[Rezension] A Court of Thorns and Roses von Sarah J. Maas

Cover

Diesem Buch konnte man eine Zeit lang nicht aus dem Weg gehen. Gefühlt jede Person hat ein Bild von ihm gepostet, seine Rezension veröffentlicht oder in die Liste der bisherigen Lieblinge gepackt.
Ich habe letztlich nachgegeben und es mir zugelegt. Oh und die Übersetzung ist nun auch schon seit einer Weile raus. Falls ihr es nicht schon erkannt habt, es handelt sich um „Das Reich der sieben Höfe“.

Inhalt: Fayre kümmert sich seit langer Zeit um ihre Familie. Ihre zwei Schwestern die das Geld lieber für Schnick Schnack ausgeben, anstatt für Notwendiges und ihren humpelnden Dad, der sich nicht bemüht das Haushaltsgeld aufzustocken. Also hat sie das übernommen. Sie geht im Wald jagen, weidet die toten Tiere aus und häutet sie. Eines Tages bringt sie einen Fae in Gestalt eines Wolfes um. Fae sind mächtige magische Wesen die hinter der Mauer leben, die sich zwei Tagesreisen von ihrem zu Hause befindet. Als Tribut muss Fayre mit auf Tamlins Land und den Platz des Fae einnehmen. Geheimnisse, Masken, Intrigen und auch langsam wachsende Liebe erwarten sie.

Meinung: Das Buch ist ja sehr vage an das Märchen „Die Schöne und das Biest“ angelegt. Die Elemente des unfreiwilligen Umzugs und das Verschleiern der Gesichter durch Masken wurden wiederverwendet. Ich kann euch nicht sagen wieso, aber für mich hatte es auch ein bisschen was von Rotkäppchen. Fayre ist häufig im Wald, trifft auf einen Wolf und kümmert sich um ihre Familie die es alleine nicht kann.

Der weibliche Hauptcharakter hat eine Menge Eigenschaften zugespielt bekommen. Kratzbürstig, unsympathisch (am Anfang), misstrauisch, naiv und hart. Ich hatte meine Probleme mit ihr. Oft hat es sich so angefühlt, als ob sie nur etwas sagt um in Ruhe gelassen zu werden und es gar nicht so meint, ohne dass der Autor ein solches Verhalten im Off andeutet. Auf der einen Seite ist sie das taffe Mädchen, das sich um alles kümmert, auf der anderen Seite stellt sie sich hin und wieder als das arme, kleine Opfer hin. So war es zumindest als sie noch bei ihrer Familie war.

Danach ist sie einfach nur ein starrköpfiges Kind. Übertriebenes Aufbegehren und offene Naivität haben es mir schwer gemacht in die Geschichte rein zu finden.

Damit will ich nicht sagen, dass ich das Buch nicht gut finde. Es ist eine wirklich süße, neue Idee und in den meisten Aspekten auch gut ausgearbeitet. Ich konnte nur wenig mit Fayre anfangen.

Tamlin, sein Freund und die Gefolgschaft haben mir unglaublich gut gefallen. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass man richtig im Dunkeln getappt ist. Keine großen Hinweise, keine plappernden Angestellten, kein gutmütiger Tamlin der es mit versteckten Botschaften versucht oder ähnliches. Es lag allein am Leser wie er jede Szene interpretiert und abspeichert.

Die Liebesgeschichte ist so langsam von statten gegangen, dass ich mir manchmal nicht mal sicher war, wie es denn jetzt eigentlich dazu gekommen ist, dass Tamlin Fayre küsst. Es kam nicht aus dem Schwarzen heraus, nur gab es wenige Szenen oder eben zu nichtssagende Szenen die eine Annäherung der beiden klargemacht hätte.

Insgesamt ist das Buch jetzt nicht direkt eines meiner Lieblinge geworden, dafür hat es sich etwas zu sehr gezogen. Allerdings macht die erschaffene Welt der Autorin Lust sie weiter zu entdecken. Schließlich gibt es noch mehr Geheimnisse zu lüften. Mein momentaner Status, ob ich mir Band 2 zulege: Unentschlossen. Ob ich es euch empfehle? Jein. Richtige Fans von Maas, sollten sich das nicht entgehen lassen. Auch absolute Märchenfans werden ihre Freunde haben. Leser die es nur aus dem Hype heraus kaufen möchten, sollten es sich lieber vielleicht noch einmal überlegen oder die Leseprobe testen.

Sprache: Ich habe das Buch auf Englisch gekauft und muss euch warnen. Es sind einige Stolperfallen vorhanden. Für Neueinsteiger also nicht geeignet und Personen die schon ein oder zwei englische Werke hinter sich haben, sollten sich in Acht nehmen. Es sind nicht hauptsächlichen die Fremdwörter die hier Probleme schaffen könnten, sondern die Kombination mit dem Schreibstil macht dieses Buch zu einem etwas anspruchsvolleren Leseerlebnis.


Seite : 432
Preis: 7,99(TB) 3,49(eBook) 16,00(HC)
Verlag: Bloomsbury
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.