[Buchrezension] Fallen Too Far von Abbi Glines

Fallen Too Far von Abbi Glines Rush to Love

Ich habe schon vieles von diesem Buch gehört. Es reicht von himmelhochjauchzend brilliant bis grottenschlecht und unzumutbar. Meine Neugier ist deshalb schon ziemlich lange geweckt gewesen. Doch erst jetzt habe ich mich endlich dazu durchgerungen es zu kaufen und selbst zu bewerten.

Inhalt: Blaires Mutter ist, nachdem sie drei Jahre für sie gesorgt hat, gestorben. Ihr Vater hat ein neues Leben vor 5 Jahren angefangen mit einer neuen Frau und neuen Kindern. Zu dem muss sie jetzt ziehen. Leider ist er mit seiner Frau gerade auf Reisen und die Stiefbrüder haben keine Ahnung das sie existiert. Aus einer seltsamen Situation, wird Hass, eine noch seltsamere Freundschaft und eine Liebschaft. Kann das gut gehen?

Meinung: Ich schließe mich keiner der beiden extremen oben genannten Gruppen an. Es ist weder grottenschlecht noch unfassbar brilliant. Es ist eine Liebesgeschichte mit verkorksten Familien, Charakteren und ein paar Löcher die nicht erklärt werden und trotzdem verzaubern kann.

Fangen wir mit den Löchern an. Am Anfang dachte ich, ich hätte ausversehen den zweiten Teil gekauft. Das Gefühl ist lange Zeit nicht verschwunden. Im Internet habe ich dreimal nachgeschaut, ob das wirklich der erste Teil ist. Man wird in die Geschichte einfach so hineingeschmissen. Es wird rein gar nichts erklärt. Wieso ist sie plötzlich da? Warum ist einer der Brüder verhasst? Warum hasst der andere sie so sehr? Wieso lässt sie sich das gefallen? Was machen die Eltern? Das sind nur ein paar einfach Beispiele, leider habe ich mir die richtig nervigen Gedanken nicht notiert.

Das die Familiengeschichte verkorkst ist, ist noch milde ausgedrückt. Da ich Tijan so sehr liebe und ihre Stiefbruder-Reihe und die Familien dort nicht ungewöhnlicher sein könnten, hat mich dieser Aspekt des Buches sofort angesprochen und überzeugt. Ein wenig übertrieben war der Endstreit, aber alles drum herum hat mir sehr gut gefallen. Der unterschwellige Hass und die Geheimniskrämerei sind gut dargestellt worden. Es war überzeugend und wie gesagt meistens realistisch.

Rush und Blaire sind ein Pärchen das unterschiedlicher nicht sein könnte. Er ist mit dem Geld aufgewachsen, kennt keine Regeln und lässt sich nichts gefallen. Blaire zieht sich zurück, lässt alles über sich ergehen und ist dankbar dafür was sie hat (nicht viel).
Im Laufe des Buches wachsen beide Charaktere an der Freundschaft des jeweils anderen. Sie entwickeln sich gemeinsam zu selbständigeren Personen. Das hinzubekommen ohne eine überpropotionale Koabhängigkeit in den Augen des Lesers auszulösen ist eine verdammt gute Leistung. Es gibt nur wenige Nebencharaktere, die sind allerdings mit nur wenige Zügen richtig gut skizziert worden. Man konnte sie sich sehr gut vorstellen mit der wenigen Info die man bekommen hat.

Bei einigen Szenen müsste ich grinsen und seufzen und laut aufheulen und meine Wut unterdrücken und mich beherrschen nicht laut zu lachen. Es war emotional. An manchen Stellen allerdings blieb das Gefühl ein wenig auf der Strecke liegen, dafür wurde in andere Szenen zu viel investiert.  Ich weiß nicht wieso Abbi Glines das so gestaltet hat, schließlich habe ich Werke von ihr gelesen die besser sind.

Da es sich um eine dreiteilige Serie handelt, musste der erste Band natürlich mit einem Cliffhanger enden. Ein cliffhanger der mich fast dazu gebracht hättte sofort den zweiten Teil zu kaufen. Jedoch nur fast. Ich warte mal ein paar Monate lese es dann wieder und entscheide mich dann, ob ich Band zwei lesen möchte.

Ich bin etwas unentschlossen wie ich die Rezension abschließen möchte. Fallen Too Far kann ich euch nicht gut gewissens ohne Bemerkungen empfehlen. Das Buch hat ein paar Schwachstellen, die nicht hätten sein müssen. Allerdings ist es trotz allem sehr unterhaltsam. Wie wäre es, wenn ihr mir eure Erfahrungen die ihr mit dem Buch gemacht habt mitteilt und ich mich an dieser Stelle einmal enthalte?

Sprache: Da ich es auf englisch gelesen habe (auf deutsch heißt es „Rush of Love – Verführt“) möchte ich mit auf den Weg geben, dass es für jeden gut zu lesen ist, da es für junge Erwachsene geschrieben worden ist.


Seitenanzahl: 256
Verlag: Simon & Schuster
Preis: 8,49 (Paper) / 7,99 (eBook)

Reihe:
Fallen Too Far
Never Too Far
Forever Too Far

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s