[Rezension] Book Elements von Stefanie Hesse

Book Elements, Die Magie zwischen den ZeilenAmazon.de

Inhalt: Sie darf Bücher nur in einem Raum lesen, der verhindert das sie emotional in die Geschichte involviert wird. Sie geht nachts auf Streife und tötet Seelenlose. Ihr kennt sie vielleicht. Vielleicht habt ihr sie sogar erschaffen. Hängt ihr euch zu sehr an einen Charakter kann es vorkommen, dass ihr sie materialisiert, hier in unserer Welt. Nicht nur Edward und Bella tauchen auf, auch andere Fabelwesen werden herausgelesen. Leider sind sie in den meisten Fällen nicht so nett wie ihre Charaktere in den Büchern. Es gibt nur ein winziges Problem. Sie hat da ein Buch. Seit Jahren liest sie es immer wieder heimlich zu Hause. Irgendwann musste es soweit kommen und jetzt ist es soweit. Die Charaktere erwachen zum Leben.

Meinung: Es ist ganz anders als ich erwartet habe. Ich dachte an so was wie „Mein Herz zwischen den Zeilen“ von Jodi Picoult. Sie verliebt sich in den Charakter, er kommt raus, es wird ein wenig gekämpft, aber am Ende wird beschlossen, dass er Leben darf. Happy End. Soweit meine Vermutung.

Weit daneben gegriffen. Plötzlich ist da ihr Komplize, der mit ihr auf Streife geht mit dem sie mal etwas hatte. Und für den sie jetzt wieder etwas empfindet. Dann ist der Held aus dem Buch anders als gedacht. Dann passiert plötzlich dies, dann jenes. Also ganz anders wie erwartet.

So hat es mir sehr viel besser gefallen. Es hatte Pfiff, eine Spannungskurve, genug Handlung und interessante Charaktere außerhalb der beiden. Es wurde auch keine von diesen Dreieicksgeschichten die man so kennt. Noch ein großer Pluspunkt.

Etwas seltsam und verwirrend finde ich allerdings den Plan der Gegenseite. Keine Ahnung, ob es an mir liegt oder vielleicht am Buch, aber so ganz durchgestiegen bin ich nicht. Mir haben ein paar Puzzlestücke gefehlt. Vor allem gegen Ende hin als dann Halloween wurde. So wie der Kampf geendet hat, hat er bei mir nur ein rießiges Fragezeichen hinterlassen.

Allerdings gibt es einen weiteren großen Pluspunkt dafür, dass ich hinter den großen Plottwist nicht gekommen bin. Nicht eine Sekunde lang habe ich es nur vorausgeahnt. Es kam völlig überraschend.

Auf der anderen Seite, fand ich ein paar Wendungen (die kleine Zentrale mitten im Park) ungeschickt gewählt. Wäre es nicht einfach gewesen sich ein Versteck in einem heruntergekommenen Haus zu suchen. So wie die anderen Schurken auch? Das hätte mehr Sinn ergeben.

Insgesamt war das Buch also eine komplette Überraschungstüte. So was liebe ich. Dennoch schien sie mir an einigen Stellen nicht richtig durchdacht gewesen zu sein.
Trotzdem würde ich es euch gerne empfehlen, weil es immer noch ein interessantes kurzweiliges Buch ist, dass man gut verfolgen kann. Man sollte eben nur nicht zu sehr darüber nachdenken 🙂


Seitenanzahl: 286
Verlag: impress
Preis: 7,99 (Print) 3,99 (eBook)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s