Sweet as Sin von J.T. Geisinger

wpid-20150920_174827.jpg

Sweet as Sin handelt von einem Rockstar der auf den ersten Blick den amerikanischen Traum lebt. Aber auch nur auf den ersten Blick…

Inhalt: Kat ist Make-up Artist und soll für einen Videodreh die Frau schminken. Die ist allerdings stockbesoffen und nicht in der Lage ihre Augen offen zu halten.
Nico Nyx ist der Liedsänger von Bad Habit und als er Kat erblickt verdunkelt sich. Innerhalb von ein paar Minuten ist die Sache geritzt. Kat ist die neue Frau im Video. Die Frau die ihn am Altar stehen lässt.
Nach dem Dreh lässt Nico nicht mehr von ihr ab. Ruft sie an, will ein Date und vor allen Dingen in ihr Bett. Sie sträubt sich, doch wer kann diesem Mann schon widerstehen? Kat nicht.
Jemand stirbt, jemand aus der Vergangenheit taucht wieder auf und Einbrüche finden statt. Kann das frische Paar dieser Belastungsprobe standhalten?

Meinung: Kat Reid ist emotional sehr unsicher. Sie zieht sich bei jeder ungereimtheit, sei sie noch so verschwindend klein, zurück. Sie hat Angst verlassen und verletzt zu werden, deshalb ist lieber sie diejenige die den Rückzieher antritt. Doch da stößt sie bei Nico auf Granit. Er hat einen schon aggresiven Beschützerinstinkt, der einem Angst machen kann. Er ist roh, rau und frei Schnauze.
Ich habe Kat hier und da mal gehasst, weil sie kein Vertrauen hatte. Das lag teilweise an ihrer Kindheit, aber teilweise fand ich es auch ein bisschen krass. Never the less, war es ein Vergnügen Nico bei seinen Tantrums zuzusehen. Manchmal wie ein kleines Kind das seinen Willen nicht bekommt und manchmal auf eine Weise bei der… ich einfach seufzen musste, weil es so romantisch war.
Wir haben hier ein 1a verängstigtes Mädel, einen supercoolen Macho der keine Weiche Seite hat, eine Liebesbeziheung die schnell aufgebaut wird und gleich eine Feuerprobe zu bestehen hat.
Es ist rasant und ohne große Pausen. Eine Achterbahnfahrt.Ich lege es euch ans Herz.

Sprache und Aufbau: Hier hatte man nur eine Sichtweise und das war die von Kat. Ein wenig Schade, weil Nico keine weiche Seite gezeigt hat, aber in seinen Gedanken eventuell etwas mehr Gefühl gezeigt haben.
Sprache war kein großes Thema. Viele viele Schmipfwörter, eine Menge Dirty-Talk und die Grundlagen die man aus der Schule mitgenommen und hoffentlich behalten hat.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.