Die Herzleserin von Anjali Baneyee

wpid-20151005_154458.jpg

Die Herzeleserin ist ein kurzweiliger Roman, der einem die Kultur Indiens ein wenig näher bringt.

Inhalt: Lina ist eine Heratsvermittlerin. Sie lebt im Amerika und kümmert sich dort um die Leute aus ihrer Heimat die hier im Ausland die große Liebe finden wollen. Wegen einer Hochzeit reist sie in ihre Heimat und wird dort mit ihrem zukünftigen Verlobten bekannt gemacht. Arragnierte Ehen sind Linas Ansicht nach sehr veraltet und der Typ, den man ihr vorsetzt ist ihr sofort zuwider. Kurzerhand erfindet sie einen Freund.
Damit beginnt das ganze Schlamassel. Sofort muss die ganze Familie ihn kennenzulernen und mit jeder Lüge schaufelt sie sich ein tieferes Grab.
Jetzt muss ein Kerl her der die Rolle des perfekten Schwiegersohns spielen kann. Oder ist er vielleicht doch der Richtige?

Meinung: Ich habe das Buch in zwei Stunden gelesen gehabt. Man musste sich nicht anstrengen, weil das Buch dem typischen Strang gefolgt ist. Es hat Spaß gemacht und ich habe mich über die Einstellungen mancher dieser Charaktere wirklich herrlich aufregen können.
Doch der Konflikt der am Ende alles noch mal aufmischen sollte, war ziemlich vorhersehbar und wurde zu leicht gelöst.
Aber mal von Anfang. Lina ist eine selbstständige Frau, die die Einstellung ihrer Familie gegenüber Ehen und Haushalt nicht teilt. Außerdem erkennt sie sofort, ob zwei Menschen füreinander bestimmt sind. Das hat einen mystischen Touch, weil sie die Verbindung TATSÄCHLICH sieht. Doch das ist das einzige Übernatürliche dabei.
An den Namen des Kerls kann ich mich ehrlich gesagt nicht mehr erinnern, aber er war und ist wahrscheinlich immer noch ein Schwein. Obwohl er am Ende Besserung gelobt.
Jedenfalls will er eine Frau die sich um den Haushalt sorgt, seine Mutter umsorgt, Kinder gebärt und sich einfach um alles kümmert solange sie das Haus nicht verlässt. Das zieht er auch bis zum Ende durch, naja bis zum Streit am Ende. Ob sie nachgibt oder er seinen „Traum“ aufgibt oder sie einen Kompriss ziehen verrate ich nicht. Werden sie in Amerika leben, in Indien oder werden sie Jetsetter?

Ich hatte meinen Heidenspaß daran. Danach hatte ich keinen sogenannten Bookhangover oder wollte nur noch in die Luft starren.
Das habe ich mal gebraucht, falls ihr auf der Suche seit Die Herzleserin sollter in eure engere Auswahl.

PS: Wir haben schon den 7.10. und ich habe erst dieses Buch gelesen. Ich fühl mich irgendwie sehkrank…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s