Rocky Mountain Heat von Vivian Arend

screenshot_2015-12-27-16-45-29.png

Was macht man, wenn man schon seit seiner Kindheit in jemanden verliebt ist der eigentlich zur Familie gehört? Ganz genau man hält Abstand, zumindest versucht man es.

Inhalt: Jaxi lebt mit den Colemans unter einem Dach. Noch nicht ihr ganzes Leben lang und auch nur für eine kurze Zeit, doch Jaxi weiß nicht wie sich verhalten soll.
Denn seit Kindertagen ist sie in Blake verknallt. Leider ist der ein paar Jährchen älter und würde nie etwas mit ihr anfangen, weil sie wie eine kleine Schwester für ihn ist. In ihrem Frust hat sie in jungen Jahren mit einem anderen seiner Brüder (insgesamt 8) vorlieb genommen. Schnell hat sie ihre Entscheidung bereut.
Jetzt, Jahre später, brauchen die Brüder Hilfe mit ihrer Mutter und Jaxi hat dafür die perfekte Ausbildung genossen. Kurzerhand zieht sie bei ihnen ein und es knistert sofort in der ersten Sekunde in der sie Blake wiedersieht.
Obwohl er Jaxi noch nie als Schwester betrachtet hat, kann er sich einfach nicht vorstellen mit ihr zusammen zu sein. Schließlich ist er um einiges älter, aber verdammt sie treibt ihn in den Wahnsinn…

Meinung: Zugegeben nach dem ersten Kapitel hatte ich keine Lust mehr und habe schnell was anderes gelesen. Doch etwas hat mich zurück kommen lassen. Es war eine gute Entscheidung auf meinen Bauch zu hören, weil Jaxi und Blake sich gegenseitig aufziehen.

Was liebt das neckt sich, trifft ihr ohne Zweifel zu. Da hilft es ungemein, dass die ganze Famile darüber Bescheid weiß das Jaxi schon ewig auf Blake steht. Sie helfen ihr wo sie können damit Blake den Kopf aus dem Sand zieht.

Die Brüder helfen in dem sie mit ihr Flirten was das Zeug hält, ihr lautstark Angebote unterbreiten und sie zum Lachen bringen. Die Mutter lobt ihr Talent in der Küche und auf der Farm und es scheint als hätte plötzlich die ganze Stadt nur noch ein Ziel. Blake davon zu überzeugen das Jaxi kein kleines Mädchen ist und ein paar Jahre kein guter Grund sind sie vor den Kopf zu stoßen.

Richtig lustig gemacht mit Charakteren die man gerne näher kennenlernen möchte. Was ein Glück das jeder der Brüder sein Mädchen findet und es noch weitere Bände gibt. Diesmal ist es die Frau die um einen Mann kämpft. Es ist erfrischend anders. Normalerweise ist es die Frau die sich zurückzieht und endlos überlegt.

Am Anfang hat es etwas gedauert, aber am Ende haben mich die Charaktere und die Umsetzung der Dialoge vollends überzeugt. Ein romantisches Westernbuch mit Menschen die einem im wahren Leben begegnen könnten und einem Humor dem keiner widerstehen kann (behaupte ich jetzt mal).

Sprache: Dadurch das alle auf der Farm leben und natürlich die Tiere versorgt werden müssen und Tierärzte im Spiel sind wird mit ein paar medizinischen Fremdwörtern um sich geschmissen. Doch wenn da ein schwangeres Pferd beschrieben wird und die Protagonisten eine besorgte Reaktion zeigt, kann man sich denken das mit dem Fohlen etwas nicht stimmt.
Und das sind ja auch nur kleine Szenen am Rande die mit der Hauptstory nichts zu tun haben, also keine Ausrede es nicht zu versuchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s