Liebe auf den zweiten Blick von Lynsay Sands

wpid-20150804_162346.jpg

Liebe auf den zweiten Blick ist ein amüsanter Roman den man besser nicht unterschätzen sollte. Ein Lachanfall und ernste Sorgenfalten sind garantiert.

Inhalt: Clarissa ist ohne ihre Brille fast blind. Sie ist kurzsichtig und kann ohne ihr Nasenfahrrad nichts und niemanden erkennen der ihr nicht ziemlich nahe kommt. Deshalb ist es höchst unfair von ihrer Stiefmutter ihr die Brille zu entreißen und kaputt zu machen. Ihre Stiefmutter glaubt mit dem Teil sähe sie hässlich aus und würde niemals einen Ehemann finden.
Deshalb passieren ihre immer wieder unschickliche Dinge in der Öffentlichkeit. Das verschütten von Tee oder verkleckern von Essen. Einigen Männern die sich von ihrer Blindheit nicht haben abschrecken lassen ist sie beim Tanz häufig auf die Füße getreten oder hat ihren Schoß als Tisch missbraucht (Wieso musste er auch eine braune Hose anziehen? Selbst Schuld das ihm der heiße Tee dann sein Gemächt verbrüht hat.). Einem anderen hat sie die Perücke angezündet und das sind nur einige Missgeschicke.
Adrian lässt sich von diesen Horrorgeschichten allerdings nicht abschrecken. Er hat ein vernarbtes Gesicht und findet es erfrischend, dass das Weib vor ihm nicht angeekelt zurückzuckt. Sie treffen sich auf einigen Bällen und eine einzigartige Verbindung entsteht zwischen ihnen. Clarissa erzählt ihm von all ihren unglücklichen Begegnungen die nicht nur mit Männern in Verbindung stehen und Adrian kommt langsam der Verdacht auf das nicht alles Unfälle sind.
Jemand hat es auf sie abgeshen.
Durch einen peinlichen Zufall müssen die beiden Heiraten um einen Skandal zu vermeiden und das Schicksal nimmt seinen Lauf.

Meinung: Selten habe ich dermaßen oft schmunzeln müssen. Die beschriebenen Unfälle und die pikierten Schreie der Männer sind einfach zu komisch gewesen. In diesem Buch sind viele Männer ein Abklatsch aus irgendwelchen zutiefst schnulzigen Büchern. Das müsste mich eigentlich abschrecken, aber es hat zu viel Spaß gemacht diesen Herren dabei zuzusehen wie sie „gedemütigt“ werden und das von einer Dame.
Clarissa ist ziemlich naiv was die Welt anbelangt. Das liegt teilweise darn, dass sie ohne Brille einfach nicht sehen kann was wirklich gespielt wird und teilweise an ihrer Stiefmutter die ihr einfach verschweigt wie das Leben funktioniert. Andererseits kompensiert sie ihr naives Verhalten mit einer ordentlichen Portion Mut und Neugier.
Adrian war mal ein richtiger Frauenheld, doch nachdem er aus dem Krieg gekommen ist und die Frauen ihn wie ein Tier gesehen haben, ist sein Selbstvertrauen in ein Häufchen Asche verwandelt worden. Wenn man in seiner Sicht die Dinge erlebt, spürt man richtig seine Verunsicherung im Hinblick auf Frauen. Obwohl er nach außen hin noch cool auf andere wirkt ist das alles nur Fassade.
Ich mochte es, dass der Held der Geschichte kein Bad Boy ist, sondern ein normaler Mensch mit seinen Ecken und Kanten. Es war auch erfrischend das die Heldin trotz ihres Mangels an Sehvermögen taff und unerschrocken war. Normalerweise sind die Frauen ja dann immer als schwach und kränklich dargestellt. Das war hier überhaupt nicht der Fall.
Weshalb ich es sehr genossen habe, die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.

Auf jeden Fall ein Buch für zwischendurch und eine Aufforderung an jeden, denn das Leben ist nicht immer Zucker schlecken, aber mit dem richtigen Blickwinkel ein Abenteuer mit Höhen und Tiefen.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Liebe auf den zweiten Blick von Lynsay Sands

  1. Hi,

    ich habe das Buch schon eine ganze Weile in meinem Schrank stehen und hol’s immer wieder raus, weil ich es einfach toll finde ❤
    Ich kann dem nur zustimmen, was du hier schreibst 🙂
    Magst du vielleicht auch mal auf meinem Buch-Blog reinschauen? Ich habe zwar erst gestern mit dem Bloggen zu Büchern angefangen, aber ich habe fest vor, schnell einige Bücher mehr zu rezensieren 😀

    Liebe Grüße,
    Celina
    (www.celinasbuecherregal.wordpress.com)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.