Servant of the Crown von Melissa Mcshane

wpid-screenshot_2015-11-08-12-06-29.png

Servant of the Crown ist ein eBook genau nach meinem Geschmack. Der Hauptcharakter ist ein Büchernerd und die königliche Bibliothek wird in einen Krmi verwickelt.

Inhalt: Alison Quinn ist eine Countess und arbeitet im Verlag ihres Vaters. Dort editiert sie die Bücher und streichelt die Egos der Autoren. Sie ist vollkommen zufrieden mit ihrem Leben, bis die Königin sie dazu auffordert in den Palast zu kommen. Dort soll sie 6 Monate ihrer Mutter Gesellschaft leisten, zusammen mit ein paar anderen Frauen.
Bei ihrem ersten Auftritt auf einem Ball wird sie von dem Prinzen aufgefordert mit ihm zu tanzen. Dieser hat den Dirty Talk über die Jahre perfektioniert und rechnet nicht im geringsten damit was nun passiert. Alison räumt ihm eine ab. Vor allen Gästen.
Damit daraus kein Skandal wird müssen sich die beiden in der Öffentlichkeit freundlich geben. Einmal die Woche sollen sie zusammen ausgehen. Das sind die Auflagen der Königin.
Schon bald wächst eine Freundschaft zwischen ihnen. Mit einem Kuss verändert sich alles.
Nebenbei gibt es immer mehr seltsame Geschehen die mit der Bibliothek des Palastes zusammenhängen…

Meinung: Niemand darf die Bibliothek betreten. Niemand darf sich ein Buch ausleihen. Niemand darf die Methoden des Bibliothekars anzweifeln.

So fängt ein Horrorfilm an, der speziell für uns gedreht wurde. Die Bücher die aus der Bücherei auftauchen sind schlecht behandelt worden. Die Seiten werden zu Staub, wenn man sie berührt und Bücher die repariert werden sollen verschwinden gar ganz.

Kein Wunder das Alison da genauer nachhakt. Sie ist eine selbstdenkende Frau und arbeitet gerne. Männer die sie nur wegen ihrem Aussehen oder ihrem Geld mögen verachtet sie. Leider hat sie mit dem anderen Geschlecht bisher nur schlechte Erfahrungen gesammelt. Der Prinz ist da keine Ausnahme. Sie kann Komplimente gar nicht leiden oder Blicke die ihren Körper mustern. Um ihr Herz hat sie eine dicke Mauer gebaut, die schwer einzureißen ist.

Der Prinz, Anthony, ist ein Frauenheld und Trunkenbold. Er nimmt nichts ernst und hat gerne Abwechslung innerhalb und außerhalb des Schlafzimmers. Doch er entwickelt sich im Laufe des Buches zu einem echten Prinzen. Fängt an sich für Politik zu interessieren und lernt die Arbeit zu schätzen.

Die Affäre der beiden geht böse aus. Ziemlich genau in der Mitte gibt es eine große Explosion und ihr Schloss auf Wolke 7 zerfällt in alle Einzelteile. Dann gibt es einen Zeitsprung von drei Monaten. Ich will euch hier nicht unnötig spoilern, aber hätte ich das gewusst, weiß ich nicht ob ich mir das Buch noch gekauft hätte. Ich mag sowas einfach nicht. Es gibt ein Happy End, aber keins das mich zufrieden gestellt hätte. Naja, man soll ja auch noch die nächsten Teile lesen.

Keine Ahnung, ob ich irgendwann den zweiten Teil verschlingen werde. Trotz der spannenden Thematik und den interessanten Einblicken war alles etwas langatmig.
Die Charaktere waren ein wahres Fest der Gefühle und ich habe mitgefiebert. Mir Theorien ausgedacht die das Rätsel der Bücherei lösen würden und mich gefreut, wenn ich recht hatte. Ein schönes eBook das Platz nach oben lässt. Wer weiß, vielleicht ist der zweite Teil atemberaubend? Ihr könnt es herausfinden 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.