Maid for the Rock Star von Demelza Carlton

wpid-20150809_212433.jpg

Maid for te Rock Star habe ich auf meiner Liste gehabt. Ich habe schon so viele Rockstar-Bücher gelesen, dass es kaum mehr etwas gibt was ich nicht kenne. Deshalb habe ich mich gefreut als dieses Exemplar kam.
Mal schauen, ob es sich gelohnt hat.

Inhalt: Audra arbeitet auf einer Insel auf der die Schönen und Reichen Urlaub machen, wenn sie mal keine Lust auf die Presse haben. Doch auch die Normalos können, abseits natürlich, die frische Brise genießen. Audra hat bisher nur im Bereich der noramlen Gäste gerarbeitet und wird kurzfristig für die Pearls (anderes Wort für die Stars und Sternchen) eingeteilt.
Jay ist einer von ihnen. Momentan hat er verdammte Probleme damit herauszufinden wer er eigentlich ist. Da kommt ihm seine hübsche Maid gerade recht. Doch die lässt sich nicht so leicht um den Finger wickeln. Beziehungen zwischen Gästen und Angestellten sind strengstens verboten.

Meinung: Ich habe das ebook für 99Cent gekauft. Da erwarte ich nicht so viel. Obwohl es mittlerweile für diesen Preis schon richtig gute Exemplare auf dem Markt gibt.
Dieses hier gehört nicht zu der Sorte. Es ist ein kleiner Happen für zwischendurch, doch sättigen tut er dich nicht.
Audra hat am Anfang nur Abscheu für den Rockstar übrig. In ihren Gedanken ist da nichts von Leidenschaft oder Attraktivität zu finden.
Plötzlich von einer Seite auf die andere hat sie sich nicht mehr unter Kontrolle und muss sich extrem bändigen, damit sie ihm nicht die Klamotten vom Leib reißt.
Sobald das passiert ist, rennt sie weg und das angebliche Feuer in ihrem Inneren ist wieder erloschen. Einfach so.
Jay ist da nachvollziehbarer. Seine Band wird sich aufgelösen und er weiß nicht wer er ist ohne seine Auftritte und sein Image. Er fängt an Literatur zu zitieren und hört auf mit jedem rumzuschlafen. Manchmal kam er einem vor wie ein Kind auf der Suche nach seiner Persönlichkeit. Gejammert und geweint, auf der Suche nach Anerkennung und Zuneigung.

Ein Waschlappen der (SPOILER) nicht weiß worauf er sich einlässt, weil Audra nicht schnell genug wegkommen kann und einen Job in Alaska angenommen hat. Das ist das Ende vom Buch. Sie geht weg. Den zweiten Teil werde ich mir sehr wahrscheinlich nicht mehr zulegen. Die Charaktere haben mir nicht imponiert und das Ende war gezwungen, damit noch ein Folgeband herausgebracht werden kann.

Sprache und Aufbau: Ich hatte keinerlei Probleme den Text zu verstehen. Der Inhalt war simpel und Fremdwörter oder besondere Fachwörter wurden nicht verwendet. Circa 80Prozent der Geschichte ist aus der Sicht von Audra geschildert. Der Rest ist aus der Sicht von Jay. Ich finde es schade, dass er so wenig Platz bekommen hat. Seine Gedanken waren mit sehr viel lieber und interessanter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s