Something I need

Everythings alright
I have fun and laugh all night.
The days are full
with friendship and trust
but sometimes there is this pull.

A surging through my bones
A longing through my mental zones
A deep feeling that I´m alone
A need to call somebodys arms my home

Something I need
is a partner to greet
after a long day of speed
and a few friends to meet.

But after a day or two
the reasoning is getting through:
You´re not a little helpless chick.
For bliss you don´t need a dick.

Something I need
but never succeed
because I am free.
Lovely, the emancipated I.

©K.Blanz

Allein in einer Menge sein

Allein in einer Menge sein!
Habt ihr das schon gehört?
Einer hat es gesagt und plötzlich
kann es jeder fühlen.

Allein in einer Menge sein!
Physisch doch nicht möglich oder?
Leise ist es auch nicht oder?
Die Leute sehen dich und reden sogar mit dir.
Nicht wahr?

Allein in einer Menge sein!
Du spürst die Hitze der Körper,
die Luft aus ihren Lungen,
die Haut auf deiner.

Allein in einer Menge sein!
Dabei hat man das Internet dabei.
Das Handy ist ein Klingeln und Vibrieren.
Die Isolation ist eindeutig am verlieren.

Allein in einer Menge sein!
Keiner hört deine Gedanken oder Worte.
Niemand fragt danach.
Münder bewegen sich
ohne einen sinn zu ergeben.

Allein in einer Menge sein!
Die Aufmerksamkeit liegt auf einem Selbst.
Wie wirkt man auf andere?
Wen spielt man heute?

Allein in einer Menge sein!
Physisch doch nicht möglich oder?
Sollte es nicht lieber heißen:
Einsam in einer Menge?

©K.Blanz

Es war nur eine Frage der Zeit

Es war nur eine Frage der Zeit
bis mein Wille sich befreit.
Nun macht er sich bereit,
alle Geschütze sind aufgereiht.

Ich bin es satt eine Maske zu tragen
und keine Entscheidung zu hinterfragen.
Meine Neugier zu begraben
und weiter drauf zu laden.

Es ist soweit die Wände durchzubrechen
und mein unterdrücktes Ich zu treffen.
Meine Eigenschaften mit anderen messen
und die Luft zu testen.

Hoffentlich werde ich akzeptiert
und keiner reagiert borniert.
Mein Verhalten war so lange frisiert
so viel war nur insziniert.

©K.Blanz

[Neuzugänge] Drachenmondbox gewonnen

Hey Leute,

ich habe diese Box schon vor ca. einem Monat gewonnen und am Freitag kam sie endlich bei mir an. Ich bin fast vor Freude aus den Latschen gekippt. Das könnt ihr mir glauben. Gewonnen habe ich es bei „Aus dem Leben einer Büchersüchtigen„. Ich bin fast hyperventiliert als ich das Video gesehen habe in dem mein Name gezogen wurde :D. Den Verlag kannte ich noch gar nicht richtig, hatte ihn gerade erst entdeckt und beschlossen meine nächsten Bestellung dort zu tätigen und schwupps habe ich diese wundervolle Box gewonnen.

Für Nicht-Kenner: Der Drachenmond-Verlag vermarktet Bücher hauptsächlich aus dem Bereich Fantasy/Sci-Fi. Neu Adult findet man hier und da auch. Wenn man zu einem besonderen Anlass etwas braucht kann man sich eine Box kaufen. Zum Geburtstag, einfach so jemandem schenken, man braucht Aufmunterung oder man gönnt sich selbst einfach etwas.
Diese Box gibt es in drei Variationen: Lisan, Dijwar, Xorjum (jeweils klein, mittel groß)
In jeder Box sind Bücher und etwaige Goodies von Autor/innen und Snacks. Man kann sich vollkommen überraschen lassen oder aber Buchwünsche angeben.

Ich habe Lisan gewonnen. Macht euch selbst ein Bild wie super genial diese Boxen sind. Und ein noch besserer Einstieg in die Welt des Lesens, nach der Bachelorarbeit gibt es doch gar nicht 😀 Was sagt ihr? Weiterlesen

[Montagsfrage] Altes Lieblingsbuch

Hey,

wie gehts euch? Habe ich etwas spannendes verpasst? Bringt mich doch auf den neusten Stand? Welches Buch wird gerade gehyped und was habt ihr euch erst gekauft?

Nach meiner Pause habe ich das Gefühl total uninformiert zu sein. Ich habe eure Blogs, Twitter- und Facebook-Accounts gemieden, damit mich nichts ablenkt. Es ist als würde ich aus einem schwarzen Funkloch kommen.

Das heißt ich muss mich nicht nur sortieren was verpasste Beiträge auf meinem Blog angeht, sondern auch was bei euch los war. Sagen wir… ich bin ich einer Woche wieder voll und ganz da.

Warum ich eine Pause gemacht habe? Meine Bachelor-Arbeit stand vor der Tür und hat meine ganze Aufmerksamkeit verlangt. Allerdings konnte ich sie zufrieden an meinen Dozenten weiterleiten und habe jetzt wieder Zeit für euch und meine Bücher 😀

Starten wir die Woche mit der Montagsfrage:

Gibt es ein Buch, dass du früher richtig gern mochtest, aber inzwischen nicht mehr?

Mh, nicht s ganz. Es ist eher ein: Ich liebe dieses Buch. Wundervoller Plot, super sympathische Charaktere, fließende Übergänge, verzaubert bis zur letzten Seite, aber nochmal lesen? Nee, lieber nicht!

Es handelt sich um das Buch „Der Kuss der Morgenröte“ von Leah Cohn.

Ich habe es verschlungen. Schwärme nach Jahren noch immer davon, aber ich will es einfach nicht nochmal lesen und ich bin ein großer Fan von Re-Reads. Die Hälfte meiner monatlichen Bücher zählen darunter. Vielleicht habe ich Angst das der Zauber verfliegt, wenn ich es wieder lese.

Wartet mal. Mir kommt da gerade etwas. Kennt ihr „Eine für Vier“? Die habe ich wirklich gern gemocht. Heute nicht mehr. Ich kann euch nicht mal genau sagen weshalb. Jedes Mal, wenn ich sie in meinem Bücherschrank entdecke, denke ich „Nein, die liest du nicht nochmal.“ Vielleicht bin ich da raus gewachsen.

Pause bis 15.5.2017

Hallöchen Leute,

ihr werdet eine Weile lang nichts von mir hören.

Der Bachelor steht vor der Tür. Der akademische Titel, kein Kerl 😀

Deshalb sind vorerst keine Rezensionen, Rückblicke oder Aktionen von mir zu erwarten.

Aber es gibt so viele tolle Blogs, ihr werdet mich kaum vermissen und ohne das ihr es euch verseht, bin ich schon wieder da und teile euch meine Meinung zu allem mit 😀

Ich hoffe ihr habt eine entspannte, warmze Zeit mit wundervollen Büchern die eure Gedanken mit Tagträumen füllen.

Fühlt euch alle mal ganz lieb geknuddelt

[Monatsrückblick] März 2017

Hey meine Lieben,

der Monat ist endlich rum. Endlich. Der hat sich diesmal gezogen, ist gar nicht zu fassen.

Was ist denn alles passiert?
Gute Frage, das war so viel. Ich war auf dem Bloggertreffen in Lautern und habe am selben Abend auf dem Geburtstag der besten Freundin meiner Mom eine sehr nette Frau kennengelernt. Sie ist so zwischen Mommy und Oma. Wir haben das gleiche Hobby. Bücher. So sind wir irgendwann auf die Buchmesse gekommen und jetzt ratet mal, wem ich mich dieses Jahr anschließe? Außerdem hat sie mir gleich mal 7 Bücher aus ihrem SUB ausgeliehen. So einfach findet man Freunde. Buchmenschen sind einfach die Besten.

Ich war in Zweibrücken in dem Styleoutlet. Dort habe ich drei grandiose Teile gefunden. Eine Latzhose (sowas wollte ich schon immer mal haben), einen Cardigen mit „Kimono-Stoff“ und Blümchen (hab mich sofort in das Teil verliebt) und einen neeuen Blazer im Tweed Stil (ich steh total drauf).

Ich habe mich mit Freunden getroffen die ich schon lange nicht mehr gesehen habe, meine Bachelorarbeit angemeldet und wie eine verrückte für die mündliche Prüfung gebüffelt, die ich ja dann Anfang April bestanden habe.

Was erwartet mich im April?
Die Bachelorarbeit und ein Kurztrip ins Disneyland.

Was habe ich im März alles gelesen?

The Loneliest Alpha
Tapping the Billionaire
The Cad and the Co-Ed
Begin Again
Secret Sins
Hustle
Forbidden Kisses (re-read)
Wie Sex und Liebe sich wieder finden
Happy Healthy Food
Taking Shots (re-read)
Book Elements
Falkenmädchen

12 Bücher habe ich insgesamt verschlungen.
6 englisch und 6 deutsch. Wow, einen solchen Ausgleich gab es schon lange nicht mehr.
Nur 2 re-reads und 10 die ich das erste Mal gelesen habe. Noch ein neuer Rekord. Normalerweise sind es mehr re-reads.
Die ersten drei habe ich auf Amazon für Umme bekommen. Happy Healthy Food und Falkenmädchen habe ich gewonnen.

Alles in allem ein sehr gelungener Monat.