[Buchrezension] Pride Mates von Jennifer Ashley

screenshot_2017-02-02-11-34-18.pngQuelle: amazon.de

Ich lese dieses Buch verdammt oft. Glücklicherweise gibt es für euch da draußen die sich für englische Bücher noch nicht bereit fühlen, auch eine deutsche Version „Liams Zähmung„. Leider kann ich nichts über die Übersetzung sagen, aber über die Geschichte kann ich euch informieren.

Inhalt: Liam ist der Gestaltwandler zu dem alle gehen. Er hat ein offenes Ohr und versucht jedem zu helfen. Den Titel hat er nicht von irgendwo. Sein Vater ist der Pack Leader (Anführer) und so wollen alle hinten herum um Hilfe bitten. Kim Fraser ist Anwältin und vertritt einen Wandler der seine Freundin ermordet haben soll. Wandler sind gefürchtet. Deshalb tragen sie eine Art Fessel um ihren Hals, diese gibt Stromstöße ab, wenn jemand gewalttätige Absichten hat und leben Abseits der Menschen. Kim glaubt an die Unschuld ihres Mandanten und wendet sich an Liam. Ein Wettlauf gegen die Hinrichtung eines unschuldigen Jungen beginnt.

Meinung: Als ich es das erste Mal gelesen habe, war ich nach wenigen Stunden fertig. Es hat mich in seinen Bann gezogen, hat mich zum weinen, lachen und Fluchen gebracht. Hat mich verwirrt und gedrängt nicht aufzuhören bis jedes Geheimnis gelüftet ist.

Wenn ich es heute Lese, zwei Jahre Später, passiert genau das selbe. Es hat seinen Reiz nicht verloren, obwohl ich alle Details kenne. Es ist eine Welt, die fasziniert, weil sie anders ist, aber gar nicht so abwegig, wenn man ein paar Metaphern erkennt. So etwas schaffen nicht viele Autoren.

Kim Fraser arbeitet viel. Hat keine Freizeit oder einen Freundeskreis. Sie ist das klassische Bild einer Karriere-Frau die um die Gerechtigkeit von jedem kämpft. Gleich nach den ersten Seiten weiß man nicht, ob man sie bewundern oder bemitleiden soll. Ich finde es immer richtig gut, wenn die Gefühle für Charaktere nicht sofort in Stein gemeißelt sind. Wenn man sich selbst entscheiden kann wie man etwas interpretiert und damit die aufkommenden Beziehungen bewertet. Bewunderung war meine Wahl und die wenigen Momente in denen sie ich schwach gezeigt hat, waren dafür umso wertvoller.

Liam ist ein Schnuckel. Er macht bis zu dem Tag an dem er Kim begegnet, alles genau so wie es ihm von seinem Vater, dem Anführer, gesagt wird. Erst nach ihrem ersten Treffen, beginnt er eine eigene Meinung und ein eigenes Leben zu entwickeln. Noch ein großer Pluspunkt für das Buch. Charaktere die sich kontinuierlich verändern und der neuen Situation anpassen. Man kann sie noch nicht einschätzen, weil man nicht weiß für welche Richtung sie sich entscheiden werden.

Die Nebencharaktere sind einzigartig, möchte ich behaupten. Ich habe noch nie von einem Nachbarn gelesen, der in Leoprint High-Heels und hautengem Overall (ebenfalls Leoprint) und aufgestylt bis zu geht nicht mehr, quasi bei einem einbricht und verlangt zu erfahren was sie gerade tun, weil ihr im Bett langweilig geworden ist. Zum wegschmeißen, jedes Mal.

Ein paar Eigenschaften sind sehr ausgeprägt. Manchen könnte es etwas unnatürlich stark ausgeprägt vorkommen. Dann darf man allerdings nicht vergessen, dass es sich um Wandler handelt, die keine Maske tragen wie wir es gerne tun. Sie sagen und zeigen genau das was sie gerade denken, auch wenn es sich nur um eine einfach Umarmung handeln sollte.

Ich liebe dieses Buch. Keine Ahnung wie oft ich es erwähnt habe, aber Gestaltwandler sind mein Kryptonit. Sie bringen mich in den meisten Fällen auf die Knie. Nicht vor Schmerzen, sondern weil meine Knochen Pudding geworden sind. Genauso geht es mir hier.
Ehrlichkeit, Offenheit, Geheimnisse, ein unlösbarer Fall, eine wütende Öffentlichkeit, ein unglaublicher Hass auf eine andere Rasse und zwischendrin eine zarte Liebe die versucht zu erblühen.
Wunderschön.

Sprache: Man kann das Buch gut als erstes englisches Buch nehmen. Die Satzstrukturen sind einfach, die Kapitel kurz. Es wird ein wenig von Fae und Schwertern erzählt, das sind die einzigen Stellen bei denen man stocken könnte.


Seite: 322
Verlag: Berkley
Preis: 7,49 (Paper) 4,99 (eBook)

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s