A Thousand Nights von E.K. Johnston

A Thousand Nights.jpg

Nachdem ich das erste Buch von Renee Ahdieh gelesen habe, wollte ich noch eine andere Nacherzählung lesen. Die Systematik hat mich einfach angesprochen und da habe ich nicht lange gefackelt.

Inhalt: Ihre Schwester ist das hübscheste Mädchen im Dorf und der König wird bald kommen um sich eine Frau auszuwählen. Doch es ist keine Ehre als Frau erwählt zu werden. Lo-Melkhiin hat 300 Frauen geheiratet und umgebracht. Mittlerweile gibt es ein Gesetz, demzufolge er nur eine Frau aus jedem Dorf nehmen darf.
Doch da sie ihre Schwester schützen möchte, nimmt sie ihr lilanes Hochzeitskleid, kleidet sich darin und bietet sich dem König an.
Ein Glück nimmt er sie. In dieser Nacht wartet sie auf ihren Tod, der nicht folgt wie erwartet. Selbst Lo scheint überrascht zu sein, sie lebend vorzufinden.
Was hat es mit den Morden auf sich? Mit den warmen und kalten Farben die über ihre vereinten Hände tanzen und den Wahnsinn dem alle verfallen zu scheinen der den König berührt.

Meinung: Eines kann ich schon mal klar vorweg nehmen. Diese Version hat mir bei weitem nicht so gut gefallen wie die oben schon kurz erwähnte. Hier hat mir ehrlich gesagt etwas… Nähe gefehlt. Sowohl ziwschen den Charakteren als auch zum Leser.

Andererseits ist es eine richtig geniale Idee Lo´s Figur zu aufzubauen, dass er von einem Dämon aus der Wüste besessen ist und ein Teil seines selbst in seinem Kopf gefangen ist. Leider hat man keine Unterhaltungen ziwschen den beiden lesen können. Nur der Dämon hatte Sendezeit, wenn einer seiner kurzen Kapitel dran kam. Am Anfang habe ich das nicht gleich verstanden und auch das hat mir sehr gefallen, dass man nicht sofort dahinter kam was nicht stimmt.

Sehr interessant war auch die Beschreibung des Dämons wo er her kommt, wie sie bisher gelebt haben und das es „Kolonien“ zu geben scheint in der die körperlosen Dämonen leben und kommunizieren. Schöne Idee die sehr gut umgesetzt wurde.

Ein weiterer positiver Punkt ist die Art des Schreibstils. Sehr schöne Formulierungen, sehr künstlerisch und gleichzeitig spinnt es magische Bilder in den Kopf des Lesers ohne das er versteht was sich genau hinter diesen Worten eigentlich verbirgt.

Die Protagonistin, die irgendwie keinen Namen zu haben scheint, entwickelt immer mehr Macht im verlaufe des Buches, kann plötzlich Realitäten spinnen und ähnliches. Dabei merkt sie wie ihre Taten nicht immer gutes bewirken und hält es trotzdem nicht auf oder macht es rückgängig. Die Macht verändert sie und das ist ihr bewusst und am Ende unternimmt sie nichts dagegen. Cool gemacht, dass der Charakter merkt wie er mit der Zeit manipulativ und mies wird…

Da sind mir jetzt doch mehr gute Aspekte eingefallen wie ich ursprünglich erwartet habe. Doch es gibt diesen einen Punkt der für mich alles entscheidet und der hat in meinen Augen nicht gestimmt.

Ich konnte keine Verbindung zwischen den Charakteren spüren. Wie sehr sich die Schwestern lieben. Wwie sehr sie ihren Ehemann hasst. Wie sehr sie sich um ihre Freundinnen sorgt. Wie sie der Tod ihres Bruders in Kindestagen berührt hat. Es kam bei mir als Leser nicht an. Auch das Ende ist nicht ganz stimmitg, obwohl das auch nur daran liegen könnte, dass die Kultur ganz anders ist als in Europa.

Jedenfalls werde ich es nicht weiterempfehlen, dabei hat die Autorin sehr viele Dinge sehr richtig gemacht, aber ich konnte nichts fühlen.

Sprache: Sehr schwer. So schön es auch geschrieben ist, so schwer ist es auch ihr zu folgen oder seine Fantasie, die man hier definitiv braucht, spielen zu lassen, wenn man die ganze Zeit überlegen muss was welches wort nochmal bedeutet.

Alle die interessiert sein sollten, ihr könnt aufatmen. Das Buch ist seit Mai diesen Jahres als gebundene Ausgabe unter dem Titel: „Tausend Nächte aus Sand und Feuer“ erhältlich.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.