[Rezension] This Girl von Colleen Hoover

amazon.de

Die ersten beiden Bände um Will und Layken habe ich verschlungen. Bevor ich allerdings den dritten gelesen habe, habe ich etwas Zeit verstreichen lassen. Okay ich gebe es zu. Es war mehr als ein halbes Jahr. Ich wollte einfach nicht das es vorbei ist. Ich wollte noch ein paar Slams in der Hinterhand haben.

Inhalt: Will und Layken sind verheiratet und in den Flitterwochen. Doch es dauert nicht lange da wird Layken neugierig und fragt nach. Was dachte Will bei ihrem ersten Treffen? Als er sie abgewiesen hat? Während ihrer Trennung? Was ging in ihm vor? Und da er nicht mehr vor ihr weggerennen kann beantwortet er ihr alles. Die Vergangenheit noch ein zweites Mal zu durchleben ist nicht einfach, vor allem, wenn bisher ungesagtes ans Licht kommt.

Meinung: Noch nie habe ich wärend einer Reihe so geflennt und dabei auch noch Spaß gehabt. Das hört sich so abartig an wie es klingt. So bittersüß.

In diesem Buch wird es nicht viel neues für euch zu lesen geben. Es wird vieles wiederholt. Nur diesmal aus der Sicht von Will. Die ein oder andere Lampe ist endlich angegangen und ich will es nicht missen. Dieses Buch hat weitere Hintergrundinformationen geliefiert und mich gefesselt. Innerhalb von 2 Sessions war ich fertig.

Bevor ich weiter schwärme, erläutere ich noch schnell den Aufbau. Um Gegenwart und Vergangenheit zu trennen wurden Zwischenüberschriften eingefügt. Sie switschen zwischen „Honeymoon“ und einem knackigen Namen der zu der Situation in der Vergangenheit passt. Sie unterhalten sich kurz, sind überglücklich bis Layken die nächste Frage stellt und Will anfängt zu erzählen.

Neue Slams! Noch einige Neue Slams haben es in dieses Buch geschafft. So schön! Damit hatte ich nicht gerechnet. Einige habe ich einer Freundin geschickt, weil sie neugierig war. Ihr Kommentar: „Da wird man ja depressiv!“
Kann ich so jetzt nicht bestätigen. Sie haben mich gerührt und gleichzeitig auch immer etwas augebaut. Keine Ahnung wie Colleen Hoover das schafft.

Den einzigen Kritikpunkt den ich habe ist, dass das Buch nicht noch mehr Seiten hatte, in denen das Leben der beiden noch ein wenig weiter begleitet wird.

Normalerweise kaufe ich mir kein Buch das nicht viele neue Infos enthält. Also es eine Geschichte ist die man schon aus dem vorherigen Buch kennt, nur aus der Sicht eines anderen. Da tut sich ja momentan ein Trend auf. Das ist mein erstes Buch dieser Art und ich bin überaus positiv überrascht. Ich habe es geliebt.

Also wer sich das nicht kauft ist selbst dran schuld 😀

Sprache: Ich habe dieses Buch auf englisch gekauft. Natürlich gibt es das auch unter dem Titel „Weil wir uns lieben“ auf deutsch, aber ich hatte Angst die Slams könnten durch die Übersetzung an Kraft verlieren. Ob das tatsächlich der Fall ist, kann ich leider nicht beantworten, weil ich die deutschen Versionen nicht gelesen habe.
Zurück zur Sprache. Die Autorin hat so eine Art „klar“ zu schreiben, dass ich euch garantiere, dass ihr es nach den ersten Kapiteln verschlingen werdet, auch wenn es euer erstes englisches Werk ist. Keine Fremdworte und da ihr die ersten beiden Teile vielleicht sogar schon auf deutsch gelesen habt, wisst ihr ja schon vorher was passieren wird. Ein besseres Experiment, ob euch die englische Sprache in Literatur gefällt gibt es somit also kaum.


Seitenanzahl: 368
Preis: 8,99 (TB) 8,54 (eBook)
Verlag: Simon & Schuster Ltd
Reihe:
Slammed
Point of Retreat
This Girl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s