No ifs, ands, or Bears about it von Celia Kyle

screenshot_2015-12-27-16-59-51.png

Ein wunderschönes, humorvolles und zugleich interessantes ebook. Ich frage mich, warum ich euch das noch nicht vorgestellt habe.

Inhalt: Mia lebt in der alten Hütte ihres Großvaters in einem abgelegenen Ort. An einem Nachmittag findet sie einen Bären in ihrem Garten. Einen kleinen Bären der Angst hat und in Wirklichkeit ein Gestaltwandler ist.
Doch das weiß Mia bereits. Schließlich ist ihr Vater einer gewesen. Leider kann sie sich nicht verwandeln, weil ihre Mutter ein Mensch war.
Der kleine Bär ist vor seinem Onkel geflüchtet, die Eltern sind umgekommen. Der gefürchtete Onkel spürt den Kleinen bei Mia auf und hämmert solange gegen die Tür, bis endlich die Polizei eintrifft. Der Anführer des Rudels, Ty, wirft dabei sofort ein Auge auf die kurvenreiche Schönheit.
Mia gibt den Bären nicht her, aber er muss wieder zurück unter seines gleichen, also entschließt sich Mia kurzerhand mit den Wandlern zu gehen.
Dort angekommen will Ty sie als Gefährtin haben, hat seine Instinkte gar nicht mehr unter Kontrolle. Der kleine Bär greift andere an und keiner weiß wieso. Ihr Stiefvater hat ihr einiges über ihre Vergangenheit verschwiegen und wie zum Teufel soll sie Ty widerstehen können. Oder soll sie sich einfach egehen lassen?

Meinung: Ich liebe es. Ty ist ein Bär und ich liebe Geschichten über Gestaltwandler. Sie nehmen sich das was sie wollen und reden nicht um den heißen Brei. Nur leider vergisst Ty das man eine fremde nicht gleich „heiraten“ kann. Da fehlen die Dates und vor allem erstmal das Kennenlernen. Doch er muss Mia nicht näher kennenlernen, sein Bär hat sie gerochen und ab dem Zeitpunkt war es geschehen.
Mia glaubt am Anfang das was zwischen ihr und Ty geschieht ist eine rein chemische Sache. Wie kann er sie wollen, wenn sie sich nicht einmal kennen?

Manche Szenen sind einfach so verdreht das es nur noch urkomisch ist. Bei anderen bin ich doch tatsächlich rot geworden. Einige Male wollte ich den kleinen Bären in meine Arme nehmen und jeden anfauchen der auch nur in seine Richtung blickt.

Die Charaktere sind sehr real aufgebaut. Man hat das Gefühl ihnen auf der Straße begegnen zu können, mal abgesehen davon das sie sich in Tiere verwandeln und lauthals knurren, wenn ihnen etwas nicht passt.

Endlich mal ein Paar, dass keine Geheimnisse mit sich herumschleppt und größtenteils ehrlich zueinander ist. Endlich ein Paar, dass mit „relativ“ normalen Problemen zu kämpfen hat. Endlich mal ein paar das sich nicht über Kleinigkeiten streitet, sondern in schwierigen Zeiten zusammenhält.

Endlich ein Buch, dass mich von Anfang an unterhält und mich mit einem Grinsen im Gesicht und Tränen in den Augen verlässt. Entweder man liebt es oder man lässt es bleiben.

EMPFEHLENSWERT!

Sprache/ Aufbau: Die Perspektiven werden zwischen Ty und Mia gewechselt. Die Sprache ist einfach gehalten. Kurze Sätze. Erklärende Absätze. Wenige bis gar keine seltsamen Fremdwörter. Sehr deskreptiv geschrieben. Auch für Neulinge des englischen Buchuniversums ist der Spaß garantiert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.