[Buchrezension] Score von Christine Bell

Score Christine Bell
Quelle: amazon.de

Das erste beendete Buch im Jahr 2017. Es ist ein ausgeliehenes eBook und fast wäre es in die Kategorie [Brain Candy] gerutscht, aber der Inhalt hat sich dagegen behauptet.

Inhalt: Bee, kurz für Belinda, will Physiotherapeutin werden. Sie ist die Beste an der Uni und nun soweit, dass man ihr Patienten anvertraut. Je besser man ist, desto „wertvollere“ Patienten bekommt man in diesem Kurs zugeschrieben. Die wichtigsten Personen sind die Footballer, die sie gar nicht leiden kann. Doch es hilft alles nichts sie muss sich mit Cal, kurz für Callum, herumschlagen. Der macht sich zuerst nur einen Spaß daraus Bee zum erröten zu bringe, doch es dauert nicht lang da öffnen sie sich dem jeweils anderen. Kann Bee ihren Hass unter Kontrolle bringen und Cal seine verrückte Ex?

Meinung: Bee´s Vater ist ein ziemlich berühmter Football-Spieler, der sein Leben lang seiner Frau fremd gegangen ist, das Bier angebetet und beleidigende Kommentare als Witz verkauft hat. Ihr Hass ist also nicht nur da, weil alle anderen sie lieben. Ich finde es sehr gut, wie der Vater immer nur am Rande erwähnt wird, denn man selbst denkt ja auch nicht an die Personen die einen verletzt haben, wenn man einer neuen begegnet und aufgrund dessen alles sabotiert. Das passiert unterbewusst, nicht willentlich. Deshalb ist das Buch auch keine Brain Candy, weil man zwischen den Zeilen lesen muss, um alle Zusammenhänge richtig zu verstehen.

Bee´s Charakter ist realistisch. Sie hat ein paar Pfunde zu viel, sieht normal aus und ist etwas pessimitisch was das anbelangt. Eine typische Zeichung, aber die Person dahinter gibt dem ganzen Leben, Persönlichkeit. Das ist der Autorin echt gut gelungen.
Cal ist zwar einer dieser Typen die eigentlich Non-Stop trainieren müssten um so auszusehen, wie sie beschrieben werden, allerdings ist er nicht ein Hauch so, wie man es erwartet. Er ist der „good Guy“. Trägt sie über Pfützen, verteidigt ihre Ehre, ist geduldig und verheimlicht nichts.

UND DAS feiere ich immens. Seine Ex schreibt SMS und er zeigt sie ihr ohne Scham, um ihr zu beweisen, dass sie sich vor nichts zu fürchten braucht. Sowas habe ich echt noch nie, NIE in einer Romanze gelesen.

Die Geschichte baut Spannung auf… aber die falsche. Man erwartet die ganze Zeit, dass gleich eine  bestimmte Bombe platzt. Doch es kommt ganz anders. Noch ein dicker Pluspunkt. Es war mitnichten vorherzusehen, wie der finale Streit aussieht, wie er ausgelöst und gelöst wird.

Die Nebencharaktere haben kaum Auftritte, dennoch konnte man gute Grundeigenschaften in ihnen erkennen. Schließlich werden die ja auch noch verkuppelt in den weiteren Bänden. Allerdings hätte ich mir hier ein wenig mehr gewünscht. Freunde die den beiden unter die Arme greifen, wenn sie es brauchen. Das ist ein wenig traurig gewesen.

Die Romanze zwischen den beiden ist schnell gestartet und ist lange dahingeplätschert, bevor wieder etwas passiert ist (mal abgesehen von Bee´s ständigen selbstzweifeln, durch die Erfahrung mit ihrem Dad), was wahrscheinlich daran liegt, dass dieses eBook nur um die 200 Seiten hat. Trotzdem war für mich das Tempo nicht gehetzt. Keine Ahnung wie die Autorin das geschafft hat.

Alles in allem bin ich mehr als nur positiv überrascht von diesem kleinen Buch. Es hat mit seinem Cover und der Inhaltsangabe einen leichten, stereotypisierten Eindruck gemacht, hat sich jedoch als eine ernsthafte, durchdachte Liebesgeschichte entpuppt. Kann ich euch empfehlen.

Sprache: Da es sich um ein englisches eBook handelt, möchte ich euch noch mit auf den Weg geben, dass ihr vor der Sprache keine Angst haben müsst. Es werden ein paar Football-Begriffe verwendet die man im Kontext verstehen kann und wenn das nicht der Fall ist, tut das dem Lesefluss keinen Abbruch. Auch wird ein oder zweimal Fremdwörter für Körperteile verwendet (Physiotherapeut), aber das sind dann die lateinischen Begriffe die man sehr wahrscheinlich kennt wie zum Beispiel Sternum.


Seiten: 208
Preis: 2,99 (eBook)
Verlag: Frog Prints Publishing

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s