Twilight Hunter von Kait Ballenger

wpid-20150804_160603.jpg

Twilight Hunter ist das erste Buch einer neuen Serie in der Gestaltwandler auftreten. Ausreißer werden von der Execution Underground Gesellschaft zur Strecke gebracht. Zu denen gehört auch Jace.

Inhalt: Jace ist schon seit einiger Zeit bei der Execution Underground. Dort gilt er als einer der besten Werwolfjäger. Tja, wenn die wüssten das er selbst zur Hälfte einer von diesen Viechern ist, würde er nicht mehr unter ihnen weilen.
Ein Serienmörder treibt sich in den Gassen herum. Er vergewaltigt Frauen und foltert sie. Jace ist sich sicher das es ein Wolf ist, schließlich verrät ihm das seine Spürnase. Doch er kommt dem Kerl einfach nicht auf die Schliche. In einer Nacht jedoch findet er das fünfte Opfer zusammen mit einem Wolf.
Dieser Wolf ist jedoch nicht der Täter, sondern eine Frau die sich selbst auf die Suche nach dem Monster gemacht hat. Frankie ist die Anführerin ihres Rudels und will niemand anderen der Gefahr aussetzen den Dreckskerl zu suchen.
Wie es der Zufall will ist in dieser Nacht auch ihr Paarungszyklus und die beiden landen im Bett. Dabei hasst Jace seine Abstammung abgrundtief. Doch am nächsten Morgen arbeiten sie zusammen um dem Morden ein Ende zu machen. Dinge kommen zum Vorschein, von denen keiner hätte auch nur ahnen können…

Meinung: Ich habe das Buch verschlungen. In zwei Happen aufgefuttert und die letzten Krümel inhaliert. Der Auftakt den Kait Ballenger uns hier liefert ist mehr als sein Geld wert.
Dabei ist die Geschichte jetzt nicht irgendetwas neues. Nein, man kennt die Geschichte schon aus zahlreichen anderen Büchern dieser Art. Doch die Autorin hat es hinbekommen, dass man keine Ahnung hat was als nächstes kommt.
Bei so vielen Büchern ist der Mörder schon früh erkennbar, vor allem, wenn wie hier, auch aus seiner Sicht die Vorgänge geschildert werden. Der Name des Mörders, Robert, ist dem Leser schon ziemlich früh bekannt, aber die Verbindung und der Grund für sein Handeln blieben mir bis zum Schluss verborgen.
Auch die Liebesgeschichte der Protagonisten war ziemlich glaubwürdig und an manchen Stellen zum dahinschmelzen putzig. An anderen Stellen wollte ich mir vor Verzweiflung die Haare raufen, aber ich habe meine Hände gebraucht um die Seiten weiterzublättern.
Zwischen Jace und Frankie gibt es einige Streitigkeiten die sooo leicht hätten verhindert werden können. Ist auch nichts neues, die Autoren lieben es uns in den Wahnsinn zu treiben und wir können nicht aufhören es uns immer wieder anzutun 😀 .
Da gibt es nur eine winzige Sache die ich nicht mochte. Wenn die zwei gestritten haben waren sie nach drei Sekunden nicht mehr sauer. Nein, sie haben gedacht „Oh, ich kann seinen/ihren Standpunkt so verstehen, aber er/sie hat klar gemacht das er/sie nichts mehr mit mir zu tun haben will, also Bye-Bye“. Die waren einfach nur stur, dickköpfig und von sich eingenommen.
Doch das war nur ein kleiner Aspekt und ich werde das Buch so was von weiterempfehlen, weil es mich total gefesselt hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.