[Rezension] Das Geheimnis der Schwimmerin von Erika Swyler

Das Geheimnis der Schwimmerin

Quelle: randomhouse.de

Dieses Buch hat ein so schönes, mysteriöses Cover, dass ich einfach nicht weiterstöbern konnte. Deshalb danke ich dem Bloggerportal für dieses Exemplar. Dieser Wasserstrudel hat mich in seinen Bann gezogen.

Inhalt: Simon lebt allein, hat seinen Job verloren und wohnt im heruntergekommenen Elternhaus. Da findet er ein Päckchen vor seiner Tür. Darin ist ein Buch, dass einige Überraschungen bereit hält. Er findet immer mehr über seine Familie heraus und beginnt zu recherchieren. Je tiefer er gräbt, desto mehr Angst bekommt er. Alle Frauen der Familie scheinen am 24. Juli zu ertrinken. Nur noch eine Woche dann ist es wieder soweit und seine Schwester könnte ihr Leben verlieren.

Inhalt: Das Buch ist auf jeden Fall mal fesselnd geschrieben. Es ist nichts was man mal nebenbei lesen kann. Man muss sich konzentrieren um dem Inhalt und den neuen Verstrickungen folgen zu können. Selten habe ich etwas so verschachteltes gelesen. Auf eine gute Art und weise. Ich habe nicht vorher herausgefunden wie das Ende ausgehen mag und wie die Verwandtschaftsgrade oder Freundschaften der Vergangenheit mit der Gegenwart zusammengehören. Wirklich faszinierend. Was das alles an Planung erfordert haben muss, um sich da nicht zu verhaspeln und alles in der richtigen Reihenfolge zu erzählen.

Da Buch erzählt einmal in der Gegenwart mit Simon und wechselt zwischendrin immer wieder zu Amos der vor 250 Jahren gelebt hat. Ich fand es am Anfang verwirrend, dass es zwar eine Ankündigung gab, wenn man in die Gegenwart kommt, aber keine, wenn die Vergangenheit ansteht. Die Kapitel an sich sind in gute Häppchen unterteilt und unterstützen das Verarbeiten der neuen Informationen.

Insgesamt kann ich sagen, dass mir die Vergangenheit besser gefallen hat als der Part in der Gegenwart. Die Charaktere dort waren um einiges interessanter und hatten Makel mit denen sie versuchen mussten klar zu kommen. Es ist mehr passiert und hat mich persönlich einfach mehr angesprochen, vor allem, weil Amos in einem Zirkus arbeitet und man so Tricks und Artisten kennengelernt hat.

In der Gegenwart, war da eben Simon. Er hat mit der Tochter des Nachbarns geschlafen, weil sie sich eben gerade anbietet und hat unglaublich viel von Fremden verlangt. Auch die Angst um seine Schwester kam bei mir nicht an. Es wirkte etwas kalt und unpersönlich. Ich konnte leider nicht so mit ihm warm werden.

Eichtig begeistert war ich von seiner Schwester. Elona. Wie sie immer seltsamer wurde, je näher das Datum gerückt ist. Wie unheimlich es war, wie glaubhaft es dargstellt wurde. Wie man sich Sorgen um ihr Wohlbefinden gemacht hat, auch ohne das Simon da nachhelfen muss.

Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen. Es macht Spaß, die Charaktere sind gut durchgemischt und so gut durchdacht, dass sie sehr realitätsgetreu gewirkt haben. Die Verzweigungen und Verstrickungen machen das Buch zu einem kleinen Schatz, in meinen Augen. So was gutes hab ich selten gelesen.


Preis: 10,99 (TB)
Verlag: blanvalet
Seite: 443

Advertisements

[Rezension] Ein Hauch von Schicksal von Lara Wegner

Endlich komme ich dazu euch zu verraten was dieses Buch mit mir angestellt hat. Ich habe es auf Facebook gewonnen und verschlungen. Leider war ich so im Stress, dass ihr erst mit einer Zeitverzögerung davon zu lesen bekommt.

Inhalt: Grace kann ihr Leben nicht leiden. Sie ist allein. Alle sind gestorben. Nur sie nicht. Sie will ein anderes Leben, egal welches. Mit diesem Gedanken und einem Familienamulett geht sie ins Bett und wacht am morgen im 17. Jahrhundert auf. Am Tag ihrer Hochzeit. Jedenfalls an dem Hochzeitstag der Person deren Platz sie eingenommen hat. So heiratet sie den Freibeuter Rhys. Anfangs noch verschreckt und voller Angst, bahnt sich langsam ein Happy End. Doch das Glück hält nicht lange. Das Paar wird entführt und gerät in einen gefährlichen Strudel aus Intrigen, Macht, mentale Krankheit und Tod. Weiterlesen

Sündiges Verlangen von Anne Mallory

Anne Mallory, Sündiges Geheimnis

Ein Schundroman wie er im Buche steht. Genau das hat mir das Cover vermittelt. Tja und weil ich seltsamerweise darauf stehe, ist es mit an die Kasse gegangen.

Inhalt: Miranda arbeitet in neusten skandalösen Bücher bescheid. „Die sieben Geheimnisse der Verführung“ machen die Runde in der Gesellschaft und sorgen für empörtes aufschreien. Miranda hingegen findet es gar nicht so anzüglich und interpretiert das Buch mehr als eine Aufforderung die direkte Umwelt, das tägliche Umfeld immer wieder wie neu zu betrachten.
Viscount Downing kann nicht verstehen warum alle zu ein aufsehen wegen dieses Buches veranstalten. Als er Bücher für seine Bibliothek abholt verwickelt er Miranda in eine interessante Diskussion.
Von diesem Zeitpunkt an treffen sich die beiden immer öfter und er stellt sie sogar bei sich ein, damit sie seine Bücher sortiert. Wenn sie nur wüsste… Weiterlesen

Der Traum vom Horizont von Alexandra Fischer

513aHsbuXvL._SX326_BO1,204,203,200_Bildquelle: amazon

Dieses Buch wurde mir von der lieben Alexandra bereitgestellt. An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön! Es kommt am 15.01.2016 auf den Markt.
Euch erwartet Liebe, Krieg, Verlust, Verzweiflung, Freundschaft die über jede Grenze andauert und eine Familie deren Probleme im Mittelpunkt stehen.

Inhalt: Die Familie von Bahlow ist nach Deutsch-Samoa gezogen. Zusammen mit ihren drei Kindern Martha, Grethe und Helene baut sich das Ehepaar Rosa und Karl ein neues zu Hause.
Doch der erste Blick trügt und hinter den Kulissen läuft es nicht ganz so entspannt wie man meinen könnte.
Die Ehe der von Bahlows ist keine glückliche und die Diskriminierung macht auch bei ihnen keinen Halt.Es ist 1902 und zwischen den verschiedenen Hautfarben wird noch unterschieden. Einige sind mehr davon überzeugt und andere weniger.
Karl möchte sich einen Namen als Pflanzer mahen und die vier Frauen seiner Familie erleben unglaubliches. Weiterlesen

Wikingerfeuer von Shirley Waters

wpid-20151021_144949.jpg

Wikingerfeuer ist ein kurzweiliges Buch, dass man innerhalb weniger Stunden ohne Probleme verschlingen kann.

Inhalt: Rouwen ist Tempelritter und erleidet im Sturm einen Schiffsbruch. Dort wird er von Wikingern angegriffen. Sie nehmen ihn und seine Besitztümer mit sich. Dort wird er gefesselt und solange in der Kälte hängen gelassen bis er ihnen verrät wer er ist, damit sie Lösegeld fordern können.
Doch er bleibt stumm und steckt lieber ein. Runa die Häptlingstochter kann das nicht lange mitansehen und veranlasst seine Verlegung an einen wärmeren Ort.
Keiner weiß was ein Tempelritter ist und das diese keinen Reichtum besitzen, weil sie Armut geschworen haben, genauso wie Keuchheit und Treue.
Zweiteres wird schwer auf die Probe gestellt, als Runa Gefühle für den Gefangenen entwickelt… Weiterlesen

In den Armen des Ritters von Lynsay Sands

wpid-20151021_144903.jpg

In den Armen des Ritters geht es um Lady Avelyn, ihrem frisch angetrauten Ehemann und eine noch unbekannte dritte Person, die etwas gegen die Verbindung der beiden hat.

Inhalt: Lady Avelyn ist eine kurvenreiche Frau. Das hat hier nie etwas ausgemacht, bis ihre drei Cousins angefangen haben sich über ihr Gewicht lustig zumachen. Das ist der Grund warum sie ihr Hochzeitskleid enger machen lässt. Eigentlich sollte sie das anspornen abzunehmen, doch sie hat die 15Kilo in 2 Wochen nicht geschafft und das Kleid ist jetzt so eng das man sie einschnüren musste.
Prompt fällt sie in Ohnmacht, während ihr Bräutigam versucht die Ehe mit dem Kuss zu besiedeln. Peinlicher wird es als daran geht die Ehe zu vollziehen. Sie hat Angst das er ihre Kurven abstoßend findet und will die Kerze löschen. Das geht nach hinten los und das Zimmer steht kurz darauf in Flammen.
Das sind nicht die einzigen Unfälle die sie durch ihre Unsicherheit auslöst. Mit der Zeit werden die Unfälle immer brutaler und bald stellt sich die Frage, ob die Ungeschicke wirklich nur Avelyns schuld sind. Weiterlesen

Freibeuter aus Leidenschaft von Brenda Joyce

wpid-20150804_162442.jpg

Freibeuter aus Leidenschaft ein Roman der im Jahre 1820 spielt. Eine Piratentochter die eine junge Dame werden soll und ein Gentlemen der sich wie ein Pirat verhält. Anscheinend war es nicht gerade IN sich selbst zu darzustellen.

Inhalt: Amandas Vater wird wegen Piraterie gehängt. Ihre Mutter befindet sich in London und sie hat keine Möglichkeit selbst von Inseln herunter zu kommen. Sie hat keinerlei Besitz.
Cliff de Warenne ist ein angesehener Schiffsfahrer der Amanda Hilfe anbietet. Als er erfährt das ihre Mutter eine verheiratete Frau ist und zwei Kinder hat, beschließt er Amanda auf ihre erste Begegnung mit ihrer Familie vorzubereiten. Denn ihre Mutter ist sehr angesehen und seeeehr vornehm. Amanda kann weder lesen noch schreiben oder weiß wie man sich richtig in der Gesellschaft untrhält.
Zwischen den beiden prickelt es. Cliff ist jedoch 10 Jahre älter und lässt es nicht zu, dass er seinen Gefühlen beziehungsweise Trieben nachgeht.
Solange bis sie in die Gesellschaft eingeführt wird und Männer Interesse an ihr zeigen. Eifersucht ist gar kein Wort um seinen Gemütszustand zu beschreiben und sein Entschluss sie nicht anzufassen bröckelt rasch dahin. Weiterlesen