Torkels Chosen von Michelle Howard

screenshot_2016-01-12-20-56-39.png

Eine etwas andere Alienromanze die mich hat schmunzeln lassen.

Inhalt: Faith hat sich entschlossen die Erde für immer zu verlassen. Auf ihrem Heimatplaneten hat eine Grippe gewütet die vielen Männern das Leben gekostet hat. Heute gibt es keine Ehen mehr. Da die Männer so rare Kost sind, ist es ihnen durch die Regierung erlaubt jede Frau mit ins Bett zu nehmen. Wenn dadurch jemand schwanger wird umso besser. Er muss sich nicht um die Frau kümmern und kann weiterziehen.
Faith kann sich ein solches Leben nicht vorstellen und gibt all ihre Ersparnisse auf um bei einem Regierungsprogramm mitzumachen. Dort werden Frauen dazu ermutigt die Liebe auf einem anderen Planten zu finden.
Es gibt verschiedene andere Arten. Arten bei denen es üblich ist das eine Frau zwei Männer hat, Männer noch wie Neanderthaler aussehen oder mehr Katzen als Menschen ähneln.
Faith entscheidet sich für einen Planeten in der die Männer den Männern die sie kennt ähneln. Nur das alle blond sind und blaue Augen besitzen. Gleich nach der Landung muss sie sich für einen Mann entscheiden ohne mit ihm je ein Wort gesprochen zu haben.

Ihre Entscheidung fällt auf Torkel der sich das letzte Mal hat aufstellen lassen. Die letzten sieben Male wurde er von keiner Frau erwählt und die Ablehnung trifft ihn tief. Er kann doch nichts dafür, dass er von einer Rasse abstammt die noch Sklaven hält. Seine Eltern haben ihn schließlich nach seiner Geburt auf diesem Planeten ausgesetzt.

Inhalt: Erstmal muss ich sagen, Faith ist verdammt mutig. Keine Ahnung ob ich den Mut hätte mein ganzes Geld auszugeben in der Hoffnung einen Mann zu finden mit dem ich glücklich werde. Denn einmal im Raumschiff kommst du nicht mehr zurück auf die Erde und Scheidung gibt es nicht (soweit es erklärt wurde).

Torkel ist extrem stolz gewählt worden zu sein. Die Hoffnung hat er schon aufgegeben, da steht plötzlich ein Mensch vor ihm. Menschen gelten als sehr kostbar und hübsch. Mit jeder Faser seines Körpers beschützt er sie und trägt sie quasi auf Händen.

Wirklich soooo süß! Geseufzt habe ich… Kinder, so was putziges habe ich schon lange nicht mehr zwischen die Finger bekommen.

Natürlich gibt es da wieder einen Haken. Als Faith aus dem Raumschiff steigt um zu der „Auswahl“ zu gehen, hält sie einer der Angestellten auf und fragt sie, ob sie Torkel wählen kann. Sie bekommt dafür auch 20.000(hab leider die Währung vergessen). Sie lässt sich überreden und so nimmt alles seinen Lauf. Später wird sie von dieser Person erpresst.
Wenn sie ihm nicht verrät wann Torkel, ein Krieger der einem Sklavenring auf den Fersen ist, abreist, dann verrät er ihm das sie ihn nur gewählt hat, weil sie Geld bekommen hat. Natürlich hat sie sich in der Zwischenzeit in ihn verliebt und möchte nicht das ihr Liebster davon erfährt…

Ich habe jedes einzenle Wort in mich aufgesogen. Eine wunderschöne süße Romanze die mit ein paar wirklich unvorhersehbaren Wendungen und einer mehr oder weniger kurzen, schmerzhaften Trennung den perfekten Grad an Herzschmerz getroffen hat.

Sprache/Aufbau: Wir können die Geschichte aus beiden Blickwinkeln betrachten und ich kann euch versichern in Torkels Kopf wird klar, der trägt mehr wie nur eine rosa Brille. Flüßiger angenehmer Schreibstil, bei dem man nicht einmal merkt wie die Zeit verfliegt.
Für Anfänger die englisch lesen wollen wohl weniger geeignet. Durch das Leben auf einem fremdem Planeten und fremden Sitten wird hier und da mal mit Fremdwörtern um sich geschmissen. Wer schon ein wenig Übung hat, sollte keine Probleme haben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.