Sündiges Verlangen von Anne Mallory

Anne Mallory, Sündiges Geheimnis

Ein Schundroman wie er im Buche steht. Genau das hat mir das Cover vermittelt. Tja und weil ich seltsamerweise darauf stehe, ist es mit an die Kasse gegangen.

Inhalt: Miranda arbeitet in neusten skandalösen Bücher bescheid. „Die sieben Geheimnisse der Verführung“ machen die Runde in der Gesellschaft und sorgen für empörtes aufschreien. Miranda hingegen findet es gar nicht so anzüglich und interpretiert das Buch mehr als eine Aufforderung die direkte Umwelt, das tägliche Umfeld immer wieder wie neu zu betrachten.
Viscount Downing kann nicht verstehen warum alle zu ein aufsehen wegen dieses Buches veranstalten. Als er Bücher für seine Bibliothek abholt verwickelt er Miranda in eine interessante Diskussion.
Von diesem Zeitpunkt an treffen sich die beiden immer öfter und er stellt sie sogar bei sich ein, damit sie seine Bücher sortiert. Wenn sie nur wüsste…

Meinung: Juhu, wieder eine Heldin die Bücher liebt!

Miranda war von dem Buch so begeistert, dass sie einen Brief an den Autor verfasst hat und seitdem im Kontakt zu ihm schreibt. Gleichzeitig führt sie eine weitere Brieffreundschaft mit einem Herren, der das skandalöse Buch in der Zeitung in der Luft zerrissen hat. Beide hat sie sehr liebgewonnen, aber Maximillian, Viscount Drowning ist aus Fleisch und Blut und so anziehend…

Skandalös! Dieses Wort beschreibt es eigentlich ziemlich genau!  Miranda ist eine naive junge Frau die keinerlei Erfahrung mit dem anderen Geschlecht hat und die Aufklärung nur aus Büchern kennt die sie verkauft. Ihre beste Freundin hat ihre Unschuld schon vor einer Weile verloren und vergnügt sich offenkundig mit Herren die ihr zusprechen. Die Unterhaltungen der beiden sind sehr amüsant zu lesen. Ein paar Mal wurden sie dabei erwischt wie sie öffentlich über Sex gesprochen haben…. zum wegschmeißen.

Die Umgebungen und Häuser konnte ich mir sehr gut vorstellen, dabei gibt es keine seitenlangen Beschreibungen. Jedes Mal, wenn die Kulisse wieder kam wird sie ein wenig weiter beschrieben. So konnte ich meiner Fantasie noch ein wenig Freiraum gönnen.

Mirandas Onkel, bei dem sie lebt, ist mir allerdings nicht ganz klar gewesen. Der war nur da, damit man sagen konnte, sie lebt nicht alleine, weil sich das damals nicht gehört hat. Von dem hat man ein paar Mal etwas gelesen und fertig. Er hat nicht wirklich auf sie aufgepasst wie er es sollte, sondern ist nur verwirrt in der Gegend rumgerannt. Das war etwas Schade.Ein Konflikt ziwschen de Vormund und Maximilian wäre bestimmt köstlich zum Lesen gewesen.

Maximilian selbst… Naja eben so wie sie heute alle in Büchern sind. Dunkelhaarig, von allen begehrt, ein Schlitzohr und bekannt für seine gute Taten hinter verschlossenen Türen. Von ihm habe ich nicht viel erwartet, außer eben das gewöhnliche Prozedere, dass er plötzlich monogam und nüchtern und super nett wird. Ja, ja diese Verwandlung hat er auch so gemacht, aber…

Das war nicht alles. Die Autorin konnte mich in der ersten hälfte des Buches ziemlich hinters Licht führen. Es hat länger gedauert als gedacht bis bei mir der Groschen gefallen ist und das Geheimnis geknackt wurde. Das habe ich so auch noch nicht gelesen und ganz bestimmt nicht in diesem Setting erwartet. Großes Überraschungsplus.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich werde es sehr wahrscheinlich noch ein zweites Mal lesen. Empfehlenswert ist es allerdings nur für Leute die auch auf Schundromane und die hilflosen, unaufgeklärten Frauen stehen die darauf warten von ihrem Kerl gerettet zu werden (Ich denke ich mag es so, weil es mich an Cinderella erinnert, also das ganze abgekarterte Genre, obwohl es auch echt ein paar üble Exemplare gibt.). Es ist eben sehr speziell die einen verschlinges es und die anderen verfluchen die Dummheit der Frauen und die Ganzen Bälle, die unmöglichen Mütter, die Anstandsdamen etc…

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Sündiges Verlangen von Anne Mallory

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.