[Buchrezension] Shadow von Laurann Dohner

Laurann Dohner ShadowQuelle: amazon.de

Ich habe eben entdeckt, dass der erste Teil der Reihe (Fury) endlich übersetzt wurde. Falls ihr also angetan seid, keine Angst Übersetzung naht. Shadow ist der neunte Band. Ich habe nicht alle gelesen, sondern mir die rausgesucht, die mich angesprochen haben. Wer die Inhaltsangabe gar nicht versteht, sollte die Rezension von Fury lesen, damit er einen Einstieg in die Welt findet.

Inhalt: Shadow gehört zu der Security im New Species Reservat. Eines nachts sieht er etwas weißes in seinem Augenwinkel. Es ist eine Frau die durch den strömenden Regen rennt. In der Annahme es handle sich um eine Aktivistin stürzt er sich auf sich und bemerkt zu spät, dass sie eine Gift Species ist. Gift Species wurden so genmanipiliert, dass sie schwach und leicht zu brechen sind. Das sie ihren Meistern gehorchen. Danach wurden sie an Investoren verschenkt die diese Genmanipulation unterstützt haben. Dort wurden sie aufs übelste misshandelt.
Nach der Rettung haben Gift Species einen besonderen Status. Männer schauen sie nicht an, reden nicht mit ihnen oder fassen sie an. Alles nur damit sie sich wohl fühlen. Nur ist Beauty, die Frau die Shadow begraben hat, nicht so wie andere. Sie ist nicht gebrochen und möchte ihre Sexualität erkunden. Am Morgen weiß das ganze Reservat Bescheid.

Meinung: Eines mit Abstand der seltsamten Bücher die ich je gelesen habe. Stellt euch das mal vor. Ihr findet einen Mann attraktiv und willst ihn näher kennenlernen. Weil aber alle deine Vergangenheit kennen, wird jeder davon in Kenntnis gesetzt. Um die 100 Leute geben dir Ratschläge, geben dir ihre Nummer und grinsen anzüglich. Ihr werdet extra auf ein verlassenes Land geschickt, damit ihr euch ungestört erkunden könnt. Natürlich gibt es Kontrollanrufe die ein Statusupdate wollen. Das wird natürlich alles in einem Bericht festgehalten und, wenn es Probleme gibt werden Krisensitzungen gehalten.

Noch nie habe ich ein Buch gelesen, dass mich so beschämt hat. Bei dem ich so Mitleid empfunden habe. Bei dem ich den Leuten einfach eine geklatscht hätte, wenn ich erfahren hätte, dass ganze Sitzungen mit den höchsten Tieren darüber gehalten werden. So seltsam. So unglaublich seltsam.

Sehr unattraktiv war auch, dass der Mann, Shadow, gar nicht gefragt wurde, ob er denn ihr Versuchskaninchen sein möchte. Beauty findet ihn attraktiv, will ihre Sexualität mit ihm erkunden und von ganz oben wird beschlossen das sie ihn bekommt. Wie ein kleines Hündchen mit einer Schleife um den Hals. Grausam. Natürlich mag er sie auch ein wenig, aber man spürt wie sehr er es hasst keine Wahl gehabt zu haben.

Okay. Mal abgesehen von diesen äußerst merkwürdigen Umständen ist das Buch genauso gut und unterhaltsam wie alle die ich bisher aus der Reihe gelesen habe. Diese verrückte, aber gleichzeitige realistische Welt schafft es, den Leser gefangen zu nehmen und mit seinen Charakteren immer wieder aufs neue zu verzaubern.

Kommt man über die Offenheit mit der Sex hier behandelt wird hinweg, kann man die langsame Liebesgeschichte zwischen den beiden nur noch genießen. Beide haben keine guten Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht. Beide wurden sie sexuell misshandelt. Es war als würde man einem schüchternen Teenager-Pärchen folgen. Sie gestehen sich ein, dass sie noch nie jemanden geküsst haben. Lernen es gemeinsam. Fragen immer wieder nach, lernen die Reaktionen ihres Körpers kennen.

Und deuten Handlungen des anderen total falsch ein. Da gab es diese eine Szene. Ich habe mich weggeschmissen. Ehrlich. so unschuldig kann heute keiner mehr sein. Es war köstlich. Für die Charaktere natürlich nicht, aber kommt schon, darauf hat es die Autorin doch angelegt.

Es war unglaublich süß, wie die beiden dann Gefühle entwickelt haben und nicht erkannt haben was es ist. Wie die erste Eifersucht sie übermannt, der erste Beschützerinstinkt.

Kennt ihr den Film Blue Lagoon? Er ist schon etwas älter. Dort stranden ein Junge und ein Mädchen. Sie wachsen auf und haben Sex ohne zu wissen wie man es nennt. Dann wird sie schwanger ohne es zu wissen und plötzlich kommt da ein Kind aus ihrem Bauch. Keine Ahnung woher das kommt. Ein wenig kann man das mit diesem Buch vergleichen, nur wird hier niemand schwanger.

Ich kann es euch nur empfehlen. Das Buch ist facettenreich und zeigt euch eine Liebesgeschichte die ihr so mit Sicherheit noch nicht zu lesen bekommen habt. Die Charaktere sind einfach so authentisch dargestellt und handeln perfekt nach ihrem Schema, dass man ihnen alles abkauft. Die Nebendarsteller kennt man aus den früheren Büchern, wenn man sie gelesen hat, und zeigen wie es nach dem Happy End weitergeht.

Sprache: Dürft etwas gewöhnungsbedürftig sein. Es gibt Wortkombinationen die haben hier einen anderen Sinn als im normalen Sprachgebrauch. Doch hinter diese Geheimnisse sollte man schnell kommen, weil die Autorin immer wieder kleine Erklärungen einbaut, nur für den Fall der Fälle. Noch ist nur der erste Band auf deutscht erschienen, aber mit Sicherheit folgen die anderen auch bald.


Seiten: 284
Verlag: Laurann Dohner
Preis: 4,89 (eBook) 10,48 (Paper)
New Species Reihe: Fury
Slade
Valiant -> kommmt noch
Justice
Brawn
Wrath
Tiger -> kommt noch
Obsidian
Shadow -> gerade gelesen
Moon
True
Darkness
Smiley
Numbers

Merken

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.