[Rezension] Bird and Sword von Amy Harmon

Quelle: amazon.de*

Es war das Cover. Das Cover hat mich gerufen und der erste Satz auf der Rückseite hat mich überzeugt. Nachdem ich schon im Laden angefangen habe zu lesen, konnte ich es doch nicht einfach zurücklassen. Das wäre unhöflich gewesen.

Inhalt: Lark kann mithilfe ihrer Stimme leblosen Dingen befehlen etwas zu machen. Doch das ist Hexerei und wird mit dem Tod bestraft. Um ihre Tochter zu beschützen hat Larks Mutter ihr die Worte weggenommen. Seitdem kann sie nicht mehr sprechen und niemand ahnt welche Fähigkeiten sie besitzt.
Nach über 10 Jahren wird Lark vom jungen König als Pfand mit ins Schloss genommen. Sobald ihr Vater genügend Männer schickt die in den Krieg ziehen, kann sie wieder gehen.
Doch möchte sie das überhaupt? Im Schloss lernt sie lesen und schreiben und damit eine neue Art der Kommunikation. Bald braucht sie ihre Stimme nicht mehr um Gegenständen etwas aufzuwingen… oder Menschen.

Meinung: Das Buch soll eine Romanze darstellen. Zumindest lautet ein Teaser: „Die Liebe ist womöglich die einzige Waffe, die ihrer beider Ketten sprengen kann“, also dachte ich zwischen Lark und dem König wird es knistern. Naja irgendwie nicht wirklich. Mehr als alles andere ist es eine Zweckbeziehung. Sie kann lernen, wird einigermaßen gut behandelt und entwickelt liebevolle Gefühle für den König. Tiras, der König, ist fasziniert und nutzt Lark aus. Das bringt es so ziemlich auf den Punkt.

Die Charaktere der beiden haben mir sehr gefallen. Man versteht ihr Motive und leidet mit ihnen. Lark macht eine unglaubliche Entwicklung durch. Von einem verängstigtem, unerfahrenen Mädchen zu einer selbstbewussten Frau die versteht wie die Poltik funktioniert und lernt diese gezielt für sich zu nutzen. Tiras war da etwas langsamer. Am Anfang war er undurchsichtig. Sogar ein bisschen grausam. Doch die Freundschaft und später auch die „Liebe“ haben ihn menschlicher gemacht. Freundlicher. Einsichtiger. Kraftvoller. Sympathischer.

Trotz der, meiner Meinung nach, etwas verunglückten Liebesgeschichte, konnte ich nicht genug davon haben. Die Welt in der die beiden Leben ist wahnsinnig gut beschrieben und fast altbekanntes wie neue Ideen super zusammen. Gerade wenn man denkt, man hat jetzt endlich verstanden wie der Hase läuft, wird etwas neues aus dieser Welt preisgegeben und das Rätsel beginnt von neuem. Das werde ich auf jeden Fall weiter beobachten.

Ich kann euch, aus meiner Sicht, das Buch empfehlen. Es hat so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Da hat es mir fast gar nichts ausgemacht, dass die Liebe zwischen den Charakteren nur schwach bei  mir angekommen ist.


Preis: 15,00
Verlag: Lyx
Seiten: 396

*Affiliate-Link

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.