Montagsfrage: Kritischer durchs bloggen?

Vorab ein kleines Update:

Hatte heute eine meiner Klausuren. Mulivariate Verfahren! Wusste gar nicht, dass man so neutral aus einer Arbeit gehen kann. Ich stelle dieses Gefühl nicht in Frage und schaue mal was daraus wird.
Mein Dad feiert heute seinen Geburtstag. Bitte fragt mich nicht wie alt er geworden ist. Laut seiner Angaben wird er jedes Jahr 39, nachdem ihm 29 niemand mehr abkauft. In Wirklichkeit ist er… 57? PSSST… nicht weiter sagen 🙂

 

montagsfrage_banner

Die Montagsfrage wird wöchentlich von Buchfresserchen gehostet. Schaut doch auch einmal bei ihr vorbei um andere Antworten kennenzulernen.

Bin ich kritischer durchs bloggen geworden?

Eindeutig ja. Denn dadurch, dass ich mir merken muss was passiert ist, mir Notizen mache und alles nochmal im Kopf durchgehen muss, ist mir alles sehr präsent. Die guten wie die schlechteren Merkmale.

Vorher habe ich gelesen und fertig. Hatte ein Hoch ider ein Tief danach, warum das jetzt so ist und wieso ich den Schreibstil so toll fande, darüber habe ich nicht nachgedacht.

Also bin ich kritischer geworden, weil ich mich näher mit dem Inhalt beschäftigt habe. Charaktere analysiere und Schreibstile vergleiche, meine Erwartungen ausformuliere und mr überlegen muss, ob ich dieses Buch weiterempfehlen würde.

Wie sieht das bei euch au? Seit ihr durch das Bloggen kritischer Büchern gegenüber geworden? Oder seid ihr immer noch dieselben?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.