6 Dinge die ich an Büchern nicht leiden kann

So, da wären wir wieder. Diesmal mit einem Thema, dem ich mich nicht gerne gewidmet habe. Um ehrlich zu sein, sind ein paar der Gründe nicht auf Bücher gerichtet, sondern darauf wie die Personen mit ihnen umgehen.

06. Eselsohren
Ob nun von Menschen geschaffen, weil ein Lesezeichen fehlt oder die Seite toll ist, oder weil das Buch falsch in der Tasche gelegen hat, Eselsohren regen mich auf. Ich kann sie nicht ausstehen, sie stören die Optik.

05. Risse am Bücherrücken
Weil man das Buch nicht weit genug aufreißen konnte. Es sieht nicht hübsch aus, wenn das Buch wieder im Regal steht. Grrr…

04. Rechtschreibfehler
Oder Grammatikfehler kommen heute nur noch selten vor. Deshalb irritiert es mich, wenn es passiert. Es wirft mich aus der Bahn und ich muss den Absatz noch einmal lesen. Das stört den Lesefluss ungemein.

03. Leute die sich etwas markieren
Das ist reine Ansichtssache. Ich mag meine Bücher ordentlich und sauber. Alles andere kann ich nicht sehen. Kann euch nicht erklären wieso. Manchmal wäre ich gerne eine der Personen die etwas markieren, aber ich weiß, danach würde ich mich rügen.

02. Leute die ein Buch nur einmal lesen
Da hat man ein Buch gekauft, das kostet sein Geld, und dann liest man es nur einmal? Die Geschichte ist doch in den meisten Fällen ziemlich gut und lesenswert. Also warum nicht noch einmal in die Welt eintauchen? Mein Lieblingsbuch habe ich an die 15mal verschlungen.

01. Das man nicht genug in den Urlaub nehmen kann
Das ist so mies. Ich kann nicht ohne meine Bücher. Im Urlaub habe ich irgendwie immer zu wenig dabei. Vor Ort kann man ja neue kaufen, aber ich hätte lieber meine eigenen. Doch sie nehmen ziemlich viel Platz weg und sind verdammt schwer. Es ist eine Schande!

Rest der „Reihe“:
– 7 Dinge die ich an Büchern LIEBE
– 6 Dinge die ich an Büchern nicht leiden kann
–   Dinge die ich an eBooks LIEBE
–   Dinge die ich an eBooks nicht leiden kann

Wie seht ihr die Sache? Was könnt ihr absolut nicht ab? Was stört euch eventuell gar nicht, was mich auf die Palme bringt? Lasst es mich doch wissen! Ich freue mich darauf!

Advertisements

7 Gedanken zu “6 Dinge die ich an Büchern nicht leiden kann

  1. Huhu,
    Bücher nur einmal zu lesen, die in der „eigenen Bibliothek“ stehen, finde ich nicht schlimm. Den geknickten Buchrücken dagegen schon! Ich bin da auch recht eigen mit meinen Büchern, aber auch bei geliehenen Schmökern passe ich immer schön auf, dass denen nix passiert! 🙂
    LG Melli

    Gefällt mir

    • Mh, da hat jeder seine eigene Meinung. Aber ich muss zugeben, jedes meiner Bücher habe ich auch nicht mehrmals gelesen! Jeodoch die meisten 😀
      Und der Buchrücken ist shließlich das, was man im Schrank als erstes vom Buch sieht, deshalb stehe ich auf die „sauberen“ Rücken.
      LG Kaddes

      Gefällt 1 Person

  2. Huhu,

    ich les Bücher teilweise auch mehrmals. Aber lange nicht alle. Manchmal muss man auch einfach nicht immer wieder lesen. Aber ich find persönlich ja, dass man Lieblingsbücher nur daran beurteilen kann, ob sie richtig toll sind, wenn man sie nach dem mehrmals lesen auch noch mag.

    Für längere Urlaube (was zuletzt und im Fall des E-Books auch zuerst) 2013 war hab ich jetzt halt mein E-Book seit 2013. Sonst nehm ich ein oder zwei Bücher mit und da ist die Dicke eigentlich egal.

    Aber meine Bücher sind auch zum größten Teil ordentlich.

    Was ich nicht mag sind zu dünne Seiten, die schnell einreißen können. Hat mir mal Bücher etwas von mir ruinert.

    LG Corly

    Gefällt mir

    • Huhu, das ist wirklich sehr schön formuliert mit den Lieblingsbüchern. Besser hätte man es nicht beschreiben können 🙂
      Eigentlich sollten im Urlaub auch die ein bis zwei Bücher reichen, denn man macht ja schließlich Urlaub um vom Alltag wegzukommen und nicht gerade so weiter zu machen wie zu Hause. Leider schaffe ich das nicht immer und nehm zu viel/wenig mit.
      Ow, dein armes Buch. Das ist mir zum Glück noch nicht passiert. Bei mir sind es meistens zu sehr dicke Seiten.
      LG Kaddes

      Gefällt 1 Person

  3. Das mit dem nur einmal lesen kann ich so nicht unterschreiben. Ich habe 90% meiner Bücher nur ein mal gelesen, weil ich einfach nicht das Gefühl habe, sie noch mal lesen zu wollen. Entweder waren sie nicht so gut oder ich weiß schon, dass es beim zweiten, dritten, vierten Mal nicht mehr so gut sein wird wie beim ersten. Bei Thrillern ist es ja zum Beispiel so, dass es für die meisten Leute keinen Spaß mehr macht, wenn man schon die Auflösung kennt.
    Ich werfe meine Bücher aber natürlich nicht weg, sondern verkaufe oder tausche sie, sodass ich dadurch neue Bücher bekomme. Ohnehin sehe ich meistens mehr Sinn darin, eine neue Geschichte zu lesen, als eine die ich schon kenne.
    Eselsohren und Knicke mag ich bei meinen Büchern auch nicht, aber wenn jemand das bei seinen eigenen machen möchte, dann ist das seine Sache, finde ich. Ich muss es mir dann ja nicht ansehen 😀
    Und mit dem Urlaub habe ich meistens nicht das Problem, dass ich zu wenige Bücher dabei habe, sondern dass ich mir im Vorfeld immer Stress mache, dass es nicht reichen könnte. Im Endeffekt tut es das aber meistens doch 😀
    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • Hey,
      das ist wirklich eine Sichtweise mit den Thrillern die ich so nie in Betracht gezogen habe. (Ich lese nur selten mal einen Thriller) Da hast du natürlch recht und jeder hat da seine eigene Meinung was die Themen betrifft. Deshalb macht es ja so Spaß mit anderen darüber zu reden, weil einem neue Blickwinkel gezeigt werden 😀
      Ganz liebe Grüße
      Kaddes

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s