[Rezension] Vermählung von Curtis Sittenfeld

Vermählung Cover Curtis Sittenfeld

Ich habe das Buch, eine Neuerzählung von Janes Austins Stolz und Vorurteil, vor einiger Zeit ausliegen sehe. Da ich zu der Zeit jedoch im Buchkaufverbot gelebt habe, ist es nicht mit mir nach Hause gegangen. Das hat sich am Montag geändert und bereits am Dienstag hatte ich es beendet.

Inhalt: Lizzy lebt in New York. Hat eine Affäre mit einem verheirateten Mann und 4 Schwestern die sie mehr oder minder mag. Als ihr Vater einen Herzanfall hat, reist sie zur Familie und lernt dort Darcy kennen. Einen Neurochirurgen der sich eine Meinung über alles bildet ohne alle Fakten zu kennen. Obwohl sie sich nicht leiden können, verwickeln sie sich gegenseitig immer wieder in Gespräche.

Meinung: Es hat nicht lange gedauert das Buch zu lesen. Das lag allerdings nicht daran, dass ich es unheimlich gut fand oder gefesselt davon war. Nein, ich habe mich genötigt es so schnell wie möglich durch zu drücken. Allerdings habe ich alle paar Seiten eine kurze Verschnaufpause gebraucht, weil mich die Charaktere echt wütend gemacht haben.

Okay, fangen wir mit allgemeinem an. Ich habe in anderen Rezensionen gelesen, dass ihnen die Geschichte zu modern war. Dem kann ich nicht unbedingt zustimmen. Das überspitze Verhalten aller Charaktere passt zu 100% in vergangene Jahrhunderte, nicht in die heutige Zeit.

Jane unterzieht sich einer Insemination, eine andere Schwester heiratet in Vegas eine Transsexuelle und wie schon erwähnt, hat Lizzy was mit einem verheirateten Mann. Eine super Idee, aber es wirkt richtig fehl am Platz. Es passt nicht mit dem Rest zusammen. Ich bin mir bewusst, dass die Charaktere dem Original ähneln sollen und das tun sie. Jeder Charaktereigenschaft die man aus dem Originalwerk kennt, findet man hier wieder. Allerdings habe ich mir gewünscht, dass sie ein wenig der Zeit angepasst werden.

Zum Beispiel die hysterisch kreischende Mutter. Niemand liegt tagelang im Bett und weint theatralisch, wenn kein Publikum da ist. Oder… es ist schwer Beispiele zu finden, immer wenn ich eins bringen möchte und pauschalisiere, denke ich „Doch solche Menschen gibt es immer noch“. Das Problem ist also nicht, wie ich dachte das Verhalten selbst, sondern wie es beim Leser ankommt. Dann könnte das, was mich so stört einfach der Schreibstil sein.

Kommen wir zur Romantik. Es großes Thema im Original oder? Hier im Buch sucht man, meiner Meinung nach, vergeblich. Aus irgendeinem Grund reden sie miteinander. Aus irgendeinem Grund, werden sie höflicher zueinander. Aus irgendeinem Grund fragt Lizzy ganz gerade heraus, ob sie nicht zu ihm gehen sollen um es miteinander zu treiben. Das ist der romantische Verlauf hier. Natürlich geht es danach noch weiter, aber ich muss euch ja nicht den ganzen Spaß verderben, falls ihr das Buch lesen möchtet.

Für mich ist das Buch ein Flopp. Es gibt einige Änderungen die das ganze hätten Modern machen können, vielleicht sogar richtig unterhaltsam, wenn die Charaktere nicht so genervt hätten. Ich kann es euch nicht empfehlen, aber wenn ihr es doch lest und eine andere Meinung habt, immer her damit. Ich lasse mich gerne belehren 🙂


Seiten: 600
Preis: 12,99(Broschiert) 8,99(eBook)
Verlag: Harper Collins

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.