In den Armen des Ritters von Lynsay Sands

wpid-20151021_144903.jpg

In den Armen des Ritters geht es um Lady Avelyn, ihrem frisch angetrauten Ehemann und eine noch unbekannte dritte Person, die etwas gegen die Verbindung der beiden hat.

Inhalt: Lady Avelyn ist eine kurvenreiche Frau. Das hat hier nie etwas ausgemacht, bis ihre drei Cousins angefangen haben sich über ihr Gewicht lustig zumachen. Das ist der Grund warum sie ihr Hochzeitskleid enger machen lässt. Eigentlich sollte sie das anspornen abzunehmen, doch sie hat die 15Kilo in 2 Wochen nicht geschafft und das Kleid ist jetzt so eng das man sie einschnüren musste.
Prompt fällt sie in Ohnmacht, während ihr Bräutigam versucht die Ehe mit dem Kuss zu besiedeln. Peinlicher wird es als daran geht die Ehe zu vollziehen. Sie hat Angst das er ihre Kurven abstoßend findet und will die Kerze löschen. Das geht nach hinten los und das Zimmer steht kurz darauf in Flammen.
Das sind nicht die einzigen Unfälle die sie durch ihre Unsicherheit auslöst. Mit der Zeit werden die Unfälle immer brutaler und bald stellt sich die Frage, ob die Ungeschicke wirklich nur Avelyns schuld sind.

Meinung: Kurz zu der Autorin. Ich war ziemlich überrascht ihren Namen auf einem historischen Roman wiederzufinden. Schließlich habe ich bisher nur ihre Vampirewerke gekannt. Diese sind gespickt mit humorreichen Szenen. Leider wurden meiner Meinung nach Witze an Stellen gerissen, die man nicht machen sollte.

Also war ich ziemlich gespannt als ich mir dieses Buch zugelegt habe. Schließlich ist das ein ganz anderes Genre. Der Witz ist weiterhin vorhanden geblieben. Diesmal war jedoch richtig verteilt.

Das die Leute damals nicht über Sex aufgeklärt wurden und in ihrer Hochzeitsnacht das erste Mal, das andere Geschlecht sehen ist nichts neues. Avelyn ist da keine Ausnahme. Zumindest reagiert sie „angenehmer“ als andere Charaktere bei denen ich nur den Kopf schütteln konnnte. Insgesamt ist sie so naiv das das Wort naiv es nicht stark genug ausdrücken kann. Andererseits kann sie ein ganzes Dorf an nur einem Tag für sich gewinnen mit ihrem starken Auftreten und Wissen über die Branchen.
Bei jedem andere Genre hätte ich jetzt einen Kommentar darüber gemacht, dass die beiden Eigenschaften nicht zusammenpassen, doch in der Historie ist das durchaus möglich. Wurden sie doch in die Geschäfte schon von klein auf einbezogen, damit sie den Haushalt ihres Ehemanns später fphren können. Alles was eine Beziehung betrifft wird geflissentlich ausgelassen. Das einzige was sie je sehen, sind ihre Eltern die sich küssen.

Paen, ihr Ehemann, ist da nicht anders. Er versteht nicht wie eine Beziehung läuft. Versucht ihr Komplimente zu machen und sie zu belohnen, genau wie er es bei seinen Pferden tut. Auf zwischenmenschlicher Ebene sind beide wirklich eine Niete. Es gibt so viele unnötige (ja das Wort benutze ich häufer, aber diesmal drückt unnötig gar nicht aus WIE unnötig die Missverständnisse wirklich sind) Auseinandersetzungen, Schweigeminuten, böse Blicke und Streit das ich kurz davor war mir einen Stift zu schnappen und Szenen rauszustreichen. Alles hätte mit einem 2minütgen geklärt werden können.

Insgesamt war anders als ihre Vampirbücher, den hier wurde der Humor an den richtigen Stellen platziert. Dafür hat sie NAIVITÄT zu groß geschrieben, doch vielleicht war es zu der Zeit einfach so (dabei sind in anderen historischen Büchern die Charaktere nicht ganz so naiv).
Gelesen habe ich es in 3 Stunden, was daran liegt das man rein gar nichts denken musste und man mit der Nase wirklich auf alles gestoßen wird, was man wissen sollte.

Es ist ein netter Zweitvertreib, war nicht ganz so gut wie ich es erwartet habe und perfekt geeignet für Menschen die lange brauchen um ein Buch zu lesen. Ich kann mir vorstellen, dass man auch nach einer wochenlangen Pause sofort wieder in die Matiere kommt, weil es einfach strukturiert ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.