Einfluss

Ist es möglich,
kann es sein,
ich bin untröstlich,
doch so gemein.

Wie soll ich es sagen?
Was fällt mir bloß ein?
Solltest du dich nicht beklagen?
Dein Herz, es ist nicht rein!

Mir ist bisweilen aufgefallen
das du trägst versteckte Krallen.
Ganz spitz und scharf gefeilt,
jeder der zu lange bleibt
wird in dein Machtspiel eingeweiht
oder von dir einverleibt.

Schwarze Waben in der Nacht,
legt sich wundersam sacht,
auf verlorene Gemüter,
die nur träumen von Gütern.

Bist du nicht mehr zu retten?
Liegt deine Seele in Ketten?
Ich kann es nicht sagen
vermag es kaum zu sagen…

Hilfe? Das will ich dir nicht geben.
Mein einziges Ziel ist es zu nehmen.
Entschlossen gewetzt,
werden deine Hoffnungen zerfetzt.

Ist es möglich,
kann es sein,
dein untröstlicher Einfluss,
machte mich gemein.

©K.Blanz

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.