Am Tag ihrer Hochzeit. Jedenfalls an dem Hochzeitstag der Person deren Platz sie eingenommen hat. So heiratet sie den Freibeuter Rhys. Anfangs noch verschreckt und voller Angst, bahnt sich langsam ein Happy End. Doch das Glück hält nicht lange. Das Paar wird entführt und gerät in einen gefährlichen Strudel aus Intrigen, Macht, mentale Krankheit und Tod. Weiterlesen

[Rezension] Secret Sins von Geneva Lee

Secret Sins. Stärker als das Schicksal

Das Buch habe ich freundlicherweise vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen. Da ich von Royal Passion mehr als nur genervt war, dachte ich, ich gebe Geneva Lee noch eine Chance. Vielleicht lag es ja nur am Thema, dass ich das Buch so… mies fand? Vielleicht entpuppt sich hier eine ganze andere Seite von ihr? Ihr wollt wissen, ob es sich gelohnt hat? Dann lest weiter und ihr findet es heraus.
Es kommt übrigens morgen, am 20.03.2017, raus.

Inhalt: Faith wohnt mit ihrem 4-jährigen Sohn in einer kleinen Stadt. Sie arbeitet als Kellnerin im „World´s End“. Regelmäßig besucht sie die NA-Gruppe und hält sich von allen fern. Lässt niemanden an sich heran. Denn sie hat es nicht verdient und man kann niemandem trauen. Doch dann taucht Jude in der Gruppe auf. Obwohl beide versuchen auf Abstand zu gehen, entwickelt sich dort langsam etwas.
Bis die Vergangenheit und die Geheimnisse überhand nehmen. Werden sie die Wahrheit akzeptieren können?

Meinung: Krank. Das Buch ist hochgradig krank. Ehrlich, einfach nur krank. Weiterlesen