The Abduction von Erin Durante

wpid-20150901_180854.jpg

The Abduction ist eine Alien-Romanze die mal etwas anders abläuft als in Obsidian oder den ganzen anderen Teenager-Versionen einer romantischen Beziehung.

Inhalt: Samantha musste sich mal eine Auszeit nehmen und ist mit ihren Freunden nach Las Vegas gefahren. Doch im Hotel erwartet sie eine Überraschung. Plötzlich gehen alle Lichter aus. Schreie ertönen und seltsam gestreifte Menschen tauchen auf. Tja, es dauert nicht lange und es stellt sich heraus das es eben keine Menschen sind, sondern Aliens.
Diese paaren sich willkürlich mit jedem weiblichen Menschen den sie finden. Ein absurdes Bild.
Sam bekommen sie auch, doch sie ist nicht so willig wie alle anderen. Das liegt daran, dass sie Medikamente gegen eine Erkältung nimmt, die die Droge die die Aliens verwenden abschwächt.
Trotzdem muss sich mit auf ihren Planeten. Dort dürfen die Menschen die Wohnung nicht verlassen und ihr Alien teilt sich seine mit seinem Bruder.
Blöd nur, das Sam seinen Bruder um einiges besser findet als ihren „vorherbestimmten“ Partener und das ist Hochverrat…

Meinung: Ich bin zwiegespalten.
Einerseits war es ganz unterhaltsam, andererseits gab es in der Welt ein paar Ungereimtheiten. Wieso ist es so einfach die Regeln zu umgehen? Warum spielt die Regierung bei den Hotelentführungen mit? Ganz genau die Regierung weiß von den aliens und stellt Urlauber zu verfügung? Warum zum Teufel?
Es war alles ein wenig absurd. Andererseits, da sind Aliens involviert, da muss es doch seltsam zugehen, oder?

Aber mal kurz zu ihrer Rasse. Sie sind wie Tiger gestreift, haben spitze, lange Krallen und spitze Zähne. Dabei reißen sie keine Tiere, also sollten die sich nicht evolutionsmäßig zurückgebildet haben, sowie unser Blinddarm nur noch ein Rudiment ist? Zudem haben sie nur funktionsmäßige Nahrung ohne einen wiklichen Geschmack. Die Häuser sehen aus wie Plattenbauten und die Wohung sind 0815 ausgestattet. Niemand hat irgendwelchen Krimskrams.
Da passt das aussehen (tierisch) nicht wirklich zum modernen Lebensstil.

Aber mal weg von den ganzen Detaildingen. Schauen wir uns noch kurz die Charaktere an. Sam kommt erstaunlich gut mit dem ganzen klar. Nachdem sie versucht sich aus dem Fenster zu stürzen und ein Attentat geplant hat. Dann kommt da der ältere Bruder, die verbotene Frucht. Er ist ein Soldat und ruppiger. Hat einfach mehr erlebt und weiß was er vom Leben zu erwarten hat. Die beiden geben ein Paar ab, dass sich regelmäßig fetzen wird, aber auch fantastische Wiedervereinigungen feiern wird.

Ich würds nicht unbbedingt weiterempfehlen.

Sprache: War ungewohnt. Nicht so flüßig wie gewohnt. Klang ein wenig eingerostet, doch der Inhalt ist gut zu verstehen und Fremdwörter werden eigentlich gemieden, dafür das eine neue Rasse und Raumschiffe ins Spiel kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s