Adorkable von Sarra Manning

wpid-20150929_172530.jpg

Adorkable handelt von einem Mädchen das einen Blog führt. Einen Blog über ihren seltsamen Kleidungsstil und die Verblödung durch den Mainstream.

Inhalt: Jeane kann niemand leiden. Sie ist laut, stört den Unterricht, kann nie die Klappe halten und trägt Klamotten die niemals zusammenpassen werden. In ihrer Schule hat sie keine Freunde, doch auf Twitter ist sie der Star mit einer halben Millionen Follower. Sie hält Präsentationen vor Firmenchefs die wissen wollen wie sie ihre Produkte an den Teenager bringen können.
Dann ist da noch Michael. Er ist überaus beliebt und kommt einfach überall an.
Die beiden treffen aufeinander als klar wird das ihr Freund und seine Freundin etwas miteinander haben. Aus diesem Treffen werden mehrere, bei denen nicht viel gesprochen wird. Doch man kann nicht für immer den Mund geschlossen halten, vor allem wenn man Jeane heißt.

Meinung: Jeane ist mir mega unsympathisch gewesen. Sehr auf sich selbst bezogen und richtig eingebildet. Die ganze Welt dreht sich um sie.
Als sie mit ihrem Freund Schluss macht oder besser er mit ihr geht sie an die Decke. Nicht weil ihre Gefühle verletzt sind, nein weil er ihr nicht genug gedankt hat. Dafür das sie ihm gezeigt hat wie cool sie ist und ihm aus seinem Loser-dasein gerettet hat. So und noch auf viele andere gemeine Weisen, regt sie sich über die Trennung auf. Nur Gefühle, davon redet sie nie.
Michael ist meiner Meinung nach viel zu gut für sie. Er lässt ihr alle durchgehen. Es gibt so oft Streit wegen etwas woran ich nie gedacht hätte. Sie regt sich über Sachen auf, die andere normal finden.
Und der große Streit, den die beiden wieder auseinandertreibt? Ein einziger Witz. Ein absoluter Witz. Ich konnte dreiviertel der Entschiedungen nicht nachvollziehen.

Dabei hatte ich mich so darüber gefreut, dass Jeane eine Bloggerin ist und sie so anders ist als alle anderen. Sie schwimmt bewusst gegen den Strom. Zieht alles an was ihr gerade passt und hält nie die Klappe. So zusammengefasst könnte ich sie echt mögen. In der Praxis war sie für mich der Horror.
Ich würde es euch nicht unbedingt ans Herz legen, obwohl es auch seine guten Szenen hat. Ich will das Buch irgendwie nicht vermiesen, auch wenn ich es nicht mochte. Denn ihr habt eventuell eine andere Sichtweise.

Hat einer von euch das Buch schon einmal gelesen? Wie fandet ihr es?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s