Lass mich nicht alleine

Lass mich nicht alleine,
dumpfer Schmerz den ich erleide.

Ohne deine warme Haut,
wurde mir der Schlaf geraubt.
Ohne deinen schützenden Herzschlag,
fühle ich mich angeklagt.
Ohne deine leuchtenden Augen,
verliere ich vollends den Glauben.

Lass mich nicht alleine,
stechender Schmerz den ich erleide.

Dich mit anderen zu sehen,
bringt meinen Magen zum drehen.
Dich nicht mehr lachen zu hören,
kann es keinesfalls heraufbeschwören.
Dich zu liebkosen, zu schmecken,
diese Gefühle kann ich nicht verstecken.

Lass mich nicht alleine,
quälende Erinnerungen, denen ich erleide.

©K.Blanz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s