The Wrath and the Dawn von Renee Ahdieh

The Wrath and the Down.jpg
amazon.de

Das ist ein Neuzugangs-Post und ein Rezensions-Post in einem. Das Buch habe ich am Samstag gekauft und gehört deshalb schon zu meinem Kauf für das Jahr des Taschenbuchs, und habe es am Sonntag beendet. Und die Rezension bekommt ihr heute am Donnerstag 😀
The Wrath and the Dawn ist die Originalversion von Zorn und Morgenröte. Ich weiß schon gar nicht mehr wie ich auf dieses Buch gekommen bin. Amazon hat es mir wahrscheinlich mal empfohlen.

Inhalt: Shahrzad ist erst 16 Jahre alt als sie ihre beste Freundin verliert. Der Caliph (König) hat sie an einem Tag geheiratet und am Morgengrauen des nächsten gehängt. So wie er es mit all seinen Frauen macht. Shazi kann es nicht ertragen und will Rache an dem 18-jährigen König nehmen. Also meldet sie sich freiwillig um seine Frau zu sein.
In der Nacht kommt er zu ihr und sie beginnt ihm eine Geschichte zu erzählen und der Khalid, der König, lässt sie Leben, zumindest für einen weiteren Tag. Ein Tag folgt dem nächsten und Shazi überlebt sie alle. Doch anstatt seine Schwächen herauszufinden, beginnt sie sich in den Mörder ihrer besten Freundin zu verlieben. Es muss einen Grund geben warum er über zwei Monate lang jeden Tag seine Frauen umgebracht hat…

Meinung: Was ich auf jeden Fall erwähnen muss, diese Namen und Titel gingen mir mächtig auf die Nerven. Ich habe sie nicht verstanden, sie wurden nicht erklärt und ich war die meiste Zeit ratlos. Bei den Namen habe ich auch keine Ahnung wie man sie annähernd richtig ausspricht. Das hat zu einem sehr lustigen Gespräch in meinem Kopf geführt als ich versucht habe mich auf eine seltsame Version zu einigen. Deshalb erwähne ich es hier schon, holt euch das Buch lieber auf deutsch, vielleicht hat man in der Übersetzung ein paar Erklärungen eingefügt. Dabei ist der Rest des Englischs sehr fließend und einfach zu lesen.

Shahrzad ist ein Mädchen mit dem ich mich gut identifizieren konnte. Sie hat ihre Überzeugungen und weicht nicht von ihnen ab, selbst als sie an ihnen zweifelt und nicht mehr so recht daran glaubt. Sehr gut finde ich auch wie sie immer wieder die Gesichtsausdrücke zu deuten versucht. Die Charaktere um sie herum sind manipulativ und sprechen viel zu viel oder kein Wort. Ihre Gesichter sind Masken, trotzdem schafft sie es mit der Zeit in den Augen zu lesen. Die Entwicklung darzustellen ist gelungen.

Khalid konnte ich von Anfang an gut leiden, was wohl daran liegt, dass man durch die Augen von vielen schaut. Unter anderen auch von Menschen die Khalid nahe stehen und wissen was er mit seinem handeln bezweckt oder ihn in seinen schwachen Momenten zu sehen bekommen. Richtig überrascht war ich, als ein Freund von Shazi aufgetaucht ist und er Khalid zum ersten Mal gesehen hat. Er hatte einen ganz anderen Eindruck als alle anderen. Es war ziemlich gut gemacht, wie verschiedene Leute verschiedene Gesten verschieden interpretieren aufgrund ihrer eigenen Meinung.

Die Liebesgeschichte ist ziemlich langsam voran gegangen, was in diesem Zusammenhang nur allzu verständlich ist. Außerdem ist sie hin und wieder in den Hintergrund gerückt, weil andere, wichtigere, Probleme aufgetreten sind. Da ist der Ex, oder doch nicht Ex, von Shazi der ebenfalls Khalid umbringen will. Da ist ein Mann der Khalid sehr Nahe steht und Shazi tot sehen will. Da ist ein Vater zu dem folgender Spruch passt: Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert. Und so vieles mehr…. und dann hört das Buch an der spannendsten Stelle auf. So blindlinks bin ich schon lange nicht mehr in einen Cliffhanger gelaufen.

Band 2 steht schon auf meiner Wunschliste. Verschlingen werde ich ihn. Verschlingen das prophezeie ich euch. Es ist absolut empfehlenswert und auch wenn mir die seltsamen Namen auf die Nerven gingen war es sehr erfrischend mal etwas orientalisches zu lesen. Ich glaube in der Richtung werde ich mich jetzt häufiger umschauen. Es lohnt sich.


The Wrath and the Dawn
The Rose and the Dagger

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s