Versteck

Es ist so einfach sich zu verstecken
vor Gefühlen
vor Verpflichtungen
vor Verantwortung
vor Familie
vor Freunden.

Es ist so einfach sich hinter einer Maske zu verstecken
hinter Bäumen
hinter Schatten
hinter dir.

In einem Kaninchenloch verharren
warten bis es vorüber ist.
Doch halte ich mich für einen Narren.
So einfach macht es mir das Leben nicht.

Stellen muss ich mich,
den Gefahren des Tages.
Hinaufblicken in den Rachen
des unterschütterlichen Drachen.

Es hat mein Leben vollkommen im Griff
dort sind so viele Dinge die ich vermiss
Entspannung, Erholung, Erfolg
nichts davon ist mir hold.

So einfach die Augen zu verschließen
die kurzwährende Ruhe zu genießen
sich zu vergewissern in der Zeit
dem grausamen Tod geweiht.

©K.Blanz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s