[Rezension] Broken Sky von L.A. Weatherly

Broken Sky Cover
zu kaufen bei: amazon.de

Mit diesem Buch bin ich in den Sub den Sommer gestartet.  Ich hatte es schon angefangen und habe es in der Lesenacht beendet. Es lag nicht wirklich auf meinem SuB, aber ich lese immer nur ein Buch nach dem anderen, deshalb musste ich dieses hier zuerst beenden, bevor ich mich an die anderen heranwagen konnte.

Inhalt: Wir haben 1940. Vor einer ganzen Weile gab es einen gigantischen Krieg. Viele Opfer wurden eingefordert. Doch heute ist das anders. Es gibt das World for Peace, dies garantiert den Frieden. Wenn ein Land etwas von einem anderen möchte, stellt es eine Anfrage und die Peacefighter kämpfen darum. Das Ergebnis darf 5 Jahre lang nicht angefochten werden.
Amity ist ein Peacefighter. Sie steigt in ihr Flugzeug und tritt gegen andere Länder in der Luft an ohne genau zu wissen was diesmal auf dem Spiel steht. Als sie etwas herausfindet, dass lieber verborgen geblieben wäre, wird sie zum Erzfeind Nr.1.

Meinung: Ich habe ein wenig gebraucht um rein zu kommen. Die ersten Kapitel war ich sehr langsam. Was überwiegend an der Sprache nicht am Stil lag. Dadurch, dass es bei der Sprache gehapert hat, fand ich den Anfang auch eher uninteressant und lang.

Das hat sich jedoch schnell gelegt. Plötzlich passiert etwas und die Geschichte nimmt endlich Form an. Von da an, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Lesenacht hin oder her, ich hätte es gar nicht beiseite legen können. Ganz schnell war man dann mittendrin, hat mitgeraten, hat Vermutungen angestellt, hat sich die hinterlistigsten Intrigen ausgedacht und weitere Hirnakrobatik angestellt um ein Muster hinter allem zu finden. Dafür waren einige andere Hinweise zu großzügig und es war schnell klar was oder wer damit gemeint ist.

Amity ist gerade einmal 18 und trägt eine rießige Verantwortung mit ihrem Job. Ich finde es gut gemacht, dass sie trotz ihres Alters schon so erwachsen ist, auch wegen ihrer Vergangenheit. Andere Fighter sind da etwas leichtsinniger dargestellt, gerade weil sie ja alle noch so jung sind.
Es ist nicht vorgesehen das man bei diesen Fights stirbt. Man schießt sich ab und wenn das Flugzeug einen Schaden nimmt, dann steigt man aus und benutzt den Fallschirm. Unterschwellig ist dieses Wissen bei allen zu spüren. Es wird nie ausgeprochen und trotzdem kommt diese Angst bei dem Leser an. Echt gut gemacht.

Collie ist ein Jugendfreund von Amity der nach vier Jahren wieder auftaucht. Von Anfang an war mir klar, dass da noch mehr dahintersteckt und ich finde es schade, dass dies so offensichtlich und leicht zu entschlüsseln war, wo doch alles andere zu verzwickt und gut durchdacht war.

Zwischen den beiden entsteht schnell eine Beziehung, die ich zwar unterstütze, aber nicht verstehe. Collie hat sie vier Jahre lang nicht gemeldet. Amity hat geglaubt er sei Tod. Er kommt wieder, sie schmollt eine Weile, vergibt ihm, ohne das er wirklich sagt was in der Zeit war, sie landen im Bett und danach sind sie das süßeste Paar auf der ganzen Station. Der Übergang war mir da zu holprig, aber sobald sie dann ein Paar waren ist das alles vergessen, weil sie sich gut ergänzen.

Ich will den nächsten Band haben. Ich muss ihn haben und er wäre auch schon bestellt, wenn nicht das Kaufverbot herrschen würde… Wenn ich das Buch zum Geburtstag bekomme, kann ich ja nichts dafür oder? Das ist nicht gekauft 😀
Lest es! Ich kann es euch nur empfehlen. Das ist ein Buch, dass eure Gehirnzellen zum Arbeiten zwingt und das Erlebnis noch besser macht. Die Charaktere sind alle so verschieden, dass man leicht erkennt, wer gerade spricht in einer Diskussion. Die Spannung geht in keiner Sekunde verloren, wenn möglich steigert sie sich nur noch.

Sprache: Das Buch gibt es leider nicht auf deutsch. Ich konnte auch keinen Termin entdecken, wann die Übersetzung erscheinen wird und das ist, meiner Meinung nach, eine Schande. Denn es ist wirklich etwas komplizierter geschrieben, selbst für Leute die schon ein paar englische Bücher hinter sich haben. Es werden Fremdwörter benutzt die man für das Verständnis der Peacefights benötigt und so war auch ich am Anfang immer mal wieder am Handy um bestimmte Wörter nachzuschlagen.
Hat man allerdings die ersten 5,6 Kapitel geschafft, erwarten einen keine Überraschungen mehr. Dann hat man das nötige Jargon gelernt und der Lesefluss sollte nicht mehr gestört werden.


Seiten: 499
Verlag: Usborne Publishing
Preis: 8,99 (Paper) 2,76 (eBook)

– Broken Sky
– Darkness Follows
– Black Moon

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “[Rezension] Broken Sky von L.A. Weatherly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.