Iron Witch von Karen Mahoney

wpid-20150810_195227.jpg

Iron Witch in ein Roman voller überraschender Wendungen. Donna trägt seit… naja eigentlich schon immer Handschuhe die bis zum Ellenbogen reichen. Sie fühlt sich durch einen Unfall in ihrer Kindheit entstellt.

Inhalt: Donna hat eiserne Tatoos, die bis unter ihre Haut reichen. Maker hat sie ihr verpasst, nachdem ein Waldelf sie angegriffen hat. Ihr vater ist gestorben um sie zu retten.
Weil sie so ungewöhnlich sind versteckt sie sie vor jedem und stößt damit auf unverstehen bei ihrn Mitschülern. Sie wird nicht gerade emocht. Auf einer Party trifft sie Xan. Er hat was mysteriöses an sich. Die beiden vertrauen sich sofort.Doch es gibt Probleme. Probleme die sich nicht einfach vergessen lassen…

Meinung: Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen und die Inhaltsangabe klang vielversprechend. Doch irgendetwas hat mich zurückgehalten. Etwas hat mir weiß machen wollen, das es mir nicht gefallen wird.
Ich lag völlig daneben. Ich habe es genossen. Es war frisch und die perfekte Lektüre, wenn man nicht viel nachdenken wollte.
Donna fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut, sie schämt sich für das Eisen in ihren Armen. Dadurch hat sie mehr Stärke als andere und nutzt das kläglich aus um ihren Mitschülern Angst einzujagen.
Xan hatte mal Flügel, die wurden ihm allerdings ausgerissen. Er war als Kind von den Elfen entführt worden.
Es ist eine leichte Lektüre mit Wendungen die man nicht leicht vorhersieht. Die „Anderswelt“ so nenne ich sie mal, ist nur denjenigen bekannt, die auch darin leben bzw ein Teil davon sind. Es scheint nicht viele Wesen zu geben oder sie kommen einfach nicht in dem Buch vor.
Die Charaktere sind nicht besonder tiefsinnig oder kompliziert, sie sagen was sie denken und fühlen und kommen damit weiter. Es gibt kein großes Versteckspiel, mal abgesehen das nicht immer alles ihren Eltern erzählt wird, aber wer macht das schon? 😀

Eine perfektes Buch für den Strand. Man kann ohne Probleme nach einer Runde im Wasser wieder einsteigen ohne sich verwirrende Beziehungen ins Gedächtnis rufen zu müssen. Auch ist es perfekt, wenn man nicht gerade ein Buchfreak ist und länger als ein oder zwei Tage brauch um ein Buch zu lesen.

Für Hardcore-Leser wahrscheinlich etwas zu lasch.
Für Gelegenheits-Leser ein Traum.

Advertisements

2 Gedanken zu “Iron Witch von Karen Mahoney

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s